Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.10.2017, 07:39
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.749
Standard ist daß, das gelbe vom Ei ?

sind solche Flüge die Vorgabe unseres Sports???

Guten Morgen Sportfreunde hier am Stammtisch,

vor mir am Tisch habe ich die Ausgabe Nr. 42 unserer Verbandszeitung "die Brieftaube" vom 21.Oktober 2017.

Ich habe gerade den Artikel - Aus dem RegV 453 gelesen und dabei wieder mal erkannt, welch blödsinnige Verbandsvorgabebedingungen bei Meisterschaften wir doch haben in unserem Verband.

Seit einigen Jahren wird bei der Verbandsmeisterschaft mindestens 1x 500 km und 1x 600 km Flug gefordert.
Hat eine Organisation einen dieser beiden Flüge wegen schlechtem oder zu heißem Wetter nicht starten können, wird er von dieser Meisterschaft ausgeschloßen und das sind nicht wenige RegVerbände die daran jedes Jahr scheitern.

Was sollte mit solchen Kilometervorgaben erreicht werden?
Das unseren Tauben in einem gewissen Maße eine großartige Leistung abverlangt wird, die würdig einer Deutschen Meisterschaft ist?
Das nicht Tauben und Meister gekürt werden die ein "zu leichtes Flugprogramm" absolviert haben?

Wenn man diesen doch so stolzen Artikel vom RegV liest, dann dreht sich mir der Magen um, das solche Flüge das Non Plus Ultra in unseren Meisterschaftsflügen sind/sein sollten.

Da steht stolz geschrieben, das die Tauben um 7.00 Uhr im französischem Gien bei 618 km gestartet wurden und die 1.Taube bereits um 11.54.38 Uhr ihren Heimatschlag in 641,459 km Entfernung mit einer Fluggeschwindigkeit von 2294,726 mtr/min erreicht hat.
Also nach einer Flugzeit von gerade mal 4 Stunden und 54 Minuten und das soll das Non Plus Ultra sein, das unser Verband für seine höchste Meisterschaft einfordert???
Wie viele leichtere Flüge gibt es den im ganzen Reisejahr als diesen Flug?
Wahrscheinlich keine 3-4 Flüge......, die härteren Flüge mit vielleicht nur 200-400 km Flüge finden überhaupt keine Berücksichtigung bei der Wertung dieser hochtrabenden Meisterschaft die dadurch doch nur noch peinlich ist.

So etwas ist doch lachhaft liebe Sportfreunde....oder ist da jemand anderer Meinung???.....ja doch....unsere RegVorsitzenden die so einen Blödsinn hoch 3 für die höchste Deutsche Meisterschaft in unserm Sport vorschreiben!!!
Das ist doch in meinen Augen nur noch peinlich für unsere Vorsteher.

Mit solchen Meisterschaftsvorgaben werden alle Gesetze die es im Taubensport gibt außer Kraft gesetzt. Da werden solche Rückwindflüge mit 600 km harten Kopfwindflügen von 200 bis 500 km vorgezogen. Der eine hat die Meisterschaftsbedingung mit einem Hurraflug erfüllt, den Tauben des Konkurrenten wird bei Kopfwind viel mehr abverlangt, die aber haben gar keine Chance.
Das Hurraflüge wie dieser 600 km Flug des RegVerbandes zum richtigen Zeitpunkt (die letzten 5 Flüge) vorgezogen werden gegenüber viel härteren Flügen die im Vorfeld statt gefunden haben ist doch ein Unding.

Seien wir uns doch ehrlich...die weiten Flüge werde doch eh nur gestartet bei besten Wettervoraussetzungen, warum werden dann diese Flüge so als voraussetzender Maßstab gefordert???

Das sollte doch mittlerweile jeder RegV-Vorsitzende erkannt haben, das in den Meisterschaftsvorgabe einiges im Argen liegt und das viele alte Zöpfe vielleicht doch die besseren waren.
Was werden unsere Macher in Bad Salzuflen und später bei der Verbandsversammlung in Dortmund wieder alles ausbrüten, um den Taubensport mit unsportlichen Vorgaben gegenüber den einzelnen RegVerbänden noch schneller gegen die Wand zu fahren?

Den Siegern dieses fulminanten Wettfluges vom RegV 453 natürlich mein Glückwunsch, den es macht auch jedem große Freude einen solchen Wettflug mit dieser hohen Fluggeschwindigkeit zu gewinnen!!!
Es ist ganz einfach für jeden Taubenzüchter Freude pur, seinen Nachbarn, Arbeitskollegen usw. zu erzählen, was unsere Tauben doch für Flügkünstler sind, Stecken von 650 Kilometern in 5 Stunden zurück zu legen

Taubengruß
Alfred Weber

PS: wie ist den Deine Meinung dazu lieber Stammtischkollege....deren viele wir leider nicht mehr sind

Geändert von Alfred Weber (24.10.2017 um 07:44 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.10.2017, 09:06
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.409
Standard

Guten Morgen,

um diese ganzen leidigen immer wiedekehrenden Diskussionen zu unterbinden gibt es nur eine Möglichkeit: Abschaffung sämtlicher Verbandsauszeichnungen.

Denn es gibt keinen Modus an dem nicht jemand etwas zu kritisieren hätte oder sich und Andere benachteiligt sieht.

Zu dem Flug an sich: 500er und 600er sind das Salz in der Suppe des Taubensportes.Bei einer flächenmäßig immer größer werdenden Konkurrenz sind dies die einzigen Flüge die noch halbwegs gerecht verlaufen können. Obwohl auch hier und selbst auf der Weitstrecke Wind und Lage Einfluss haben. Ein 600er ist mir lieber als drei 200er.

So sehe ich das.

Und wenn der 600er bei denen mit 2200m/min abgelaufen ist und dann noch wenig Verluste da sind: wunderbar. Viele kurze Flüge gerade am Beginn einer Saison sehen da ganz anders aus.

Beste Grüße,

Michael
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.10.2017, 16:25
Benutzerbild von joza
joza joza ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 05.09.2006
Ort: Großschönau
Beiträge: 714
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
sind solche Flüge die Vorgabe unseres Sports???

Guten Morgen Sportfreunde hier am Stammtisch,

vor mir am Tisch habe ich die Ausgabe Nr. 42 unserer Verbandszeitung "die Brieftaube" vom 21.Oktober 2017.

Ich habe gerade den Artikel - Aus dem RegV 453 gelesen und dabei wieder mal erkannt, welch blödsinnige Verbandsvorgabebedingungen bei Meisterschaften wir doch haben in unserem Verband.

Seit einigen Jahren wird bei der Verbandsmeisterschaft mindestens 1x 500 km und 1x 600 km Flug gefordert.
Hat eine Organisation einen dieser beiden Flüge wegen schlechtem oder zu heißem Wetter nicht starten können, wird er von dieser Meisterschaft ausgeschloßen und das sind nicht wenige RegVerbände die daran jedes Jahr scheitern.

Was sollte mit solchen Kilometervorgaben erreicht werden?
Das unseren Tauben in einem gewissen Maße eine großartige Leistung abverlangt wird, die würdig einer Deutschen Meisterschaft ist?
Das nicht Tauben und Meister gekürt werden die ein "zu leichtes Flugprogramm" absolviert haben?

Wenn man diesen doch so stolzen Artikel vom RegV liest, dann dreht sich mir der Magen um, das solche Flüge das Non Plus Ultra in unseren Meisterschaftsflügen sind/sein sollten.

Da steht stolz geschrieben, das die Tauben um 7.00 Uhr im französischem Gien bei 618 km gestartet wurden und die 1.Taube bereits um 11.54.38 Uhr ihren Heimatschlag in 641,459 km Entfernung mit einer Fluggeschwindigkeit von 2294,726 mtr/min erreicht hat.
Also nach einer Flugzeit von gerade mal 4 Stunden und 54 Minuten und das soll das Non Plus Ultra sein, das unser Verband für seine höchste Meisterschaft einfordert???
Wie viele leichtere Flüge gibt es den im ganzen Reisejahr als diesen Flug?
Wahrscheinlich keine 3-4 Flüge......, die härteren Flüge mit vielleicht nur 200-400 km Flüge finden überhaupt keine Berücksichtigung bei der Wertung dieser hochtrabenden Meisterschaft die dadurch doch nur noch peinlich ist.

So etwas ist doch lachhaft liebe Sportfreunde....oder ist da jemand anderer Meinung???.....ja doch....unsere RegVorsitzenden die so einen Blödsinn hoch 3 für die höchste Deutsche Meisterschaft in unserm Sport vorschreiben!!!
Das ist doch in meinen Augen nur noch peinlich für unsere Vorsteher.

Mit solchen Meisterschaftsvorgaben werden alle Gesetze die es im Taubensport gibt außer Kraft gesetzt. Da werden solche Rückwindflüge mit 600 km harten Kopfwindflügen von 200 bis 500 km vorgezogen. Der eine hat die Meisterschaftsbedingung mit einem Hurraflug erfüllt, den Tauben des Konkurrenten wird bei Kopfwind viel mehr abverlangt, die aber haben gar keine Chance.
Das Hurraflüge wie dieser 600 km Flug des RegVerbandes zum richtigen Zeitpunkt (die letzten 5 Flüge) vorgezogen werden gegenüber viel härteren Flügen die im Vorfeld statt gefunden haben ist doch ein Unding.

Seien wir uns doch ehrlich...die weiten Flüge werde doch eh nur gestartet bei besten Wettervoraussetzungen, warum werden dann diese Flüge so als voraussetzender Maßstab gefordert???

Das sollte doch mittlerweile jeder RegV-Vorsitzende erkannt haben, das in den Meisterschaftsvorgabe einiges im Argen liegt und das viele alte Zöpfe vielleicht doch die besseren waren.
Was werden unsere Macher in Bad Salzuflen und später bei der Verbandsversammlung in Dortmund wieder alles ausbrüten, um den Taubensport mit unsportlichen Vorgaben gegenüber den einzelnen RegVerbänden noch schneller gegen die Wand zu fahren?

Den Siegern dieses fulminanten Wettfluges vom RegV 453 natürlich mein Glückwunsch, den es macht auch jedem große Freude einen solchen Wettflug mit dieser hohen Fluggeschwindigkeit zu gewinnen!!!
Es ist ganz einfach für jeden Taubenzüchter Freude pur, seinen Nachbarn, Arbeitskollegen usw. zu erzählen, was unsere Tauben doch für Flügkünstler sind, Stecken von 650 Kilometern in 5 Stunden zurück zu legen

Taubengruß
Alfred Weber

PS: wie ist den Deine Meinung dazu lieber Stammtischkollege....deren viele wir leider nicht mehr sind
Hallo
Man weiß zwar das 2294,726 m/min schnell ist aber jeder der ein Auto hat kann sich
unter 137,68356 km/h mehr vorstellen.Meine Meinung.
Gruß Joza
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.10.2017, 21:07
Felixstefan Felixstefan ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Kaikenried
Beiträge: 31
Standard

Verbandsvorgaben hin oder her Alfred, ich bin der Meinung das sich die Züchterschaft einfach selbst zerlegt. Weil jeder nur nach seinem Vorteil sucht und der andere ist jedem "scheißegal".
Du weisst ich arbeitet die letzten 3 -4Jahre wirklich sehr intensiv mit meinen Tauben, aber jetzt denk ich haben sie es wieder geschafft, das ein "junges" Mitglied wieder das Reisen einstellt.
Weil was bei uns so abläuft, das finde ich zum ...

Wir brauchen nicht um 500 oder 600km Flüge diskutieren, den schau doch bei uns da wird wieder diskutiert bzw umgesetzt das man anstelle von 339km wieder auf 301km mittlerer Entfernung zurückgeht, weil die 30km tuen den Tauben wahnsinnig weh, für die weiteren Schläge.
Das dann z.B. bei Ausfall eines Fluges die kürzenen RVen ihre KM nicht erreichen ist den anderen dann ja scheißegal, weil für die weiteren zählen sie ja dann.
Da ist`s dir schon mal so gegangen in der Meisterschaft und mir ja heuer auch. Da wo ich ganz ehrlich sagen muss, da fühle ich mich einfach betrogen.

Deswegen Meisterschaftsvorgaben hin oder her, solange kein Miteinander mehr herrscht in unserer Tauberergesellschaft, wird der Taubensport eher beendet wie es manchen lieb ist.

Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.10.2017, 00:14
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.749
Standard

Zitat:
Zitat von Felixstefan Beitrag anzeigen
Verbandsvorgaben hin oder her Alfred, ich bin der Meinung das sich die Züchterschaft einfach selbst zerlegt. Weil jeder nur nach seinem Vorteil sucht und der andere ist jedem "scheißegal".
Du weisst ich arbeitet die letzten 3 -4Jahre wirklich sehr intensiv mit meinen Tauben, aber jetzt denk ich haben sie es wieder geschafft, das ein "junges" Mitglied wieder das Reisen einstellt.
Weil was bei uns so abläuft, das finde ich zum ...

Wir brauchen nicht um 500 oder 600km Flüge diskutieren, den schau doch bei uns da wird wieder diskutiert bzw umgesetzt das man anstelle von 339km wieder auf 301km mittlerer Entfernung zurückgeht, weil die 30km tuen den Tauben wahnsinnig weh, für die weiteren Schläge.
Das dann z.B. bei Ausfall eines Fluges die kürzenen RVen ihre KM nicht erreichen ist den anderen dann ja scheißegal, weil für die weiteren zählen sie ja dann.
Da ist`s dir schon mal so gegangen in der Meisterschaft und mir ja heuer auch. Da wo ich ganz ehrlich sagen muss, da fühle ich mich einfach betrogen.

Deswegen Meisterschaftsvorgaben hin oder her, solange kein Miteinander mehr herrscht in unserer Tauberergesellschaft, wird der Taubensport eher beendet wie es manchen lieb ist.

Gruß
Stefan
Hallo Stefan,

weil eben die viele Meisterschaftsvorgaben nicht wiederspiegeln was tatsächlich der Fall ist, habe ich auf diesen Endflug vom RegV 453 hingewiesen.
Weil eben diese unsinnigen Kilometervorgaben den tatsächlichen Leistungsaufwand der Tauben nicht wiedergeben und deshalb für mich Unsinn sind....weil eben bei der Reiserichtung Südost zum Beispiel die Tauben in der Regel ganz anders gefordert sind als bei gleichen Kilometern bei Südwest usw.
Deshalb sind die Kilometervorgaben unsinnig und sollten ganz einfach weg, weil eben ein 200 km Flug mit richtig Kopfwind und vielleicht auch noch Nässe und Kälte erheblich schwerer sein kann als so ein 600 km Flug wie hier im RegV 453.
Das dort auch die beiden einzigen vollen Tauben sind ist bezeichnend, den bei mehrfach solchen Rückenwindflügen mußt eben im Haupteinfluggebiet der Tauben liegen um volle Tauben haben zu können. Das spiegelt sich natürlich auch bei den weiteren Tauben mit einmal versagt usw. wieder.
Wir haben das ja auch ständig in unserem RegVerband. Wer da nicht in der Einflugschneiße liegt, den geht es wie mir beim 10.Flug Walldürn mit 314 km. Wenn der 1.Konkurs im RegV bei 317,932 km um 9.53.20 Uhr fällt und meine erste Taube, als 9. der RV bei 291,784 km um 9.57.54 fällt und das bei 26,148 km kürzerer Entfernung.

Die ganzen Kilometervergleiche/Vorgaben gehören deshalb nicht in Meisterschaftsbedingungen den nichts ist vergleichbar, erst recht nicht, das eine weitere Entfernung auch zugleich eine höhere Belastung für die Taube ist.
Nichts ist unwahrer als das.
Dan spielt das auch keine Rolle wie von Dir angeführt, anstelle von 339 km wieder auf 301 km.
Und eines solltest Du bedenken Stefan, wir haben vom ersten bis zum letzten Schlag ca. 100 km Unterschied und das sind bei 13 Flügen 1300 km und das ist eine ganze Menge. Diese Tauben müssen quasi 3x 400 km Flüge mehr fliegen in der Saison und das kann sich schon ganz schön negativ auswirken.
Du bist ja bei den Vorderliegern und da hat man leicht reden und speziell am Ende der Saison wenn die weiteren Flüge auf dem Programm stehen und die große Hitze dazu kommt kann das eine entscheidende Rolle spielen und man kann bei manchen Flügen sehr gut sehen was nur ein mehr von 20-30 Kilometern sein kann und erst recht bei bis zu 100 km.
Wenn Du sagst wir brauchen nicht über die 500 oder 600 km Flüge diskutieren, dann würde ich mal an Dich die Frage stellen...wenn wir Südostrichtung hätten und Ihr die letzten im Einfluggebiet währet, ob dann Deine Aussagen genauso währen

Wenn Du sagst, Verbandsvorgaben hin oder her, die Züchterschaft zerlegt sich selbst, dann sind es genau diese Kilometervorgaben warum sich Züchter streiten.
Du bräuchtest jetzt nicht allen Schuld geben, erst recht nicht denen die für den Auflaß verantwortlich sind oder denen die angeblich die Flugleiter so beeinflußen damit nicht mehr da hingefahren wird weil die erforderlichen Kilometer noch fehlen für Dich und andere. Die sind dann auch noch die Dummen und können das ausfressen, was uns unsere RegVerbandsvorstände und Vorstandschaften des Deutschen Brieftaubenverbandes einbrocken.

Zum anderen hast Du und jeder andere die Möglichkeit dies zu ändern, indem Du selber mal so einen Führungsposten übernimmst.
Schimpfen ist leicht Stefan, es selber besser machen aber sehr viel schwerer.
Gerade der Posten des Flugleiters dem dann alles in die Schuhe geschoben wird und der es niemanden recht machen kann, für diesen Posten kann sich jeder bewerben, steht da aber die Wahl an dann schauen alle unter den Tisch, ist dann aber die Saison dann gibt es nur noch Flugleiter in unseren Reihen und jeder weiß es besser als der andere.

Deshalb sage ich es immer wieder wenn es auch nicht fruchtet "die Kilometervorgaben müssen weg" weil diese Vorgaben für die verschiedenen Meisterschaften den ganzen Sport durch tausend verschiedene Meinungen zerreisen.

Die 10 letzten Flüge ohne KM-Vorgaben ansonsten aber gleiche Bedingungen und innerhalb weniger Jahre reist niemand mehr 600 km und weiter. Ich sehe da genau das Gegenteil von vielen anderen, den je weiter die Flüge bei den verschiedenen Vereinigungen sind, umso mehr sinkt deren Erfolgsquote.
Meine Meinung

Taubengruß
Alfred
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.10.2017, 07:31
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.409
Standard

Moin Alfred,

jeder sucht doch irgendwie seinen Vorteil und alles, was Anderen hilft,ist dann blöd.

Zäumen wir doch das Pferd mal anders auf(rein hypothetisch):

Exakt dieser Flug wurde von deinem Regionalverband durchgeführt, die Tauben rauschen mit 2200m/min rein und der Weber Alfred macht in der großen Liste die Konkurse 1-20 auf einem 600 Km Flug. Dadurch katapultiert sich der Weber Alfred nach oben und wird 1.deutscher Verbandsmeister und stellt das 1. deutsche As-Weibchen (oder Männchen).

Hand aufs Herz:Glaubst du,dass der Weber Alfred dann im Herbst DIESEN Artikel hier verfasst hätte?

Also ich glaube das nicht.

Und zwar nicht weil der Weber Alfred so ein Wendehals sei,sondern weil das eben die menschliche Natur ist. Es ist alles doof. Es sei denn, es hilft mir. Dann ist es toll.

In diesem Sinne ein sportliches Miteinander euch allen.Das zählt mehr als irgendeine Meisterschaft,gerecht oder ungerecht.......

Sportsgruß,

Michael

P.S.:Willst du Bedingungen, die für alle Teilnehmer exakt gleich sind, egal wo sie wohnen? Geh zu einem OLR. Man kann Vieles gegen OLRs anführen aber das ist ein Punkt,der einfach stimmt. Dort sind alle gleich. Ein Weber,ein Röper,ein einfacher deutscher Michel.Dort kommt es nur auf die Qualität der Taube an.
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.10.2017, 11:35
Benutzerbild von Taube_87
Taube_87 Taube_87 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2014
Ort: Mohorn
Beiträge: 155
Standard

Hallo,
natürlich braucht es Kilometervorgaben und der Gedanke ist auch ganz richtig so. Durch weitere Flüge ist die Verteilung der Preise auf die einzelnen Schläge gerechter. Der Wind wird so etwas ausgeglichen. Besser als wenn bei 200 km, einer die ersten 20 Stück hat.
Das auch mal ein 600er leichter sein kann als ein 300km Flug ist klar. Aber über alle Flüge betrachtet wird es je weiter es wird umso gerechter. Das soll nicht heißen das Tauben verbrannt werden sollen, es muss schon ordentliches Flugwetter herrschen.
Aber wenn die Kilometervorgaben auch noch wegkommen brauchen wir keine Brieftauben mehr.
Und das beim Sportfreund Weber beim Verband sowieso alles Mist ist, dass wissen wir hier ja alle.
Aber es geht ja zum Glück nicht nach Herrn Weber sondern nach der Mehrheit.
Gruß
Mike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.10.2017, 21:45
micha1075 micha1075 ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 09.02.2006
Ort: Bad Münder
Beiträge: 432
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Zum anderen hast Du und jeder andere die Möglichkeit dies zu ändern, indem Du selber mal so einen Führungsposten übernimmst.
Schimpfen ist leicht Stefan, es selber besser machen aber sehr viel schwerer.
Welchen Führungsposten hast du denn schon übernommen bei euch?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.10.2017, 13:23
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.090
Standard

Zitat:
Zitat von joza Beitrag anzeigen
Hallo
Man weiß zwar das 2294,726 m/min schnell ist aber jeder der ein Auto hat kann sich
unter 137,68356 km/h mehr vorstellen.Meine Meinung.
Gruß Joza


Hallo Joza

damit man sich über die "Super" Leistung der Tauben mehr vorstellen kann...
Windstärke 12 - Orkan

Dächer können abgedeckt werden, Fenster und Türen werden beschädigt. Auch größere Gegenstände werden durch die Luft gewirbelt. Ein Außenaufenthalt ist insgesamt mit erhöhten Risiken verbunden und sollte wenn möglich vermieden werden.
Die Sicht ist zumeist bei Regen sehr schlecht.
32,7 - 36,9 m/s (Meter pro Sekunde)
118 - 137 km/h (Kilometer pro Stunde)

Noch was über die Kraft des Windes...

Bei 36 km/h wirken 1 kg auf den Quadratmeter, bei schwerem Sturm (100 km/h) wirken 50 kg auf den Quadratmeter.
Viel schlimmer sind die Sogwirkungen des Windes :
Bei einem Wind von 72 km/h (Windstärke 8) wirkt ein Sog von 2,4 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Bei Windstärke 12 wirkt ein Sog von 7,5 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Bei 136 km/h gibt es einen Sog von 10 Tonnen auf 100 Quadratmeter. http://www.unwetter.de
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.10.2017, 22:22
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 161
Standard

Hallo Sportfreunde,
möchte noch einmal auf die große Unzufriedenheit über unseren Verband zurückkommen.
Um Veränderungen in die Wege zu leiten, bedarf es in erster Linie Anträge, die auf Verbandsversammlungen durch unsere Delegierten gestellt werden. Diese werden auf Vereinsebene diskutiert und an die RV'en weitergeleitet. Dann werden Vertreter zu diesen Verbandsversammlungen geschickt. Werden Anträge dann aber abgelehnt, geschiet dies durch die vielen Delegierten. Also ist die Mehrheit der Sportfreunde mit den Bedingungen einverstanden. Ob es mir gefällt oder nicht, nach demokratischen Regeln ist alles ok. Meines Erachtens fängt Streit, Mißgunst und Neid auf der unteren Ebene an und wir sollten uns mal selber hinterfragen. Aber ein Trost kann ich Euch mitgeben, es ist nicht nur ein Problem des Brieftaubensports, sondern es betrifft viele Bereiche des Lebens.
Gruß Konni
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gelbe Punkte im Rachen rosenzweig Züchter-Stammtisch 2 02.06.2012 12:50
gelbe Tauben gesucht argail Biete/Suche/Tausche 2 10.08.2011 13:21
gelbe Beläge nachtflieger Taubengesundheit 20 11.05.2011 23:35
Suche Rez. Gelbe Briefer Cherli Biete/Suche/Tausche 5 08.10.2010 21:49
Suche Gelbe !! Flo606 Biete/Suche/Tausche 2 11.05.2009 23:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.