Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Team Internet-Taubenschlag
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.09.2014, 12:19
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.454
Standard

Hallo Stefan,

die größte Diskrepanz bei OLRs ist doch,dass dies Veranstaltungen mit Gewinnerzielungsabsicht sind. Sowohl ganz real vom Veranstalter als auch fiktiv von denen,die dort Tauben hinschicken. Jeder möchte,dass seine Taube auf die Flüge geht,um möglicherweise was zu gewinnen. Zudem gibt es ein recht starres Korsett aus Terminvorgaben.

Die Taube wird hier eher noch zum reinen Objekt "degradiert" als beim Liebhaber am Schlag wo sie tatsächlich mehrheitlich als lebendes,liebenswertes Wesen registriert wird.

Zudem habe ich manchmal das Gefühl,dass es eine schweigende Mehrheit gibt,die schwere Verläufe bei OLRs sogar begrüßt,nach dem Motto "die Harten haben gewonnen". Massenankünfte beim Endflug? Kaum eine Werbung für das Rennen. Ist ja nicht mehr spannend und zu viel "Glück" dabei.

Es wird weniger auf die Taube als auf den Terminplan und die Bedürfnisse der Teilnehmer/Endflugbesucher Rücksicht genommen. Siehe aktuell Kohaus.

Doch selbst wenn du bei so einem Rennen mal den Gewinnerzielungsfaktor ausser Acht lässt,so wie beim ITOLR 2013, hast du immer noch das sehr große Problem,dass du Tauben aus xxx verschiedenen Schlägen und Millieus zusammenführst. Der Ausbruch von Krankheiten ist kaum zu verhindern, es sei denn,man gebraucht von Beginn an massenhaft Antibiotika zur Prophylaxe. Will man das nicht,wird man genau wie wir Krankheiten fast zwangsläufig bekommen, welche Tauben kosten können( Münsterlandderby war glaube ich dieses Jahr sehr schlimm betroffen,oder?).

So kann ich dir leider auch kein Rennen sagen,wo immer wenig (und was bedeutet wenig? 10% übers Jahr ? 20%? 40%) Verluste sind. Auf dem Ostseerennen wurden zum Endflug noch über 900 Tauben eingekorbt. Sind aber auch erst knapp über 600 da nach einer Woche. Ist das wenig verlustreich? Ich weiß es nicht.

Beim ITOLR 2013 wurden 90 Tauben angeliefert. Nach der Reise waren noch 51 da. Verluste gab es durch Krankheit, Draht, Greifvögel und die Reise. Und damit waren wir durchaus zufrieden. Aber auch hier waren es übers Jahr fast 50 % Verlust. Ich denke es ist schwer, einen Richtwert für die Bedeutung des Wortes "gering" anzugeben.

Und jeder muss abwägen,ob er Tauben zu einem Rennen gibt und sie somit auch den bekannten Gefahren aussetzt.

Gruß,

Michael
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de

Geändert von argail (21.09.2014 um 12:21 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.09.2014, 17:22
Benutzerbild von stw
stw stw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2012
Ort: SICKTE
Beiträge: 140
Standard

Hallo Michael,
gerade weil bei (manchen) OLR die Anzahl der nach der Reise noch vorhandenen Tauben für meinen Geschmack zu gering ist bin ich auf der Suche nach einem OLR, das irgendwas besser macht als andere, sprich es schafft, nach der Reise prozentual mehr Tauben noch auf dem Schlag zu haben, egal ob nun durch (noch) bessere Versorgung oder durch (noch) umsichtigere Auflassentscheidungen.
Denn eins ist klar: ist meine Taube ausgeblieben, kann sie keine Preise fliegen (logisch oder...).
Bevor ich also zum ersten Mal überhaupt an einem OLR teilnehme schau ich mich eben um, ob es irgendwo ein OLR gibt dass sich im Punkto Taubenverluste positiv hervorhebt.

Ich hoffe immer noch auf konstruktive Rückmeldungen.

Ich finde geringe Jungtaubenverluste wären für einen Veranstalter doch durchaus ein Reklameargument, frei nach dem Motto 1000 Tauben angeliefert, nach den Finalflug noch 999 auf dem Schlag........

Gruss
Stefan
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.09.2014, 19:32
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.306
Standard

Hallo Stefan

Wie viele Züchter schaffen denn auf dem eigenen Schlag so eine geringe Verlust Quote ? Die Realität sieht ja leider anders aus.
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.09.2014, 21:24
Benutzerbild von stw
stw stw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2012
Ort: SICKTE
Beiträge: 140
Standard

Hallo Hermann,
ist schon klar, Dass das selbst die grössten Koryphäen nicht hinbekommen, sollte jedem klar sein. Aber hätte ich 1000 angeliefert und 800 noch da geschrieben, dann hätte sich jemand an den anderen 200 hochgezogen.
deswegen die -nicht wirklich ernst gemeinten 1000/999

Gruss

Stefan
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.09.2014, 21:32
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.454
Standard

Moin Stefan,

ich denke, ein OLR unter 50 % Verlusten nach Endflug der angelieferten Tauben wirst du nicht finden Zumindest istb mir keins bekannt. Und selbst das wäre doch eine gute Quote so blöde sich das anhören mag.

Gruß,

Michael
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.09.2014, 21:47
Taubenmanni Taubenmanni ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Neuwied
Beiträge: 90
Standard

Hallo,
am Ostseeflug Usedom 2014 wurden 1.245 Tauben gemeldeten. Davon nach 11 Vorflügen und 4 Preisflügen noch 709 am Endflug teilnahmen. Das bedeutet je Flug ca. 36 Tauben ausgeblieben.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.09.2014, 21:49
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 27.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.159
Standard

Hallo Standard,
wesentlich geringere Verluste ,war sehr viele Jahre ,unsere erlebte Realität.
Wir kennen aber nicht die Gründe ,die zu dieser, für unseren Sport dramatischen Änderung geführt haben.
Sinnvoller Weise müßten da ,fundierte,vorurteilsfreie Untersuchungen her.
Unsere Ansichten,auch meine, die ,als Grund dafür,den ungebremsten Zufluß belgischer Tauben vermutet,helfen da nicht weiter,sind höchstens brotlose Unterhaltung.
Entsprechende Forschung ist nicht in Sicht.Von wem auch.Also weiter wursteln.
2014 stand für die Tribünenflüge wohl unter einem besonders
" ungünstigen Sternzeichen". In früheren Jahren,war das nicht immer so extrem.
Und der Usedomflug hat auch schon bessere Jahre gesehen ,mein Hase.
Also stw,abwarten und Tee trinken .Vieleicht sieht es im Nächsten besser aus.


gruß
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.09.2014, 11:29
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.119
Standard

Zitat:
Zitat von Krake Beitrag anzeigen
Hallo Standard,
wesentlich geringere Verluste ,war sehr viele Jahre ,unsere erlebte Realität.
Wir kennen aber nicht die Gründe ,die zu dieser, für unseren Sport dramatischen Änderung geführt haben.
Sinnvoller Weise müßten da ,fundierte,vorurteilsfreie Untersuchungen her.
Unsere Ansichten,auch meine, die ,als Grund dafür,den ungebremsten Zufluß belgischer Tauben vermutet,helfen da nicht weiter,sind höchstens brotlose Unterhaltung.
Entsprechende Forschung ist nicht in Sicht.Von wem auch.Also weiter wursteln.
2014 stand für die Tribünenflüge wohl unter einem besonders
" ungünstigen Sternzeichen". In früheren Jahren,war das nicht immer so extrem.
Und der Usedomflug hat auch schon bessere Jahre gesehen ,mein Hase.
Also stw,abwarten und Tee trinken .Vieleicht sieht es im Nächsten besser aus.


gruß
Hallo Rolf

sag mal gibt es bei euch keine Zeitungen oder anderweile Information Möglichkeiten wie Internet usw. ??? müsste man eigentlich vermuten wenn man so deinen Beitrag liest z.B.
"Sinnvoller Weise müssten da ,fundierte, vorurteilsfreie Untersuchungen her"

Was willst du denn Untersuchen, warum es Verluste gibt ??? nun lieber Luthermann in welchen Zeitalter lebst du denn.... Zeitalter der Buschtrommeln etwa ..

Nun lese mal hier:
Schuld sind Umweltveränderungen. Die Vögel gelten als Orientierungskünstler. Sie können aus Hunderten von Kilometern den heimischen Schlag ansteuern. Doch in dieser Saison gingen bis zu 50 Prozent der Tiere bei den Preisflügen verloren. Die sich immer stärker verändernde Umwelt ist nach Experten-Ansicht daran schuld. Von Dieter Dormann
der Link dazu: http://www.rp-online.de/nrw/panorama...-aid-1.1129972


Nun zu deiner "vorurteilsfreie Untersuchungen " wer soll den da Untersuchen etwa der Verband..... laut Verband gibt es keine "Großen" Verluste !!!

Ach ja ich Rate dir mal die Wissenschaftlichen Forschungsarbeiten über die Zugvögel zu lesen da werden die Brieftauben mit einbezogen, da kannst du lesen warum die Zugvögel/Brieftauben das größere Wasserflächen und Waldgebiete (auch die Segelflieger) meiden das sie bei Regen 3 x mehr Energie brauchen als bei normalen Wetter auch ja es dürfte den meisten Flugleitern nicht bekannt sein das die Tauben z.B. bei Regen z.B. keinen Aufwind haben das alles und mehr kann man lesen, und dass alles in einer Zeit wo man den Energie Verbrauch einer Ameise ermitteln kann !
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.09.2014, 14:47
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 27.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.159
Standard

Hallo Werner,
gehe mal davon aus ,daß ich zum Wahrheitsgehalt der Buschtrommel ,
mehr Vertrauen hab,als zu den Lügenschmonzetten.
Und im Netz wird natürlich,alles beantwortet und zwar so rum ,als auch andersrum.Das ist das schöne am Internet,man kann sich die Realität schön selbst basteln.
Dein Hinweis auf den Vogelzug ,war absolut richtig.Ich schwärme doch selbst Tag und Nacht davon.Wäre hier im Forum ,aber ein zu umfangreiches Thema.
Aufwind ,also Thermik ,war so ein ganz wichtiges Stichwort.Auf die Wichtigkeit ,der Thermik ,habe ich im Forum schon oft hingewiesen.Schade ,daß das Deiner geschätzten Aufmerksamkeit ,entgangen ist.
Die meisten Vogelarten,nutzen das Wetter ,also Windrichtung und Thermik,
um ihre Flugstrecken überhaupt zu bewältigen.Nur wir sehen davon nicht viel,
weil fast alle Arten sehr hoch ziehen.Kraniche sind ,durch ihr Schreien,
beim Zug leicht zu beobachten.Zwischen Mitte Oktober und Mitte November,
kommen sie von Nordosteuropa, hier drüber .Nur bei Nordostwind und klarem Wetter,wegen der Thermik.Bei Zwischenrast und kurzem Flug zu den Futterplätzen, spielt Wetter natürlich,keine Rolle.
Ich meine und hab das ,als Reisebegleiter schon erlebt,daß Vögel Wetterverhältnisse über hunderte Km erfühlen. Wie weiß keiner.
Ich denke auch ,das Tauben ,ihre Flugroute ,versuchen ,auch nach der besten Thermik zu suchen.Das sind immer mehr km ,als die Vermessung.Es kann für eine Taube Sinn machen,den längeren Weg und einige Minuten ,mehr in Kauf zu nehmen. Nur dann kann sie leicht im Topf landen.
Aber Werner,wer glaubt , das alles erforscht wäre,man brauche nur ins Netz ,oder die Zeitung zu gucken ,liegt im gewollten Trend. Man hinterfragt nichts mehr und stellt nichts in Frage.
Nur Wir wissen auch nicht,viel mehr von der Welt,als der Schamane der mit dem schwarzen Huhn ums Feuer tanzte.
Unsere Gesellschaft hat sich in eine für sie selbst, kreuzgefährliche "Alleswissensfalle" manöveriert ,wie schon mal,im Mittelalter.
Dabei schleudern wir von einem unlösbaren Problem zum anderen.
Unlösbar ,weil sie verdrängt ,beschönigt ,oder verschwiegen werden.
Weil wir zu feig sind in Frage zu stellen,weil sich niemand in Verantwortung
leisten kann zu sagen"ich weiß nicht".Federführend ,dabei,ist dieser Journalimus ,an der kurzen Leine ,der Redakteure.Schnitzler und Konsorten ,hätten das ,auch zu gern gekonnt.
Ne,so ein Mist kommt mir nicht ins Haus,zumal das einzige Wurschtblatt,was ich anstandshalber aboniert habe,auch noch vergessen hat,mir vorgestern zum 70. zu gratulieren .Jetzt sind sie restlos out.
Wissenschaftsjournale hole ich mir aber öfter. Nur die Augen ,die Augen.
Einstmals habe ich die Bücher ,mit einer eigenartigen Lesetechnik ,gefressen.
Geht nicht mehr.Aber ich habe ja Dich,lieber Werner.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.09.2014, 14:58
Benutzerbild von stw
stw stw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2012
Ort: SICKTE
Beiträge: 140
Standard

Hallo Sportfreunde,

Hat noch jemand was zur Sache beizutragen?

Gruss

Stefan
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Lösung von den Verlusten?? Nico94 Züchter-Stammtisch 39 14.08.2011 18:32
Zu wenig Taube im Fernsehen Sven111 Züchter-Stammtisch 2 18.06.2010 12:56
"Viel Lärm, wenig Resonanz“?: WernerW Züchter-Stammtisch 13 19.11.2009 11:51
Biete: "Rassetauben" für wenig Geld abzugen horstk Biete/Suche/Tausche 1 26.02.2007 18:53
Brieftauben der Extraklasse für nur wenig Geld horstk Biete/Suche/Tausche 1 13.04.2005 08:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.