Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.09.2010, 11:54
Frajodu Frajodu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2008
Ort: Gladbeck
Beiträge: 704
Standard Zeitungsbericht WAZ

Hallo Sportfreunde,

am 22. September erschien ein großer Artikel in der WAZ Bottrop über unseren Taubensport.
Auf der Schnelle finde ich momentan nicht die IT-Adresse, wo man den halbseitigen Artikel nachlesen kann. Vielleicht stellt das ein User hier noch rein.
Nur kurz zu diesem Bericht:
Da wird eine 70 jährige Duisburgerin ( Ellen Hörnemann ) interviewt, die als Kind mit auf den Schlag ihres Vaters durfte.
Das kann also nur kurz nach dem Krieg gewesen sein!!
Einige Passagen, welche diese Frau im Gespräch mit dem Reporter Martin Tochtrop von sich gibt:
Das Schicken von Tauben über hunderte von Kilometern ist Tierquälerei.
Die Männchen hätten ,, regelrechte Not ", weil sie von ihren Weibchen und Jungen getrennt und deshalb getrieben seien, so schnell wie möglich nach Hause zu fliegen. Wir waren manchmal glücklich, wenn von fünfzig Tauben zehn zurückfanden, erinnert sich die Duisburgerin. Zahlreiche Tauben blieben auf der Strecke, manche bevölkerten die Städte und müssten sich und ihre Jungen vor lauter Not mit weggeworfenen Pommes ernähren.

Weiterhin wird der Name Dr. Matthias Warzecha über seinen Bericht in der BT genannt.
Noch einige Passagen in Kurzform:
Langsamen Vögeln wird kurzerhand der Hals umgedreht.
Augentropfen in Mode. ( Hier wurde Dr. Kamphausen mit ins Spiel gebracht. )

Dieser ganze Bericht wurde von der sogenannten radikalen " Tierorganisation PETA "( Carola Schmitt ) inzeniert. Diese, kein Fleisch essende Dame blickt, wie sie am Ende des Berichtes erklärt:
mit erstaunlicher Gelassenheit in die Zukunft des Taubensports und dessen negative Begleiterscheingen:
wörtlich: es gibt dort ja praktisch keinen Nachwuchs. Die Tierquälerei erledigt sich auf Dauer also von selbst, zum Glück.

Unter diesem Artikel wurde noch ein Interview zwischen Martin Tochtrop und Carola Schmitt abgedruckt.
Kurz dazu:
Wir brauchen keine Turbo - Tauben.
Peta kritisiert die Züchter und ihre Praktiken.

Werte Sportfreunde:
Es ist besser, wenn ich jetzt aufhöre, denn solche Berichte von unqualifizierten Leuten bringen mich dat Blut am klumpen.
Ich hoffe aber, dass der Verband bzw. Dr. Kamphausen dazu Stellung nimmt.

Gruß und schönes Wochenende
Franz
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2010, 12:00
Bochumer Bochumer ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 299
Standard

Hallo zusammen,

hier ist der Link dazu:

http://www.derwesten.de/nachrichten/...id3742599.html

Einen Kommentar spare ich mir!

"Gut Flug"
Dirk
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.2010, 12:59
Frajodu Frajodu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2008
Ort: Gladbeck
Beiträge: 704
Standard

Hallo Dirk,

gebe doch bitte auch den Link von dem Interview an.

Gruß Franz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.09.2010, 13:14
Bochumer Bochumer ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 299
Standard

Zitat:
Zitat von Frajodu Beitrag anzeigen
Hallo Dirk,

gebe doch bitte auch den Link von dem Interview an.

Gruß Franz
Hallo Franz,

das scheint es online nicht zu geben (ich finde es jedenfalls nicht),

Gruß Dirk
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.09.2010, 13:29
OOO OOO ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Neuenrade
Beiträge: 1.770
Standard Kurzer Draht zu den Medien

Hallo Dirk,
es scheint offensichtlich so zu sein, dass PETA einen kurzen Draht zur WAZ hat. Eigentlich zeichnet sich guter Journalismus ja dadurch aus, dass man nicht nur die eine Sichtweise einer Story veröffentlicht, sondern breit recherchiert und dann alle Positionen, möglichst neutral darstellt. Das ist hier und im vorhergehenden WAZ-Artikel eindeutig nicht der Fall. Somit ist hier sicher ein PETA Sympathisant in der WAZ mit im Spiel.

Sofern der Verband selber keinen guten Draht zur WAZ-Gruppe hat und den in diesem Falle nutzen kann, wird ein Schlagabtausch über dieses Medium dann wohl auch von vornherein zum Scheitern verurteilt sein. Hoffen wir also, dass solche Kontakte bestehen (oder gerade geknüpft werden) und schließlich genutzt werden können.


Grüße
Meinolf
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.09.2010, 13:54
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 1.882
Standard

Zitat:
Zitat von OOO Beitrag anzeigen
Hallo Dirk,
es scheint offensichtlich so zu sein, dass PETA einen kurzen Draht zur WAZ hat. Eigentlich zeichnet sich guter Journalismus ja dadurch aus, dass man nicht nur die eine Sichtweise einer Story veröffentlicht, sondern breit recherchiert und dann alle Positionen, möglichst neutral darstellt. Das ist hier und im vorhergehenden WAZ-Artikel eindeutig nicht der Fall. Somit ist hier sicher ein PETA Sympathisant in der WAZ mit im Spiel.

Sofern der Verband selber keinen guten Draht zur WAZ-Gruppe hat und den in diesem Falle nutzen kann, wird ein Schlagabtausch über dieses Medium dann wohl auch von vornherein zum Scheitern verurteilt sein. Hoffen wir also, dass solche Kontakte bestehen (oder gerade geknüpft werden) und schließlich genutzt werden können.


Grüße
Meinolf
Hallo Meinolf!

Guter Journalismus und die Praktiken, welche in den letzten Jahren in der WAZ-Gruppe durchgedrückt worden sind, schließen sich grundsätzlich aus. Wer noch Zeitungen der WAZ-Gruppe abonniert oder liest ist selbst schuld.

Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.09.2010, 14:53
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.607
Standard

Zitat:
Zitat von OOO Beitrag anzeigen
Hallo Dirk,
es scheint offensichtlich so zu sein, dass PETA einen kurzen Draht zur WAZ hat. Eigentlich zeichnet sich guter Journalismus ja dadurch aus, dass man nicht nur die eine Sichtweise einer Story veröffentlicht, sondern breit recherchiert und dann alle Positionen, möglichst neutral darstellt. Das ist hier und im vorhergehenden WAZ-Artikel eindeutig nicht der Fall. Somit ist hier sicher ein PETA Sympathisant in der WAZ mit im Spiel.

Sofern der Verband selber keinen guten Draht zur WAZ-Gruppe hat und den in diesem Falle nutzen kann, wird ein Schlagabtausch über dieses Medium dann wohl auch von vornherein zum Scheitern verurteilt sein. Hoffen wir also, dass solche Kontakte bestehen (oder gerade geknüpft werden) und schließlich genutzt werden können.


Grüße
Meinolf
Eigentlich zeichnet sich guter Journalismus ja dadurch aus, dass man nicht nur die eine Sichtweise einer Story veröffentlicht, sondern breit recherchiert und dann alle Positionen, möglichst neutral darstellt


Hallo Meinolf,
gestern habe ich einen Bericht über den Nordkurier gesehen (Zeitung Meckl-Vorpo.). Darin wird ganz klar herausgestellt, dass es diesen Journalismus den du da beschreibst nicht mehr gibt.

Durch den Kostendruck und Konkurrenz, kann es sich ausser die ganz großen Blätter niemand mehr Erlauben richtig zu Recherchieren.

Also wohl auch in diesem Fall kaum.

Nehmen wir es dann wie es ist. Dummer Journalismus!!!!!!!!!!!!!!!!
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.09.2010, 15:15
Benutzerbild von bering
bering bering ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 26.07.2007
Ort: Welver
Beiträge: 673
Standard

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen

Nehmen wir es dann wie es ist.
Nein! Wir sollten auch mal gegen PETA kämpfen! Diese Organisation ist in ihrem Heimatland USA sehr umstritten - wegen Zweckentfremdung von Spendengeldern mit Gerichtsverhandlungen!
Das berüchtigte Zitat der PETA-Präsidentin:
“Six million people died in concentration camps,” laments Ingrid Newkirk, “but six billion broiler chickens will die this year in slaughterhouses.”

"Das schmutzige Geheimnis der PETA
Heuchelei ist die Mutter aller Glaubwürdigkeitsprobleme, und People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) hat diese zuhauf. Während sie sich laut über die "unmoralische" Behandlung von Tieren durch Restaurantbesitzer, Lebensmittelhändler, Bauern, Angler, und unzählige weitere Amerikaner beschweren, hat die Gruppierung ihr eigenes kleines schmutziges Geheimnis.
PETA mordet Tiere. In den Tausenden.
Zwischen Juli 1998 und Ende 2005 hat PETA über 14.400 Hunde, Katzen und andere "Begleittiere" ermordet - in ihrem Haupquartier in Norfolk, Virginia. Das sind mehr als fünf wehrlose Tiere pro Tag. Ohne die Katzen und Hunde, die PETA kastriert und sterilisiert hat, mitzuzählen hat die Gruppierung 2005 alleine über 90 Prozent der Tiere, die sie angenommen hat, umgebracht. Und dieser Todesengel Trend hält an."


Was ich beim Goggeln gefunden habe:http://petatotettiere.de/petasdirtysecret.cfm


Gruß
bering

Geändert von bering (24.09.2010 um 15:20 Uhr). Grund: Fehler im Link, mal wieder!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.09.2010, 15:23
Benutzerbild von Witte Duiv
Witte Duiv Witte Duiv ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2008
Ort: Ratingen
Beiträge: 2.210
Standard

Zitat:
Zitat von Bochumer Beitrag anzeigen
Hallo Franz,

das scheint es online nicht zu geben (ich finde es jedenfalls nicht),

Gruß Dirk
Hallo

Doch den Link gibt es.

Unter den Artikel steht;Rund ums Thema.Da auf weiter klicken,dann kommt das Intervief mit der netten Trulla.

Gruß---Klaus
__________________
Wer meine Schreibfehler anprangert,der möge sich als Redakteur bei der BT. bewerben oder seine Klappe halten.Hochmut kommt vor dem Fall
www.witte-duiven.jimdo.com
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.09.2010, 15:55
Bochumer Bochumer ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 299
Standard

Zitat:
Zitat von Witte Duiv Beitrag anzeigen
Hallo

Doch den Link gibt es.

Unter den Artikel steht;Rund ums Thema.Da auf weiter klicken,dann kommt das Intervief mit der netten Trulla.

Gruß---Klaus
Hallo Klaus,

du hast Recht und wahrscheinlich auch bessere Augen als ich.
Hier ist der Link zum Interview:

http://www.derwesten.de/nachrichten/...id3742611.html

Da zeigt sich ganz deutlich, wieviel Ahnung diese Leute haben !

Gut Flug
Dirk
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitungsbericht Fangio Züchter-Stammtisch 8 05.11.2008 21:08
Zeitungsbericht über IT / Lichtblicke? MartinStiens Züchter-Stammtisch 1 22.12.2007 14:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.