Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 11.11.2018, 18:01
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.153
Standard Irgend wie und sowieso

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Ergänzend dazu was die Verwendung der Spendengelder bei der PETA betrifft:


https://www.test.de/Spenden-Diesen-O...33447-4633453/
Hallo Sportsfreunde

irgend wie und sowieso kann ich beim besten willen nicht verstehen dass sich einige "tierliebende Taubenhalter"* über Spenden der größte Posten der Einnahmen von Peta aufregen. Mir wäre das scheißegal wie viel Personalkosten aus den Spenden verwenden werden !!
Es wäre angebrachter die ach so "tierliebende Taubenhalter" sie würden sich um das Brieftaubenwesen mit den vielen dunklen Kapitel an Ereignissen, die sehr schlimmes Tierleid verursachen, was man gerade wieder während der Reisesaison 2018 erleben musste, kümmern (dann bräuchte man Peta nicht) denn wenn sie es nicht tun machen es eben andere !!!!!.

NS. Quelle Peta: Die Tierrechtsorganisation Peta Deutschland e.V. will jedem Tier zu einem besseren Leben verhelfen. Selbsterklärtes Ziel ist es, Tierquälerei aufzudecken, Politiker und die Öffentlichkeit über die anhaltende, weit verbreitet und nicht zu akzeptierende Tierquälerei aufzuklären sowie die Einsicht zu fördern, dass Tiere einen naturgegebenen Anspruch darauf haben, mit Respekt und Achtung behandelt zu werden“. Das kostet Geld, und zwar über 7 Mio. 87% der Spenden fließen direkt in unsere Aufklärungskampagnen, Öffentlichkeitsarbeit und politische Arbeit. So kann das jeder in unseren Jahresberichten nachlesen, die wir zum einen auf unserer Homepage veröffentlichen und die außerdem von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft verfasst werden - also nicht von einem vereinsinternen PETA-Vertreter.

*Zitat Verband:...möchten an dieser Stelle zwischen Brieftaubenzüchtern und tierlieben Taubenhaltern differenzieren. Es gibt wirklich eine Reihe von Menschen, die Tauben halten, weil sie die Tiere lieben.
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 12.11.2018, 00:59
Günter W. Günter W. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Ort: Lübeck
Beiträge: 38
Standard

[QUOTE=WernerW;183636]Oh oh Klaus
Guten Morgen...
ich denke mal du verwechselst "Peta" mit den "Tierschutzvereinen"... sicher ist das sie auch mal des Öfteren Floskeln verbreiten, die man vermeiden sollte, genau so wie manche Brieftaubenzüchter immer wieder behaupten das es im Brieftaubenwesen keine dunklen Kapitel bzw. Ereignisse gibt......(z.B.2018)

Klaus ich mache es kurz....

PETA geht es gar nicht um die Belange der Tiere (wie Tierschutzvereinen)
sondern bei PETA arbeiten Menschen, die sich entschlossen haben, ihre ganze Energie darauf zu verwenden, Tierleid und Tierquälerei zu stoppen.....
Recherche-Team sind permanent in ganz Deutschland unterwegs, um Missstände aufzudecken und um Tierquälereien mit Unterstützung von PETAs Rechtsabteilung konsequent vor Gericht zu bringen.


Wünsch die noch einen schönen Tag !

NS. Weder Peta noch die Tierschutzvereine können das Brieftaubenwesen verbieten !!!!!!
Quatsch: das machen Gerichte.

Hallo Timo, Klaus und Werner sowie alle anderen Tierschutzgegner, aber auch die Tierschutz-Versteher im (Bt-)VB (wie ich),


bis jetzt habe ich mich noch nicht zu diesem Zitat geäußert, wollte es eigentlich aucgar nicht, weil
1.) Das Ist mir im Tenor alles viel zu polemisch,theatralisch, unqualifiziert und niveaulos, was da über Peta und Tierschutz behauptet, unterstellt wird (Stichwort :bereichern an Fördermitteln u.a.).
Exemplarisch dafür Werners völlig widersprüchliches Zitat (Auszug):

Peta geht es nicht um die Belange der Tiere (wie den Tierschutzvereinen),
sondern . . . bei Peta arbeitende Menschen . . . die sich entschlossen haben,. . . , Tierleid und Tierquälerei zu stoppen. . . . (voller Text s. o.). (alles Kappes, sagt der Rheinländer)

2.)
Klaus:
. . . Flüge über 600 km, da dürfte wirklich nur mit Genehmigung des Verbandes aufgelassen werden. . . . .
Unabhängig davon, dass der VB das bei derzeit noch rund 600 RV'n ( viele davon unter/nahe der Auflösungsgrenze von 20 Schläge § 10 V.3. Satzung), das weder personel, noch vom zeitlichen Aufwand her gar nicht leisten könnten, es macht auch das gar keinen Sinn.
Was kann der VB besser als ein regionaler Flugleiter?
Antwort: nämlich gar nichts.
Begründung:
Die Probleme und ihre Lösungen befinden sich vor Ort bei den handelnden Personen, den nicht unbedingt qualifizierten, sondern zertifizierten Flugleitungen und den Flugveranstalter (s. Preisliste).
Da passt der derzeitige Artikel von Peter Janssen in der BTZ ja wie die Faust aufs Auge.
Es grüßt Euch, Euer Günter W.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 12.11.2018, 08:06
LOCKE+ LOCKE+ ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 07.02.2010
Ort: witten
Beiträge: 234
Standard

Es steht außer Frage, dass die Botentaube und als deren Nachf...ahren unsere heutigen Brieftauben definitiv zum immateriellen Kulturgut zählen. Dazu haben diese Tauben in der Vergangenheit bei der Übermittlung von Nachrichten im Militär- und Wirtschaftsdienst zu viel geleistet.
Genauso wie jährlich zig Millionen Zugvögel bei ihren Herbst- und Frühjahrszügen ums Leben kommen, bleiben auch viele Brieftauben bei der Reise auf der Strecke. Die Überwindung weiter Distanzen ist grundsätzlich immer mit Verlusten verbunden. Das geht dem Lachs in Alaska genauso, wie dem Elefanten in Afrika. Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass die Einen aus Futterknappheit wandern oder um sich fortzupflanzen und den Brieftauben die Wanderung auferzwungen wird. Aber selbst die Stammform, die Felsentaube, legt große Stecken aus eigenem Antrieb zurück. Bei ihr finden auch nicht alle wieder Heim; mehr noch: Jungtiere führen sog. Dispersionswanderungen durch und suchen sich neue Reviere.
Ich halte es überdies für sehr gefährlich, ein Kulturerbe nach dem heutigen Zeitgeist zu bewerten. Es darf nicht die Aufgabe der UNESCO sein, ein Kulturerbe anhand der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Strömungen zu bewerten. Derzeit leben wir in einer Epoche der Gutmenschen und Vegetarier. Es ist hip "Grün" zu wählen und für das Tierheim zu spenden. In dreißig Jahren sieht es vielleicht ganz anders aus. Die Aufgabe der UNESCO besteht lediglich darin, zu bewerten, ob ein Brauch, eine Tradition, ein Bauwerk etc. zu einer früheren Zeit besondere Bedeutung hatte und deshalb schützenswert ist oder nicht. Ich gebe mal ein Beispiel: Das Kolosseum in Rom. Dieses wurde Anfang der 80er zum Weltkulturerbe erklärt. Es war berühmt für Gladiatorenkämpfe, durchgeführt von Sklaven oder Kriegsgefangenen, die versuchten ihre Freiheit durch die grausamen Kämpfe wieder zu erlangen. Auch wenn diese Kämpfe unserem heutigen Zeitgeist entsprechend grausam sind, waren sie es für die Mehrheit der Menschen zur damaligen Zeit nicht. Wenn wir also unsere heutigen Maßstäbe anlegen, dann dürfte das Kolosseum kein Weltkulturerbe sein, sondern müsste abgerissen werden. Genauso ist es bei den Brieftauben. Die Einwände der Tierschützer hin oder her. Im Ersten Weltkrieg wurde entsprechend dem damaligen Zeitgeist nicht ein Gedanke daran verschwendet, ob die Brieftaube als Strassentaube endet oder auf dem Feld verhungert, sofern sie sich verfliegt. Sie hat als Botentaube viele Menschenleben gerettet und wurde teilweise mit Medaillien ausgezeichnet. Da der Mensch sich ihrer Fähigkeiten seit Jahrhunderten bedient, ist sie daher ein Kulturgut. Das mag man gut finden oder nicht, aber die Tatsachen sprechen für sich.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 12.11.2018, 08:17
Hotwing50 Hotwing50 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Völklingen
Beiträge: 480
Standard

Zitat:
Zitat von WernerW Beitrag anzeigen


*Zitat Verband:...möchten an dieser Stelle zwischen Brieftaubenzüchtern und tierlieben Taubenhaltern differenzieren. Es gibt wirklich eine Reihe von Menschen, die Tauben halten, weil sie die Tiere lieben.

Guten Morgen,


könntest du bitte kurz die Quelle mitteilen, wo der Verband diese Aussage getätigt hat


Gruß
Hans-Albert
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 12.11.2018, 16:37
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.153
Standard

[QUOTE=Günter W.;183677]
Zitat:
Zitat von WernerW Beitrag anzeigen
Oh oh Klaus
Guten Morgen...
ich denke mal du verwechselst "Peta" mit den "Tierschutzvereinen"... sicher ist das sie auch mal des Öfteren Floskeln verbreiten, die man vermeiden sollte, genau so wie manche Brieftaubenzüchter immer wieder behaupten das es im Brieftaubenwesen keine dunklen Kapitel bzw. Ereignisse gibt......(z.B.2018)

Klaus ich mache es kurz....

PETA geht es gar nicht um die Belange der Tiere (wie Tierschutzvereinen)
sondern bei PETA arbeiten Menschen, die sich entschlossen haben, ihre ganze Energie darauf zu verwenden, Tierleid und Tierquälerei zu stoppen.....
Recherche-Team sind permanent in ganz Deutschland unterwegs, um Missstände aufzudecken und um Tierquälereien mit Unterstützung von PETAs Rechtsabteilung konsequent vor Gericht zu bringen.


Wünsch die noch einen schönen Tag !

NS. Weder Peta noch die Tierschutzvereine können das Brieftaubenwesen verbieten !!!!!!
Quatsch: das machen Gerichte.

Hallo Timo, Klaus und Werner sowie alle anderen Tierschutzgegner, aber auch die Tierschutz-Versteher im (Bt-)VB (wie ich),


bis jetzt habe ich mich noch nicht zu diesem Zitat geäußert, wollte es eigentlich aucgar nicht, weil
1.) Das Ist mir im Tenor alles viel zu polemisch,theatralisch, unqualifiziert und niveaulos, was da über Peta und Tierschutz behauptet, unterstellt wird (Stichwort :bereichern an Fördermitteln u.a.).
Exemplarisch dafür Werners völlig widersprüchliches Zitat (Auszug):

Peta geht es nicht um die Belange der Tiere (wie den Tierschutzvereinen),
sondern . . . bei Peta arbeitende Menschen . . . die sich entschlossen haben,. . . , Tierleid und Tierquälerei zu stoppen. . . . (voller Text s. o.). (alles Kappes, sagt der Rheinländer)

2.)
Klaus:
. . . Flüge über 600 km, da dürfte wirklich nur mit Genehmigung des Verbandes aufgelassen werden. . . . .
Unabhängig davon, dass der VB das bei derzeit noch rund 600 RV'n ( viele davon unter/nahe der Auflösungsgrenze von 20 Schläge § 10 V.3. Satzung), das weder personel, noch vom zeitlichen Aufwand her gar nicht leisten könnten, es macht auch das gar keinen Sinn.
Was kann der VB besser als ein regionaler Flugleiter?
Antwort: nämlich gar nichts.
Begründung:
Die Probleme und ihre Lösungen befinden sich vor Ort bei den handelnden Personen, den nicht unbedingt qualifizierten, sondern zertifizierten Flugleitungen und den Flugveranstalter (s. Preisliste).
Da passt der derzeitige Artikel von Peter Janssen in der BTZ ja wie die Faust aufs Auge.
Es grüßt Euch, Euer Günter W.
Hallo Günter
...ist schon irgendwie unterhaltend dein undefinierbares Geschreibsel Oh man... so wie du schreibst, bist du doch eh zu unfähig, um die Texte zu lesen deshalb nur ein Zitat als Antwort:
Wenn Verstand und Unverstand sich berühren, so gibt es einen elektrischen Schlag. Das nennt man Polemik.
Friedrich von Schlegel
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 12.11.2018, 17:02
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.153
Standard

Zitat:
Zitat von Hotwing50 Beitrag anzeigen
Guten Morgen,


könntest du bitte kurz die Quelle mitteilen, wo der Verband diese Aussage getätigt hat


Gruß
Hans-Albert
Hallo Hans Albert

ist schwierig im Moment

http://www.tierlobby.de

ich schau mal morgen in mein Archiv nach wenn der Link nicht geht.
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner

Geändert von WernerW (12.11.2018 um 17:06 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
QouVadis Taubensport II Alfred Weber Züchter-Stammtisch 64 31.08.2018 19:14
Mitgliederwerbung rosenzweig Züchter-Stammtisch 71 22.06.2014 10:49
PETA-Hetze schon zu den Vorflügen bering Züchter-Stammtisch 62 20.04.2011 21:46
Zeitungsbericht WAZ Frajodu Züchter-Stammtisch 14 24.09.2010 21:00
Und es geht weiter... bering Züchter-Stammtisch 40 23.09.2010 14:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.