Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.05.2017, 00:23
Benutzerbild von Ramirez
Ramirez Ramirez ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2004
Ort: Heinsberg
Beiträge: 2.872
Standard Erste Feder werfen !

Hallo zusammen !

Habt Ihr schon Reisetauben, die die erste Feder gestoßen haben ?

Meist sind es ja die Jährigen, die als erstes die Mauser in der ersten Ordnung beginnen.

Bei mir hat noch keine einzige Taube die erste Feder geworfen, obwohl ich nicht mehr reise und die Tauben daher auch keinen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind.

Liegt das vielleicht daran, daß ich schon länger keine Vitamine mehr gebe ?

Es kommt mir jedenfalls so vor.

MfG
__________________
Schmitz-Tauben.de.tl



" Das spirituelle Erwachen setzt mit einem Gefühl innerer Unruhe ein, mit einer wachsenden Vorahnung, daß wir am Ende eines Zyklus stehen ! "
...
There will be miracles, when you believe !

Geändert von Ramirez (20.05.2017 um 00:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.05.2017, 07:24
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
Für besondere Leistungen zu Gunsten der Gemeinschaft im IT-Forum: Taubentagebuch
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 3.901
Standard

Zitat:
Zitat von Ramirez Beitrag anzeigen
Hallo zusammen !

Habt Ihr schon Reisetauben, die die erste Feder gestoßen haben ?

Meist sind es ja die Jährigen, die als erstes die Mauser in der ersten Ordnung beginnen.

Bei mir hat noch keine einzige Taube die erste Feder geworfen, obwohl ich nicht mehr reise und die Tauben daher auch keinen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind.

Liegt das vielleicht daran, daß ich schon länger keine Vitamine mehr gebe ?

Es kommt mir jedenfalls so vor.

MfG
Moin
Unsere Reisetauben haben auch noch nicht geworfen,das ist nach schon 2 Preisflügen für uns recht ungewöhnlich.Bei den Zuchttauben habe ich dagegen die ersten Federn gefunden.Da ich im Gegensatz zu Dir viel Vitamine gebe ,denke ich das liegt am kalten und feuchten Mai......
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.05.2017, 07:38
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.593
Standard läuft bei mir ganz anders...........

Guten Morgen Ramirez,

meine Zuchttauben haben ab 22.2.2017 gelegt, haben mittlerweile 2 Zuchten großgezogen und das dritte Gelege schon abgelegt..........und noch keine hat eine Feder geschmissen. Die Reisetauben wurden zum selben Zeitpunkt angepaart und haben das erste Gelege überbrütet und wurden am 31.März zum zweiten Mal zusammen gelassen und haben mittlerweile das zweite Gelege hoch gezogen. Die Jungen werde ich nächstes Wochenende absetzen können. Das heißt, meine Reisetauben kommen heute zum 3.Wettflug auf Nest in den Korb und auch noch nächste Woche zum 4.Wettflug und werden dann umgestellt auf Witwerschaft und horch.....noch keine einzige Taube, weder im Zucht noch im Reiseschlag hat eine Schlagfeder geworfen!!!

Ich kann da oftmals gar nicht verstehen was da Sportfreunde für ein tratra daraus machen weil die Tauben zu früh ein Schlagfeder schmeissen könnten.
Da wird beim 2.Gelege schon wieder auf 4-5 Tagen Eiern abgeräumt um ein schmeissen zu verhindern. Ich könnt da immer nur lachen wenn ich sowas lese.
Ich hab es ja schon mal hier eingeschrieben bzw. bei mir in "LIVE-dabei"
In 2005 habe ich meine Reisetauben in den ersten Januartagen angepaart, zwei Gelege hochziehen und das 3.Gelege ablegen lassen und beim vorletzten, dem 12.Flug hatte ich noch 5-6 Tauben die bis dahin noch keine Feder geschmissen hatten und ich diesen Tauben nach dem 12.Wettflug die erste Schlagfeder gezogen habe.
Bin mal gespannt bei mir in diesem Jahr wann die erste Schlagfeder fällt?

Taubengruß
Alfred Weber
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.05.2017, 07:47
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
Für besondere Leistungen zu Gunsten der Gemeinschaft im IT-Forum: Taubentagebuch
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 3.901
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Guten Morgen Ramirez,

meine Zuchttauben haben ab 22.2.2017 gelegt, haben mittlerweile 2 Zuchten großgezogen und das dritte Gelege schon abgelegt..........und noch keine hat eine Feder geschmissen. Die Reisetauben wurden zum selben Zeitpunkt angepaart und haben das erste Gelege überbrütet und wurden am 31.März zum zweiten Mal zusammen gelassen und haben mittlerweile das zweite Gelege hoch gezogen. Die Jungen werde ich nächstes Wochenende absetzen können. Das heißt, meine Reisetauben kommen heute zum 3.Wettflug auf Nest in den Korb und auch noch nächste Woche zum 4.Wettflug und werden dann umgestellt auf Witwerschaft und horch.....noch keine einzige Taube, weder im Zucht noch im Reiseschlag hat eine Schlagfeder geworfen!!!

Ich kann da oftmals gar nicht verstehen was da Sportfreunde für ein tratra daraus machen weil die Tauben zu früh ein Schlagfeder schmeissen könnten.
Da wird beim 2.Gelege schon wieder auf 4-5 Tagen Eiern abgeräumt um ein schmeissen zu verhindern. Ich könnt da immer nur lachen wenn ich sowas lese.
Ich hab es ja schon mal hier eingeschrieben bzw. bei mir in "LIVE-dabei"
In 2005 habe ich meine Reisetauben in den ersten Januartagen angepaart, zwei Gelege hochziehen und das 3.Gelege ablegen lassen und beim vorletzten, dem 12.Flug hatte ich noch 5-6 Tauben die bis dahin noch keine Feder geschmissen hatten und ich diesen Tauben nach dem 12.Wettflug die erste Schlagfeder gezogen habe.
Bin mal gespannt bei mir in diesem Jahr wann die erste Schlagfeder fällt?

Taubengruß
Alfred Weber
Hallo Alfred
Auch wenn du darüber lachen kannst,du bist dir doch im klaren das das recht ungewöhnlich ist,oder ? Wie erklärst du dir das ? Würde mich mal interessieren,obwohl ich nie nach dem Federstand schaue ,ich merke das erst wenn ich Federn finde.....
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.05.2017, 12:55
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.593
Standard meine Erklärung

Zitat:
Zitat von taubendidi Beitrag anzeigen
Hallo Alfred
Auch wenn du darüber lachen kannst,du bist dir doch im klaren das das recht ungewöhnlich ist,oder ? Wie erklärst du dir das ? Würde mich mal interessieren,obwohl ich nie nach dem Federstand schaue ,ich merke das erst wenn ich Federn finde.....
allo Didi,

erstmal hoffe ich, das der Flug heute bei Dir zufriedenstellend für Dich und Deine Tauben gelaufen ist.

Ob das späte werfen der 1.Schlagfeder bei mir ungewöhnlich ist weiß ich nicht Didi?
Tatsache ist für mich, wie sich das ganze bei mir verhält.
Da kann ich auch nur mutmaßen und sicherlich sind da einige Punkte zu beachten!

1. es liegt bei den Tauben ob früh oder spät werfen der 1.Schlagfeder

2. die frühzeitige Aufzucht von Jungen verhindert eher das werfen der 1.Feder als nur auf Eier umzustellen.

3. Die Eingewöhnungszeit im Frühjahr bei meinen Tauben ist eher Naturbezogen - heißt sehr viel Freiflug aber kein Flugtraining am Haus. Die Tauben erhalten auf den Eiern den ersten Freiflug ohne irgend einem Zwangsflug in der ersten 2-3 Wochen.

4. bei den Reisetauben wird wenn nötig der Tag verdunkelt auf 10-12 Stunden bzw. es immer verdunkelt und nur bei Freiflug ist offen.

5. die Fütterung ist bei mir in den Wintermonaten bzw. das ganze Jahr über gleichbleibend gut, so das auch im Frühjahr keine Futterumstellung vorgenommen wird/werden muß und damit die Tauben zu großer Frühjahrsform auflaufen.

6.Was vielleicht noch eine Erklärung bei mir wäre.....die vielen Wasseradern unter meinen Schlägen, die im Frühjahr verhindern, das meine Tauben da in allzu große Form kommen.
Deshalb auch das absolut schlechte Trainings meiner Tauben am Haus - da geht ohne scheuchen absolut nichts. Die Tauben fliegen das ganze Jahr ohne scheuchen garantiert nicht mehr als einzeln mal 1-2 Runden ums Haus....hab ich ja schon oftmals beschrieben in meinen "LIVE-dabei" Berichten.

Besser kann ich das nicht erklären Didi, aber irgendwo darin muß die Erklärung liegen, das ich im Frühjahr mit dem werfen der 1.Schwinge keine Probleme habe.

Taubengruß
Alfred

PS: war wohl wieder ein Fehler von mir, als ich geschrieben hab, das ich darüber nur lachen kann, wenn Züchter im Frühjahr so ein trara machen wegen zu frühem werfen der 1.Schlagfeder. Es liegt halt meines erachtens an der Schlagführung des einzelnen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.05.2017, 12:51
WernerW WernerW ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.056
Standard Ich weiß, dass ich nichts weiß“.....

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
allo Didi,

erstmal hoffe ich, das der Flug heute bei Dir zufriedenstellend für Dich und Deine Tauben gelaufen ist.

Ob das späte werfen der 1.Schlagfeder bei mir ungewöhnlich ist weiß ich nicht Didi?
Tatsache ist für mich, wie sich das ganze bei mir verhält.
Da kann ich auch nur mutmaßen und sicherlich sind da einige Punkte zu beachten!

1. es liegt bei den Tauben ob früh oder spät werfen der 1.Schlagfeder

2. die frühzeitige Aufzucht von Jungen verhindert eher das werfen der 1.Feder als nur auf Eier umzustellen.

3. Die Eingewöhnungszeit im Frühjahr bei meinen Tauben ist eher Naturbezogen - heißt sehr viel Freiflug aber kein Flugtraining am Haus. Die Tauben erhalten auf den Eiern den ersten Freiflug ohne irgend einem Zwangsflug in der ersten 2-3 Wochen.

4. bei den Reisetauben wird wenn nötig der Tag verdunkelt auf 10-12 Stunden bzw. es immer verdunkelt und nur bei Freiflug ist offen.

5. die Fütterung ist bei mir in den Wintermonaten bzw. das ganze Jahr über gleichbleibend gut, so das auch im Frühjahr keine Futterumstellung vorgenommen wird/werden muß und damit die Tauben zu großer Frühjahrsform auflaufen.

6.Was vielleicht noch eine Erklärung bei mir wäre.....die vielen Wasseradern unter meinen Schlägen, die im Frühjahr verhindern, das meine Tauben da in allzu große Form kommen.
Deshalb auch das absolut schlechte Trainings meiner Tauben am Haus - da geht ohne scheuchen absolut nichts. Die Tauben fliegen das ganze Jahr ohne scheuchen garantiert nicht mehr als einzeln mal 1-2 Runden ums Haus....hab ich ja schon oftmals beschrieben in meinen "LIVE-dabei" Berichten.

Besser kann ich das nicht erklären Didi, aber irgendwo darin muß die Erklärung liegen, das ich im Frühjahr mit dem werfen der 1.Schwinge keine Probleme habe.

Taubengruß
Alfred

PS: war wohl wieder ein Fehler von mir, als ich geschrieben hab, das ich darüber nur lachen kann, wenn Züchter im Frühjahr so ein trara machen wegen zu frühem werfen der 1.Schlagfeder. Es liegt halt meines erachtens an der Schlagführung des einzelnen

Hallo Alfred

meine eigenen Erkenntnis ähneln den deinigen (durch die vielen Links) gegen über den Nichtswissern weis ich aber (durch über 50 Jahre Brieftauben- Züchter) folgendes....bei der Mauser der Tauben handelt es sich um einen ganz natürlichen Prozess, der über Hormone gesteuert wird. Die körpereigene Hormonproduktion wird dabei von externen Faktoren wie Temperatur, Nahrungssituation und Lichtmenge (also die Länge der Tage) gesteuert sagt der Fachmann.

Manche Arznei enthalten aber auch Wirkstoffe die Mauserfördern wirken.



Hier nach dazu ein Auszug von :http://www.tierarzt-sudhoff.de/index.php?kat=tauben&art=54


Die Mauser der Vögel ist ein Vorgang, der ganz bestimmten immer gleichen biologischen Gesetzmäßigkeiten unterliegt. Der Mauserverlauf wird hormonell gesteuert und ist im wesentlichen von der Tageslichtlänge abhängig. Natürliche Verhältnisse vorausgesetzt, beginnt bei allen mehrjährigen Tauben die Mauser zur Zeit der höchsten Tageslichtlänge, also im Juni. Mit deutlicher Abnahme der Tageslichtlänge wird die Mauser zügig vorangetrieben und die Hauptkörpermauser setzt ein. Deutliche körperliche Belastung wie Reisebetrieb oder Jungtieraufzucht verlangsamen das Fortschreiten der Mauser, während beim Brüten oder Getrennthaltung der Geschlechter die Mauser beschleunigt wird. Jeder Züchter der im September/Oktober die Geschlechter trennt, weiß, dass 8-10 Tage nach dem Trennen ein massiver Mauserschub einsetzt. Witwer hingegen, aus denen im September noch gezüchtet wird, schließen oftmals auf ca. der sechsten Feder den Flügel, und mausern erst nach dem Absetzen der Jungtiere wieder weiter.





__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.05.2017, 15:39
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.593
Standard der Knackpunkt der frühen Mauser

Hallo Werner,

danke für Deinen Beitrag zum Thema.

Bei den Punkten die ich aufgeführt habe, ist mir grad ein Punkt eingefallen der bei mir ungewöhnlich ist und den sehr viele, ja fast alle Taubenzüchter nicht so gehen wie ich und das scheint mir sehr entscheidend zu sein.
Bei sehr vielen Züchtern wird sehr früh nach der Reise umgestellt auf Trennung der Geschlechter, damit eine schnelle und gute Mauser einsetzt und da ist für mich wieder ein Punkt der Unnatürlichkeit die sehr entscheidend für die Mauser im nächsten Jahr ist.

Bei mir ziehen die Tauben seit vielen Jahren mindestens 1 Gelege auf und kommen auf die zweiten Eier die sie überbrüten, bzw. werden oftmals auch 2 Gelege hochgezogen und die Tauben kommen sogar auf ein 3. Gelege.

Meine Tauben und das weiß jeder Leser von meinen Live-dabei Berichten auf meiner HP, sind in der Regel erst Mitte bis Ende Januar fertig mit der letzten Feder und das ist der Knack-Punkt warum bei meinen Tauben auch die Mauser erst viel später einsetzt als bei fast allen anderen.
Zum anderen sind meine Tauben fast immer den ganzen Winter zusammen und nur wenn sie zu paarig werden, werden sie wieder für ein paar Tage getrennt.

Auch jetzt haben meine Tauben noch immer die Jungen vom 2.Gelege im Nest und keine einzige hat eine Feder geworfen.....ist eben mehr Natur bei mir als anderswo und zwar das ganze Jahr über. Ich genieße meine Tauben wie es die Natur ihnen vorgibt und das ist für mich die größte Freude an meinen Tauben. Tauben ganz einfach mehr Tauben sein zu lassen als anderswo.
Ich habe es schon des öfteren geschrieben, das ich keine Trillsoldaten haben will, sondern Tauben mit denen ich das ganz Jahr über meine Freude habe.

Es liegt also immer mehr oder weniger in der gesamten Schlagführung ob frühes oder spätes werfen der 1.Schlagfeder.

Ich denke das diese Punkte die allerwichtigsten meiner angeführten Punkte sind.

Didi....so dürften auch für Dich und alle anderen Zweifler meine Ausführungen erklärbar sein.....vielleicht auch mein Lachen wenn andere mit der frühen Mauser selbstgemachte Probleme haben

Taubengruß
Alfred

PS: das könnte auch die Erklärung sein, das auch bei Ramirez noch keine Federn gefallen sind.........Entschuldigung bei seinen Tauben natürlich

Geändert von Alfred Weber (23.05.2017 um 15:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.05.2017, 17:23
Benutzerbild von Kurpfälzer
Kurpfälzer Kurpfälzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2001
Ort: Plankstadt
Beiträge: 797
Standard

Hallo Alfred,

dem kann ich mich nur anschließen.

Bei mir (reise nur int. Weitstrecke) sind die Tauben bis zur ersten Juli-Woche Witwer. Danach dürfen sie Junge aufziehen bis ... Anfang Oktober, anschließend wird überbrütet und Anfang/Mitte November der Freiflug eingestellt und getrennt. Die letzte Feder fällt meist im Dezember. Trotz wirklich guter Versorgung hat bisher nur ein jähriges Weibchen eine Feder geworfen. Auf Perpignan -Ende Juli sind bisher bestenfalls 2 Federn geworfen gewesen. Den alten Tauben habe ich allerdings letzten Freitag die erste Feder 0,5 cm gekürzt.

Gruß

Friedrich
__________________
http://Barcelona-Breath.de
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.06.2017, 08:49
Benutzerbild von Herbert Häfele
Herbert Häfele Herbert Häfele ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2004
Ort: Römerberg
Beiträge: 567
Standard

Hallo
die 1. Schwinge muß im Januar gezogen werden ,dann geht die Taube auf den Endflug mit vollem Flügel . Probiert es man lernt nie aus.
__________________
www.ofromanhill.de

Gruß Herbert

Wenn die Klügeren immer nachgeben ,
geschieht nur was die Dummen wollen !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Werfen der ersten Feder kuschi Züchter-Stammtisch 8 19.03.2009 13:01
feder riss fire-state Taubengesundheit 3 28.02.2009 12:27
Tauben stoßen die erste Feder. Paul Züchter-Stammtisch 3 20.02.2008 00:41
Abgebrochene Feder taubenhubi Taubengesundheit 3 23.01.2007 10:57
Erste Feder fällt ! Ramirez Züchter-Stammtisch 11 11.03.2006 12:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.