Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Taubengesundheit
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.01.2018, 20:55
Benne Benne ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
Mitglied im IT Kompetenzteam
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Rahden
Beiträge: 222
Standard gelblicher Kot durch Jodgabe?

Hallo Sportfreunde,

ich muss etwas weiter ausholen, um mein Problem richtig rüberzubringen:

Anfang 2017 habe ich mich aus einer SG mit meinem Vater gelöst und möchte seitdem einen komplett neuen Bestand aufbauen. Dazu kaufte ich Jungtauben, die direkt auf der Reise getestet werden sollten und einige wenige für die Zucht ab diesem Jahr. Ich bin zwar schon über 20 Jahre Taubenzüchter, habe aber trotzdem einen Fehler gemacht, der vorhersehbar war: von zu vielen verschiedenen Schlägen Junge geholt und natürlich kostenlos diverse "Anhängsel" dazubekommen. Ergebnis: die Jungtauben mehrfach krank, immer wieder fand der Tierarzt (u.a. auch die Taubenklinik) etwas neues. Also mehrere Kuren und auch Selektion mehrfach kränkelnder Tauben. Entsprechend schlecht waren natürlich die Ergebnisse, soweit vorhersehbar und auf eigenem Mist gewachsen.

Natürlich wollte ich für 2018 alles besser machen: Junge werden nicht dazugeholt, nur selber gezüchtet. Dafür ist ein Bestand von 17 Paaren (teils Reisetauben / teils reine Vermehrungstauben) vorhanden. Um vor dem beabsichtigten sehr frühen Anpaaren sicherzugehen, wurde im November wieder der Tierarzt konsultiert: Kropf- und Kloakenabstrich, Kotprobe und sogar eine Blutprobe ins Labor. Alles negativ! Tauben absolut gesund. Schlag desinfiziert und der Bestand bereits Anfang November gegen Paramyxo geimpft.

Das Anpaaren Anfang Dezember klappte bei den normalen Jungen sehr gut, die Spätjungen brauchen natürlich noch etwas und werden demnächst erst legen. Abzüglich geringer Ausfälle (3 unbefruchtete Eier, 1 kaputtes Gelege) klappte auch alles gut und ich habe sehr schöne Junge im Nest liegen. Gefüttert wird Matador Zucht Olympia, dazu jeden Tag frisch Nutri-Power und an Mineralien Multi-Power Mix von Paloma und Röhnfrieds Expert-Mineral, natürlich auch jeden Tag frisch. Über die Tränke immer etwas Avidress Plus, aber etwas geringer dosiert als die Gebrauchsanweisung.

Die Jungen sind jetzt 14 Tage alt und ich habe zwei Tage lang Jod (SuperElixier von De Reiger) über das Wasser gegeben. Prompt habe ich bei ein paar Jungen gelblichen Kot gesehen. Die Jungtauben sind trotzdem schön rund, machen einen fitten Eindruck und es sind auch normale "Kotkügelchen", also nichts schmierig. Allerdings habe ich noch nie erlebt oder gehört, dass Jungtauben von Jodgaben gelblichen Kot bekommen.

Hat jemand damit Erfahrung / sowas schon mal gehabt? Nach den Erfahrungen der letzten Saison mache ich mir natürlich sofort Gedanken, bin mir aber nicht sicher ob ich eventuell "weiße Mäuse sehe" und eigentlich alles ok ist....

Sportsgruß,
Benjamin Brockmann
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.