Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.11.2009, 14:16
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.125
Standard "Viel Lärm, wenig Resonanz“?:

Hallo Sportsfreunde
Viel Wirbel wurde im Vorhinein um die Verfilmung des neuen neuem Werbefilm "Der Brieftaubensport, ein ganz besonderes Hobby", gemacht und die Erwartungen der Brieftaubenzüchter wurden durch PR ins schier „Unermessliche“?? getrieben. Nun so bin ich auch der Meinung die Erwartungen wurden vollstes getroffen. Erwartungen wie schön der Brieftaubensport ist oder sein kann für den Züchter, mit wunderpaaren Aufnahmen untermalt, man kennt ja das alte Spiel die Resonanz nach der Premiere des Films ist immer gut wie man hier im Forum auch lesen konnte. Man sprach sogar nun sei der Mitglieder – Rückgang gestoppt usw.
Nun ob der Rückgang damit gestoppt werden kann mag ich mal bezweifeln der ist zum größten Teil „Naturbedingt. Was ich aber in den Film vermisse, sind die Probleme die Vorurteile, die Meinungen der Aussendstehenden über den Brieftaubensport und seine „Folgen“ welche man zu Hunderten in verschiedenen Foren lesen kann, die wurden mit keinen Wort bzw. Bild widerlegt noch wurde überhaupt einmal darauf eingegangen dies Richtig zu stellen.


Unsere Tauben sind doch so meine ich in den letzten Jahren hochstilisiert worden zu der „Taubenplage“ in Städten überhaupt. Sie wurden zu „Schädlingen“ gemacht, und man geht doch soweit sie, als „Ratten der Lüfte“ zu bezeichnen. Man legt sogar noch: (Brief)Tauben zerstören durch ihren Kot unsere Baudenkmäler, verschmutzen Gebäude usw. sie verursachen Dreck, dessen Beseitigung dem Steuerzahler Millionen kostet. Und man setzt noch was drauf: Tauben sind gesundheits- gefährdend, sie übertragen Krankheiten, Epidemien sind sogar zu befürchten!!

Und vor allen gibt es leider schwarze Schafe unter den Brieftaubenzüchtern. Dem will und kann ich nicht widersprechen. Nur ist es auch hier ein Fehler alle über einen Kamm zu scheren.
Kein einziges Wort in den Film wie man über diese Probleme vorgehen will, Probleme wie die oben genannten sind nach meiner Meinung die vorrangigsten auf die man eingehen sollte. Kein Wort dass sich die „Vertrauensmännerum die Zugeflogenen Tauben kümmern, keine Adresse zeigt man.
Ich erspare mir hier einige Meinungen über die Brieftaubenzüchter von „Privatpersonen“ zu Kopieren die man im Internet lesen kann, bin aber der Meinung man sollte diese Probleme, die man inzwischen ja versucht zu lösen auch in den Film zeigen sollte ,sei es nur wenn man zum Beispiel einen oder mehrere der TA in den Film zeigt welche sich um die kranken Tauben kümmert (mit entsprechender Werbung) oder Vertrauensmänner bei der „Arbeit“ (Tauben abholen usw.)
Man sollte Züchter und dessen Schläge bei der Versorgung und Reinigung ihrer Taube zeigen, dies sind doch alles Dinge über die ein Außenstehender aufgeklärt werden sollte.
Beispiel: es ist zwar schon ca. 2 Jahre her da ging eine Frau mit ihren Hund täglich spazieren, blieb aber immer bei mir stehen und schaute immer den Tauben zu, eines Tages fragte sie ob sich die Tauben in den „Verschlag“ Wohlfühlen würden, ich sagte ihr natürlich und wenn sie Lust hätte würde ich ihr den „Verschlag“ zeigen, gesagt – getan - großes Staunen …. ihre Worte waren… so eine „Wohnung“ haben manche Menschen nicht!
Kurz um, man sollte doch die „Tauben“ Industrie mit in die Werbung einbeziehen natürlich gegen eine kleine „Spende“


Wie sagt man …. dass das, was man selber als normal empfindet, für Außenstehende nicht normal sein muss, und den Nutzen, der sich daraus ziehen lässt.

NS. Dies sollte nicht als Kritik an den Film gewertet werden sondern ist von mir nur als Anreckung gedacht!!!!
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.11.2009, 15:11
Benutzerbild von Daktari
Daktari Daktari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2006
Ort: Dinslaken
Beiträge: 1.206
Standard

Zitat:
Zitat von WernerW Beitrag anzeigen
Hallo Sportsfreunde
Viel Wirbel wurde im Vorhinein um die Verfilmung des neuen neuem Werbefilm "Der Brieftaubensport, ein ganz besonderes Hobby", gemacht und die Erwartungen der Brieftaubenzüchter wurden durch PR ins schier „Unermessliche“?? getrieben. Nun so bin ich auch der Meinung die Erwartungen wurden vollstes getroffen. Erwartungen wie schön der Brieftaubensport ist oder sein kann für den Züchter, mit wunderpaaren Aufnahmen untermalt, man kennt ja das alte Spiel die Resonanz nach der Premiere des Films ist immer gut wie man hier im Forum auch lesen konnte. Man sprach sogar nun sei der Mitglieder – Rückgang gestoppt usw.
Nun ob der Rückgang damit gestoppt werden kann mag ich mal bezweifeln der ist zum größten Teil „Naturbedingt. Was ich aber in den Film vermisse, sind die Probleme die Vorurteile, die Meinungen der Aussendstehenden über den Brieftaubensport und seine „Folgen“ welche man zu Hunderten in verschiedenen Foren lesen kann, die wurden mit keinen Wort bzw. Bild widerlegt noch wurde überhaupt einmal darauf eingegangen dies Richtig zu stellen.


Unsere Tauben sind doch so meine ich in den letzten Jahren hochstilisiert worden zu der „Taubenplage“ in Städten überhaupt. Sie wurden zu „Schädlingen“ gemacht, und man geht doch soweit sie, als „Ratten der Lüfte“ zu bezeichnen. Man legt sogar noch: (Brief)Tauben zerstören durch ihren Kot unsere Baudenkmäler, verschmutzen Gebäude usw. sie verursachen Dreck, dessen Beseitigung dem Steuerzahler Millionen kostet. Und man setzt noch was drauf: Tauben sind gesundheits- gefährdend, sie übertragen Krankheiten, Epidemien sind sogar zu befürchten!!

Und vor allen gibt es leider schwarze Schafe unter den Brieftaubenzüchtern. Dem will und kann ich nicht widersprechen. Nur ist es auch hier ein Fehler alle über einen Kamm zu scheren.
Kein einziges Wort in den Film wie man über diese Probleme vorgehen will, Probleme wie die oben genannten sind nach meiner Meinung die vorrangigsten auf die man eingehen sollte. Kein Wort dass sich die „Vertrauensmännerum die Zugeflogenen Tauben kümmern, keine Adresse zeigt man.
Ich erspare mir hier einige Meinungen über die Brieftaubenzüchter von „Privatpersonen“ zu Kopieren die man im Internet lesen kann, bin aber der Meinung man sollte diese Probleme, die man inzwischen ja versucht zu lösen auch in den Film zeigen sollte ,sei es nur wenn man zum Beispiel einen oder mehrere der TA in den Film zeigt welche sich um die kranken Tauben kümmert (mit entsprechender Werbung) oder Vertrauensmänner bei der „Arbeit“ (Tauben abholen usw.)
Man sollte Züchter und dessen Schläge bei der Versorgung und Reinigung ihrer Taube zeigen, dies sind doch alles Dinge über die ein Außenstehender aufgeklärt werden sollte.
Beispiel: es ist zwar schon ca. 2 Jahre her da ging eine Frau mit ihren Hund täglich spazieren, blieb aber immer bei mir stehen und schaute immer den Tauben zu, eines Tages fragte sie ob sich die Tauben in den „Verschlag“ Wohlfühlen würden, ich sagte ihr natürlich und wenn sie Lust hätte würde ich ihr den „Verschlag“ zeigen, gesagt – getan - großes Staunen …. ihre Worte waren… so eine „Wohnung“ haben manche Menschen nicht!
Kurz um, man sollte doch die „Tauben“ Industrie mit in die Werbung einbeziehen natürlich gegen eine kleine „Spende“


Wie sagt man …. dass das, was man selber als normal empfindet, für Außenstehende nicht normal sein muss, und den Nutzen, der sich daraus ziehen lässt.

NS. Dies sollte nicht als Kritik an den Film gewertet werden sondern ist von mir nur als Anreckung gedacht!!!!

Hallo Werner,

ich wüßte nicht, wo wir viel Lärm im Vorfeld gemacht hätten, ein bißchen Klappern gehört zum Geschäft!

Mit der Resonanz war ich sehr zufrieden, wir haben sehr viel Lob bekommen und auf unserer Homepage waren reichlich Zugriffe auf unseren Film.

Der Film ist ein Werbefilm kein Aufklärungsfilm, sicherlich ein lohnenswertes Projekt für die Zukunft!

Der Film soll begeistern, dafür muss ich das Positive herausstellen!

Gruß
Ralf
__________________
"Reden bewegt den Mund, Handeln die Welt."
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.11.2009, 16:03
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.125
Standard

Zitat:
Zitat von Daktari Beitrag anzeigen
Hallo Werner,

ich wüßte nicht, wo wir viel Lärm im Vorfeld gemacht hätten, ein bißchen Klappern gehört zum Geschäft!
Ich habe einfacherhalber das Wort "Lärm" verwendet!
Zitat:
Zitat von Daktari Beitrag anzeigen
Mit der Resonanz war ich sehr zufrieden, wir haben sehr viel Lob bekommen und auf unserer Homepage waren reichlich Zugriffe auf unseren Film.
Der Film ist ein Werbefilm kein Aufklärungsfilm, sicherlich ein lohnenswertes Projekt für die Zukunft!

Der Film soll begeistern, dafür muss ich das Positive herausstellen!
Gruß
Ralf
Nun Ralf hier scheiden sich zwar die Geister(Aufklärungsfilm !?) – aber was soll’s In 50 ? Jahren ist alles vorbei. heist es in den Lied ......
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.11.2009, 20:32
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.471
Standard

Hallo Ralf,kleine Kritik am ansonsten sehr guten Film...: die weibliche Stimme wirkt auf mich etwas ....einschläfernd...mit Sprachrythmus und Variation hätte das viel besser werden können,so rein im Rüberkommen...aber ansonsten...:dollet Filmsche

Michael
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.11.2009, 09:46
Benutzerbild von Daktari
Daktari Daktari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2006
Ort: Dinslaken
Beiträge: 1.206
Standard

Zitat:
Zitat von argail Beitrag anzeigen
Hallo Ralf,kleine Kritik am ansonsten sehr guten Film...: die weibliche Stimme wirkt auf mich etwas ....einschläfernd...mit Sprachrythmus und Variation hätte das viel besser werden können,so rein im Rüberkommen...aber ansonsten...:dollet Filmsche

Michael
Hallo Michael,

ist doch verrückt, da hat der Filmemacher extra eine professionelle Sprecherin engagiert und diese Dame ist bisher der Hauptkritikpunkt bei unserem Film, mir
fehlt da übrigens auch ein wenig Emotion!

Gruß
Ralf
__________________
"Reden bewegt den Mund, Handeln die Welt."
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.11.2009, 11:59
Ihre Majestät Ihre Majestät ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Stolberg
Beiträge: 55
Standard Der Film ist ein Werbefilm kein Aufklärungsfilm!

Wenn man um etwas wirbt dann sollte man auf keinen Fall etwas negatives zeigen!
Ich habe noch nie gesehen das eine Automarke mit den Mängeln die auftreten könnten für Ihr neues Model wirbt!?
__________________
Gruß Franzl
Jedem Menschen Recht getan ist eine Kunst die niemand kann!
Ein Schulterklopfen ist nur einen Steinwurf vom Arschtritt entfernt!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.11.2009, 12:40
Benutzerbild von KlausK
KlausK KlausK ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.599
Standard

Hallo Ralf,

der Film hat mir sehr gut gefallen, einziger Kritikpunkt:

Warum muss der Züchter im Film eine "Schlägermütze" tragen ???

Das ist doch eigenlich genau das Image das wir nicht darstellen wollen oder ? Sieht so der moderne Brieftaubenzüchter aus ? Günter Prange z.B. war ganz "normal" angezogen.
__________________
Mit sportlichem Gruß Klaus
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.11.2009, 12:57
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.125
Standard

Zitat:
Zitat von Ihre Majestät Beitrag anzeigen
Wenn man um etwas wirbt dann sollte man auf keinen Fall etwas negatives zeigen!
Ich habe noch nie gesehen das eine Automarke mit den Mängeln die auftreten könnten für Ihr neues Model wirbt!?
Hallo Franz Josef
manche lernen es nie dass Lesen bzw. Verstehen!!
Du nennst wenn man zeigt wie sich ein Tierarzt um eine Taube kümmert Negativ!!
Du nennst wenn man Zeigt das ein Vertrauensmann sich um eine Zugeflogene Kümmert Negativ!!
Du nennst wenn man zeigt wies ich ein Züchter um die Sauberkeit im Schlag kümmert Negativ!!

Hier will ich dir mal einen kleinen Auszug zeigen was man in Hunderten von Beiträgen in anderen Foren lesen kann.

die Tauben, die unsere Städte Vollscheißen, Denkmäler zerstören und Krankheiten übertragen, sind ja keine natürlichen Tiere sondern verwilderte Brieftauben

Ich habe heute eine am Flügel verletzte Taube bei mir aufgenommen. Diese saß bereits gestern Nachmittag neben unserem Grundstück.
Den Züchter habe ich durch einen Ring am Fuß bereits angerufen. Dieser wohnt leider von uns zu weit entfernt und meint, ich solle sie/ihn eliminieren. Kommt für mich natürlich nicht in Frage.
Taubenfutter habe ich bereits organisiert. Morgen werde ich zum TA gehen. Nun aber meine Frage. Kann mir jemand sagen, wie ich diese Taube unterbringen kann? Ich meine jetzt, wie viel Platz benötigt eine Taube, welche nicht fliegen kann. Z.Z. sitzt sie in einem 40 x 40 cm Karton
Mich macht allerdings folgendes wahnsinnig traurig: Ich habe nämlich erfahren, dass alle Brieftrauben, welche zu spät nach Hause kommen, als Versager gelten und somit im Kochtopf landen....
Aus diesem Grund bin ich jetzt gerade am Suchen, wo ich Franz´l unterbringen kann. Hauptsache, er fliegt nicht eines Tages einfach los.
hallo

also Taube mittlerweile gesund und macht schöne Flugübungen.

der Ars..... von Besitzer ist ermittelt und der sagte ja ich hole sie in ein zwei tagen ab.... das war vor 2 wochen...grummel

also noch mal Vereinsvorsitzenden angerufen und gesagt das ich die jetzt auf gedei und verderb raustuh.

Kaum ein Taubenzüchter nimmt ein Tier zurück, das auf dem Flug "runter gegangen" ist. Das sind keine Medaillenaspiranten.
Ich hab auch mal eine solche Brieftaube gepäppelt, über meinen ehemaligen Kollegen (auch Taubenkasper) und die Ringnummer den Besitzer ausfindig gemacht und hab sie ihm wieder gebracht.
Er hat sie auch angenommen und sich artig bedankt, der war aber durch meinen Kollegen schon informiert, dass er es mit einer "Tiernärrin" zu tun hat und dass er freundlich sein soll...
Wenig später hab ich dann zufällig vom Kollegen erfahren, dass die Taube noch am gleichen Tag den Kopp ab gekriegt hat.

Machte mein Kollege genauso: Tauben, die viel zu spät zum Schlag zurück kamen oder die unterwegs runter gegangen waren und ihm gebracht wurden, denen wurde gleich der Kopf abgerupft und die landeten auf dem Kompost.
Bei dem was mein Kollege (ein sehr erfolgreicher Taubenzüchter) so über sein liebstes Hobby erzählt hat, sträuben sich mir jetzt noch die Haare.

Nach deiner Meinung währen dies dann wohl Positive Beispiele !!!
NS. Nun der Vergleich mit der Automarke ... nur soviel dazu ,sie tut aber sofort was gegen die Mängel !!!
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.11.2009, 21:31
Benutzerbild von Nina
Nina Nina ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.12.2003
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.355
Standard

Hallo Ralf, hallo Werner,

zunächst einmal ich finde den Film gelungen, mir gefällt er.
Zielsetzung des Films war doch für das Hobby zu werben, Nichttaubenzüchter neugierig zu machen: nach dem Motto: das wär doch auch was für mich.......... Und das finde ich, ist im Film gut gelungen.
Was fehlt ist meiner Meinung, "eine kompetente Beratungsstelle für interessierte Neueinsteiger" .....am Ende des Films werden zwar die Internet-Adressen der IG und des Verbandes genannt ............aber ehrlich gesagt .........wenn ich als interessierter Laie dort hingelange, finde ich dort kein Management oder Ansprechbereich, der mir weiter hilft. Das müßte noch installiert werden. Es fehlt ein ..ich nenne es mal ....ein "Ratgeber für interessierte Einsteiger"

@ Werner .........klar hast du mit deinen Argumenten auch Recht, das Brieftaubenhobby nach außen hin positiv darzustellen, aber das wäre auch eine verschobene Zielsetzung. Dann müßte man einen anderen Spot drehen, in dem die Vorstellung des Brieftaubenhobbys mit all seinen Facetten im Verlauf des Jahres im Vordergrund steht, und nicht die Werbung von Neueinsteigern.
Alle Facetten kannst du nicht in einem 5 Minutentrailer unterbringen .....wir in der Pädagogik nennen das didaktische Reduktion .......verkürzt dargestellt: ich setze mir ein Ziel z.B. Neuwerbung von Mitgliedern und dann stelle ich mir Aspekte zusammen, die neugierig machen. ....Du forderst Aspekte, die zur Verbesserung des Image des Brieftaubensportes in der Öffentlichkeit beitragen, aber diese würden bei Aufnahme auch die Ziele verschieben .............

Habs gerade nochmal durchgelesen ........ich hoffe, es wird klar, was ich damit sagen wollte

Liebe Gruß
Petra
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.11.2009, 10:40
Ihre Majestät Ihre Majestät ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Stolberg
Beiträge: 55
Daumen runter Erbsenzähler

Zitat:
Zitat von WernerW Beitrag anzeigen
Hallo Franz Josef
manche lernen es nie dass Lesen bzw. Verstehen!!
Du nennst wenn man zeigt wie sich ein Tierarzt um eine Taube kümmert Negativ!!
Du nennst wenn man Zeigt das ein Vertrauensmann sich um eine Zugeflogene Kümmert Negativ!!
Du nennst wenn man zeigt wies ich ein Züchter um die Sauberkeit im Schlag kümmert Negativ!!

Hier will ich dir mal einen kleinen Auszug zeigen was man in Hunderten von Beiträgen in anderen Foren lesen kann.

die Tauben, die unsere Städte Vollscheißen, Denkmäler zerstören und Krankheiten übertragen, sind ja keine natürlichen Tiere sondern verwilderte Brieftauben

Ich habe heute eine am Flügel verletzte Taube bei mir aufgenommen. Diese saß bereits gestern Nachmittag neben unserem Grundstück.
Den Züchter habe ich durch einen Ring am Fuß bereits angerufen. Dieser wohnt leider von uns zu weit entfernt und meint, ich solle sie/ihn eliminieren. Kommt für mich natürlich nicht in Frage.
Taubenfutter habe ich bereits organisiert. Morgen werde ich zum TA gehen. Nun aber meine Frage. Kann mir jemand sagen, wie ich diese Taube unterbringen kann? Ich meine jetzt, wie viel Platz benötigt eine Taube, welche nicht fliegen kann. Z.Z. sitzt sie in einem 40 x 40 cm Karton
Mich macht allerdings folgendes wahnsinnig traurig: Ich habe nämlich erfahren, dass alle Brieftrauben, welche zu spät nach Hause kommen, als Versager gelten und somit im Kochtopf landen....
Aus diesem Grund bin ich jetzt gerade am Suchen, wo ich Franz´l unterbringen kann. Hauptsache, er fliegt nicht eines Tages einfach los.
hallo

also Taube mittlerweile gesund und macht schöne Flugübungen.

der Ars..... von Besitzer ist ermittelt und der sagte ja ich hole sie in ein zwei tagen ab.... das war vor 2 wochen...grummel

also noch mal Vereinsvorsitzenden angerufen und gesagt das ich die jetzt auf gedei und verderb raustuh.

Kaum ein Taubenzüchter nimmt ein Tier zurück, das auf dem Flug "runter gegangen" ist. Das sind keine Medaillenaspiranten.
Ich hab auch mal eine solche Brieftaube gepäppelt, über meinen ehemaligen Kollegen (auch Taubenkasper) und die Ringnummer den Besitzer ausfindig gemacht und hab sie ihm wieder gebracht.
Er hat sie auch angenommen und sich artig bedankt, der war aber durch meinen Kollegen schon informiert, dass er es mit einer "Tiernärrin" zu tun hat und dass er freundlich sein soll...
Wenig später hab ich dann zufällig vom Kollegen erfahren, dass die Taube noch am gleichen Tag den Kopp ab gekriegt hat.

Machte mein Kollege genauso: Tauben, die viel zu spät zum Schlag zurück kamen oder die unterwegs runter gegangen waren und ihm gebracht wurden, denen wurde gleich der Kopf abgerupft und die landeten auf dem Kompost.
Bei dem was mein Kollege (ein sehr erfolgreicher Taubenzüchter) so über sein liebstes Hobby erzählt hat, sträuben sich mir jetzt noch die Haare.

Nach deiner Meinung währen dies dann wohl Positive Beispiele !!!
NS. Nun der Vergleich mit der Automarke ... nur soviel dazu ,sie tut aber sofort was gegen die Mängel !!!

Es könnt alles so einfach sein isses aber nicht.............................
__________________
Gruß Franzl
Jedem Menschen Recht getan ist eine Kunst die niemand kann!
Ein Schulterklopfen ist nur einen Steinwurf vom Arschtritt entfernt!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.