Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.10.2018, 18:08
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.125
Standard

Zitat:
Zitat von Austria Beitrag anzeigen
Früher war es anders, da gab es diese Verluste nicht

sorry - das ist eine Wunschvorstellung und schlichtweg falsch

die Tauben waren anders - ja, das waren sie, es waren Fußgänger und keine Sprinter und sie konnten nachhause Feldern, weil sie auch zuhause ins Feld geflogen sind und die Haltung anders war

auch die Flugleiter -
die Flugleiter haben sich toll weiter entwickelt und nützen die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Der Knackpunkt sind die Züchter, welche am Mittwoch schon wissen wollen, was am WE am Programm steht weil man ja flexibel sein muss!
Diese Flexibilität hat viel Unheil herauf beschworen, weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist und dieses andauernde Verschieben eben Stress erzeugt. Da gehört eine gerade Linie gefahren - Einsatztag fix - Flugtag fix, wenn es nicht geht - stehen bleiben oder am nächsten Tag nachhause fahren. Aber die Tauben dürfen ja keinen Tag länger im Kabi sein, das ist heute ein NOGO!

Und die Züchter haben sich auch geändert, weil sich die Gesellschaft geändert hat.

Mehr will ich dazu gar nicht schreiben!

MfG
Hallo Heinz - Jup

meine volle Zustimmung !!!!

Die älteren werden es sicher noch wissen... früher wurden die Tauben noch mir der Bahn Transportiert das wurde meistens schon Donnerstags gesetzt ob 200 oder 700 km.
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.10.2018, 18:53
cremer cremer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2018
Ort: hettstadt
Beiträge: 2
Standard

Sorry Leute , manches kann ja stimmen aber, wer so einen Stuss schreibt kann kein Brieftauben Züchter sein der sollte lieber Greifvögel züchten die stehen wenigstens unter Artenschutz. Kein Auflassleiter oder Fahrer würde mit Absicht so etwas machen,
das ist eine Unterstellung von hirnlosen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.10.2018, 22:25
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.769
Standard so und nicht anders ist es

[QUOTE=Austria;183505][B]


auch die Flugleiter -
die Flugleiter haben sich toll weiter entwickelt und nützen die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Der Knackpunkt sind die Züchter, welche am Mittwoch schon wissen wollen, was am WE am Programm steht weil man ja flexibel sein muss!
Diese Flexibilität hat viel Unheil herauf beschworen, weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist und dieses andauernde Verschieben eben Stress erzeugt. Da gehört eine gerade Linie gefahren - Einsatztag fix - Flugtag fix, wenn es nicht geht - stehen bleiben oder am nächsten Tag nachhause fahren. Aber die Tauben dürfen ja keinen Tag länger im Kabi sein, das ist heute ein NOGO!


Grüß Dich Austria,

bis sich Deine (und meine Meinung in diesem Punkt) wieder einmal durchsetzt, bis jeder mal begreift, das diese Flexibilität unseren Sport, bzw. die Zusammenarbeit unter den Züchtern langsam auffrißt, ist das Kind in den Brunnen gefallen, ersoffen in Flexibilität und nicht mehr zu retten.
Zuletzt sind dann nur noch die Meister unter sich zerfleischen sich gegenseitig, weil jeder nur noch für sich und seine Tauben den besten Auflaßtag will.

Taubengruß
Alfred
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.10.2018, 22:31
Benutzerbild von Witte Duiv
Witte Duiv Witte Duiv ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2008
Ort: Ratingen
Beiträge: 2.212
Standard Peta

Zitat:
Zitat von cremer Beitrag anzeigen
Sorry Leute , manches kann ja stimmen aber, wer so einen Stuss schreibt kann kein Brieftauben Züchter sein der sollte lieber Greifvögel züchten die stehen wenigstens unter Artenschutz. Kein Auflassleiter oder Fahrer würde mit Absicht so etwas machen,
das ist eine Unterstellung von hirnlosen.
Hallo Herr cremer
Der den Stuss wie Sie es nennen war ich,--der hirnlose Klaus Niemann.
Dieser Auflass um den es geht war ein bis Heute nicht nachvollziehbarer Auflass der den Taubensport sehr geschadet hat.Dieser Flug wurde trotz vorhersehbarer Schauer und Gewitter in der ganzen Region gestartet.Kein Flugleiter hätte diesen Flug auf 400 KM gestartet.----Aber weil es der letzte Flug der Saison war der für die Deutsche Meisterschaft umbedingt nötig ist und alle Meisteranwärter die Flugleiter in den Ohren liegen die Tauben zu starten ,wird letzter Zeit sehr oft gestartet um die Leute zufrieden zu stellen.
Das ging bei diesen Flug aber in die Hose.----Obwohl der Wetterbericht eindeutig für jeden Leien verständlich im Auflassgebiet nur Regen und Gewitter angesagt war.---Wer da Tauben auflässt der macht es vorsätzlich,denn er ist vom Verband geschult.Und der Verband verbietet es Flüge bei schlechten Wetter zu starten.
Und das ist keine Unterstellung von einen Hirnlosen sondern von einen Taubenzüchter der schon 70 Jahre Tauben hat.
Die lassen die Tauben auf weil die Züchter diesen Flug mit Gewalt haben wollen weil jeder noch ,,Deutscher Meister werden will.Unter diesen Zwang werden da die Tauben aufgelassen.---Ich kenne den Taubensport.-Diese Flüge nehmen immer mehr zu.--Wegen die Meisterschaftsbedingungen des Verbandes.Die sind nicht in der Lage zeitgemäße Meisterschaften auszuschreiben.---Die sind im Hintergrund die wirklichen Schuldigen.Weil denen ihre altmodischen Meisterschaftsbedingungen zu diesen Auflässen führen.

Also ,,Herr cremer-----Ich bedanke mich für ihre netten Worte in ihren Artikel und wünsche ihnen viel Glück im weiteren Taubensport.

Gruß--Klaus
__________________
Wer meine Schreibfehler anprangert,der möge sich als Redakteur bei der BT. bewerben oder seine Klappe halten.Hochmut kommt vor dem Fall
www.witte-duiven.jimdo.com
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.10.2018, 23:04
Austria Austria ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: M.
Beiträge: 734
Standard

Hallo Klaus!


Ich glaube nicht, dass hier irgend jemand den Flug absichtlich verbockt hat.
Und hier geht es auch nicht um die Meisterschaft.

Die Ruhrgebietsflüge sind doch die Aushängeschilder des deutschen Taubensports und die Verantwortlichen
zitteren wohl mehr mit als irgend eine Dorf-RV.


Wir haben einen Freihluftsport und Wettervorhersagen sind nunmal nicht 100%ig, außer am Montag, wo sie dir das Wetter des letzten WE mitteilen.

Und die Tauben unterliegen beim Flug den Naturgesetzen.

Das lässt sich nicht bestreiten, dazu muss man stehen, und solche Flüge müssen so gut wie möglich verhindert werden.

Ausschließen oder ganz verhindern wird man es nie können, genauso wenig wie sich
ein Pferd beim Reiten verletzen kann.

Nur wir als Züchter haben beim Wettflug nach dem Start keine Kontrolle mehr was auf der Strecke passiert.

Und man findet sicher genügend Beispiele, wo bei besten Taubenwetter der Flug auch nicht gut war. Die will ich hier aber nicht breit treten.


Selbst am Haus beim Freiflug treten Verluste auf.

Diese kann man auch nicht verhindern. Wenn der Raubvogel kommt, oder die Hochspannungsleitung den Flugweg kreuzt, usw.



MfG
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.10.2018, 23:40
Benutzerbild von Witte Duiv
Witte Duiv Witte Duiv ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2008
Ort: Ratingen
Beiträge: 2.212
Standard

Zitat:
Zitat von Austria Beitrag anzeigen
Hallo Klaus!


Ich glaube nicht, dass hier irgend jemand den Flug absichtlich verbockt hat.
Und hier geht es auch nicht um die Meisterschaft.

Die Ruhrgebietsflüge sind doch die Aushängeschilder des deutschen Taubensports und die Verantwortlichen
zitteren wohl mehr mit als irgend eine Dorf-RV.


Wir haben einen Freihluftsport und Wettervorhersagen sind nunmal nicht 100%ig, außer am Montag, wo sie dir das Wetter des letzten WE mitteilen.

Und die Tauben unterliegen beim Flug den Naturgesetzen.

Das lässt sich nicht bestreiten, dazu muss man stehen, und solche Flüge müssen so gut wie möglich verhindert werden.

Ausschließen oder ganz verhindern wird man es nie können, genauso wenig wie sich
ein Pferd beim Reiten verletzen kann.

Nur wir als Züchter haben beim Wettflug nach dem Start keine Kontrolle mehr was auf der Strecke passiert.

Und man findet sicher genügend Beispiele, wo bei besten Taubenwetter der Flug auch nicht gut war. Die will ich hier aber nicht breit treten.


Selbst am Haus beim Freiflug treten Verluste auf.

Diese kann man auch nicht verhindern. Wenn der Raubvogel kommt, oder die Hochspannungsleitung den Flugweg kreuzt, usw.



MfG
Hallo
Bei diesen Flügen lässt kein Flugleiter Tauben vorsätzlich raus um einen schlechten Flug zu liefern sondern auf Druck der RVen oder anderer Veranstalter.Die wollen umbedingt ihren 650 KM Flug haben.Und da wird nur gewartet das eine RV oder Reg.Verb. auflässt und dann werfen alle nach.--Als ob sie den Wetterbericht nicht kennen.Die meinen sie wären unschuldig wenn es schief geht.--Stimmt nicht.Die haben nur keine Eier in der Hose zu warten oder den Flug zurück zu nehmen.Früher wurde zurück gefahren.Aber Heute wird gewartet und dann trotzdem noch geworfen bei miesen Bedingungen.Traurig.
Aber der Endflug wird immer mit Gewalt gemacht.Egal wie.

Ich will Dir nur ein Beispiel nennen.
Wir haben an den besagten Ruhrgebietsflug auf den gleichen Auflassort aufgelassen.
Ich habe keine gesetzt,war aber beim einsetzen dabei.Da sagte ich zu einen Sportfreund unserer RV der seine bis da beste Täubin der RV schicken wollte obwohl sie nicht mehr einholbar war,das er sie doch lieber nicht schicken sollte da am Auflaßtag sehr schlechtes Wetter wäre ,und das der Flug ein verkrachter wird.Er wollte umbedingt glänzen.---Und dieTäubin ist weg.Ich hatte den Wetterbericht gehört und richtig eingeschätzt.-----Und die geschulten Flugleiter nicht ?Uns fehlen Heute noch über 50%.---Ist ja nicht viel ????????
__________________
Wer meine Schreibfehler anprangert,der möge sich als Redakteur bei der BT. bewerben oder seine Klappe halten.Hochmut kommt vor dem Fall
www.witte-duiven.jimdo.com
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.10.2018, 01:08
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 2.671
Standard

Zitat:
Zitat von Witte Duiv Beitrag anzeigen
Hallo
Bei diesen Flügen lässt kein Flugleiter Tauben vorsätzlich raus um einen schlechten Flug zu liefern sondern auf Druck der RVen oder anderer Veranstalter.Die wollen umbedingt ihren 650 KM Flug haben.Und da wird nur gewartet das eine RV oder Reg.Verb. auflässt und dann werfen alle nach.--Als ob sie den Wetterbericht nicht kennen.Die meinen sie wären unschuldig wenn es schief geht.--Stimmt nicht.Die haben nur keine Eier in der Hose zu warten oder den Flug zurück zu nehmen.Früher wurde zurück gefahren.Aber Heute wird gewartet und dann trotzdem noch geworfen bei miesen Bedingungen.Traurig.
Aber der Endflug wird immer mit Gewalt gemacht.Egal wie.

Ich will Dir nur ein Beispiel nennen.
Wir haben an den besagten Ruhrgebietsflug auf den gleichen Auflassort aufgelassen.
Ich habe keine gesetzt,war aber beim einsetzen dabei.Da sagte ich zu einen Sportfreund unserer RV der seine bis da beste Täubin der RV schicken wollte obwohl sie nicht mehr einholbar war,das er sie doch lieber nicht schicken sollte da am Auflaßtag sehr schlechtes Wetter wäre ,und das der Flug ein verkrachter wird.Er wollte umbedingt glänzen.---Und dieTäubin ist weg.Ich hatte den Wetterbericht gehört und richtig eingeschätzt.-----Und die geschulten Flugleiter nicht ?Uns fehlen Heute noch über 50%.---Ist ja nicht viel ????????
Hallo Klaus,
hier bist du nicht ganz fähr, bei dem meisten sind die Tauben fast alle wiedergekommen, wenigstens die ich gesprochen habe und das sind eine Menge Züchter
. Es gibt jede menge andere Gründe warum bei dem ein oder anderen noch Tauben fehlen.

M.f.G. Achim
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/







Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.10.2018, 11:51
Austria Austria ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: M.
Beiträge: 734
Standard

Zitat:
Zitat von Witte Duiv Beitrag anzeigen
Uns fehlen Heute noch über 50%.---Ist ja nicht viel ????????

Hallo Klaus!


Warum schaffen es diese 50% und die anderen 50% wie du behauptest schaffen es nicht?



Nur Glück, oder Jahrzehnte der falschen Auslese?
Oder Jahrzehnte der falschen Versorgung mit noch mehr Zusatzmittel und Medikamente (die eh keiner gibt)?


Mit dem zurücknehmen der KM-Anforderung und dem nur noch Starten bei 100% perfekter Wetterlage ohne großem Einzugsgebiet
mit kleinstmöglicher Streuung auf RV-Basis, hat man den Tauben und den Züchtern keinen gefallen getan.


Die Ergebnisse spiegeln sich ja auch wieder bei den OLR.
Wie die geringste Kleinigkeit nicht passt, rappelt es.


Mich selber hat es beim 9 Training meiner Jungen von 55km bei bestem Taubenwetter erwischt.

Die 7 alten Weibchen, welche nach der Saison nicht angepaart wurden und erfolgreich die Saison bestanden hatten,
haben 1,5-2,5 Stunden für diese läppischen 55km Luftlinie benötigt.
Jungtaube schaffte es keine am ersten Tag den Schlag zu erreichen. Warum? Ich weiß es nicht.


Bei Gewitter, Hagel und Strum hätte das Ergebnis nicht schlechter ausfallen können, als bei diesem traumhaften Tag,
wo nach Augenschein alles 100% für ein glattes Training schien!


Oder der dritte Trainingsflug mit Kabi über 80km lief für 3 Vereine glatt und am nächsten Tag vom selben Startplatz,
mit den selben sehr guten Wetterbedingungen für die restlichen 2 Vereine aus meinem KV gab es Hiebe! Warum?



Wenn du alle diese Fragen, welche sich mir persönlich stellen, ausreichend beantworten kannst, wird es auch keine verkrachten Flüge geben.
Aber ich behaupte, dass du es nicht können wirst.



MfG
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.10.2018, 13:43
Benutzerbild von Heinrich
Heinrich Heinrich ist offline
Moderator
Mein Heimatschlag auf der Karte
Mitglied im IT Kompetenzteam
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Hörstel-Dreierwalde
Beiträge: 3.012
Böse Moin Herr Kollege,

Zitat:
Zitat von cremer Beitrag anzeigen
Sorry Leute , manches kann ja stimmen aber, wer so einen Stuss schreibt kann kein Brieftauben Züchter sein der sollte lieber Greifvögel züchten die stehen wenigstens unter Artenschutz. Kein Auflassleiter oder Fahrer würde mit Absicht so etwas machen,
das ist eine Unterstellung von hirnlosen.
der erste Beitrag und dann direkt in die Hose. Respekt!

Früher (wo wir grade dabei sind...) hat man zumindest noch einen Tagesgruß in die Runde geworfen und sich vorgestellt, bevor man sich ausgekotzt hat.

Die Zeiten ändern sich halt.

Gruß

Heinrich
__________________
für die, die ich liebe, gehe ich durch die Hölle. Den anderen zeige ich den Weg dort hin...
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.10.2018, 14:31
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.125
Standard Richtig gut erzählen. Geschichten und Märchen gekonnt präsentieren ...

Zitat:
Zitat von haluter Beitrag anzeigen
Hallo Klaus,
hier bist du nicht ganz fähr, bei dem meisten sind die Tauben fast alle wiedergekommen, wenigstens die ich gesprochen habe und das sind eine Menge Züchter
. Es gibt jede menge andere Gründe warum bei dem ein oder anderen noch Tauben fehlen.

M.f.G. Achim

Hallo Achim
richtig gut erzählt Geschichten und Märchen gekonnt präsentieren ... man könnte "Meinen" du hast schon den Posten des "Öffentlichkeit Beauftragten" übernommen !!

So spannend und faszinierend muss man nur des Öfteren erzählen dann werden die restlichen von Verlusten geplagten Züchter den Mund nicht mehr schließen können.


Grimms und Andersens Märchen sind so etwas wie ein Weltkulturerbe, denn Geschichten sagen daher immer etwas über das Leben aus: sie sind bunt, spannend, humorvoll, vielfältig und leidenschaftlich!

Die Tierschützer wird's freuen, aber sie werden aus Sorge um die restlichen auf der Strecke gebliebenen Tauben mit gemischten Gefühlen reagieren.


NS. Das ein Teil der Züchter alle Tauben hat glaube ich auch !!







__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
QouVadis Taubensport II Alfred Weber Züchter-Stammtisch 64 31.08.2018 19:14
Mitgliederwerbung rosenzweig Züchter-Stammtisch 71 22.06.2014 10:49
PETA-Hetze schon zu den Vorflügen bering Züchter-Stammtisch 62 20.04.2011 21:46
Zeitungsbericht WAZ Frajodu Züchter-Stammtisch 14 24.09.2010 21:00
Und es geht weiter... bering Züchter-Stammtisch 40 23.09.2010 14:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.