Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Taubengesundheit
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.11.2000, 14:02
Lutz771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard einseitige Verdickung des Augenlides

seit ca. 5 Wochen tritt bei ein bis zwei Weibchen
eine einseitige Anschwellung des Augenlides auf.
Ich behandelte diese Tiere mit Backs Augentropfen.
Nach ca. 1 Woche waren sie wieder in Ordnung.
Die selben Symtome traten nachfolgend auch bei
anderen Tauben des Schlages auf. Nie mehr als
1-2 Stück.Schnupfen würde ich ausschließen,da
Nase und Augen trocken sind.Aufgetretene Fälle
seit der Zeit 5 Tauben.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.11.2000, 03:13
Tiberius Mohr, Tierarzt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: einseitige Verdickung des Augenlides

Was mir bei Ihrer Schilderung auffällt ist, daß die Symptome erst nach einer Woche Behandlung abklingen. Dies ist untypisch. Wenn die Behandlung anschlägt, dann sind die Symptome bereits am Tag nach der ersten Verabreichung von Augentropfen verschwunden — bis zur Abtötung eventuell vorhandener Erreger dauert es natürlich noch einige Tage, aber die Symptome müssen schneller weg sein.

Für eine Antwort, die Ihnen auch nützlich sein kann, brauche ich mehr Informationen. Bitte lassen Sie mir die Zusammensetzung der Backs Augentropfen zukommen (über das Forum).

Tiberius Mohr
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.11.2000, 12:47
Lutz771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: einseitige Verdickung des Augenlides

Vielen Dank Herr Mohr !
Hier die Bezeichung der Augentropfen
Ch.-B.91243 Lösung zum einträufeln
in den Bindehautsack.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.11.2000, 21:10
Tiberius Mohr, Tierarzt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: einseitige Verdickung des Augenlides

Nein, nicht die Registriernummer, die ZUSAMMENSETZUNG brauche ich.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.2000, 15:11
Lutz771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: einseitige Verdickung des Augenlides

Die Zusammensetzung ist nicht aufgedruckt.
Augentropfen der Fa. Backs mehr ist nicht bekannt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.11.2000, 17:22
Benutzerbild von Schlagbetreuer
Schlagbetreuer Schlagbetreuer ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 679
Standard RE: einseitige Verdickung des Augenlides

Auf der HP von Backs wird das Produkt vorgestellt:

http://www.taubenbacks.de/gesundheit.htm

Aber keine Zusammensetzung.

MfG Erich Obster
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.11.2000, 19:41
Lutz771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: einseitige Verdickung des Augenlides

Habe nun doch etwas gefunden über
Backs Augentropfen+protein-Silber 1,0 g
Wasser für Injektionszwecke 100,0 g
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.11.2000, 12:45
Tiberius Mohr, Tierarzt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Test

Hallo Herr Lutz

ich habe mir die Angaben von Backs (auf http://www.taubenbacks.de/gesundheit.htm) angeschaut. Leider macht der Hersteller keine Angaben über die Zusammensetzung. Dafür wirken die Tropfen aber bei Augenschwäche, Erkältung, tränenden Augen, Desinfektion der Nasenschleimhäute u.s.w. . Allein diese Aufzählung ist schon Nobelpreisverdächtig. Naja. Ihren Tauben haben die Tropfen nicht geholfen — vielleicht lag aber auch keine „Augenschwäche“ (was damit auch immer gemeint ist) oder „Erkältung“ vor, und es brauchten auch die Nasenschleimhäute nicht desinfiziert zu werden (warum auch immer man das anstreben sollte!). Bei tränenden Augen haben sie offensichtlich doch keine Wirkung... Die Aussage „Ein Tropfen wirkt Wunder!“ scheint leicht übertrieben zu sein. Schade; Aus dem Nobelpreis für Medizin wird wohl doch nichts.

Was folgen wird ist ein böser Brief von Backs, das macht aber nichts, das sind wir gewöhnt.
Wenn man Präparate auf den Markt bringt, die den Anschein eines Arzneimittels haben, aber „vergißt“ die Zusammensetzung anzugeben, muß man sich auch gefallen lassen, von Ärzten auf den Schlips getreten zu werden. Hinweise, wie „sollte jeder Züchter für der Notfall griffbereit haben“ schreien förmlich danach, karikiert zu werden.

Nun zu Ihrem Problem:
Wenn Sie Zugluft als Ursache ausschließen können und das betroffene Auge nicht eitert (zumindest nicht in den ersten 3-4 Tagen nach Auftreten der ersten Symptome), dann liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Chlamydieninfektion vor.
Das Tückische an Chlamydien ist, daß die Symptome nach einigen Wochen komplett verschwinden — nicht aber die Chlamydien, die Ihnen im Reisejahr 2001 viele bedrückte Sonntage bereiten werden.

Versuchen Sie einen Tierarzt aufzutreiben, der Chlamydien im Immunfluoreszenzverfahren anhand eines Konjunktivalabstriches nachweisen kann (Testdauer ca. 30 Minuten). Auf andere Nachweisverfahren (Gimenéz- oder Akridinorangefärbung) sollten Sie sich nicht einlassen (ausgenommen PCR, das ist aber zu teuer und bringt nicht mehr, denn die Sicherheit der Immunfluoreszenz liegt bereits bei 100% — mehr als 100% kann auch die PCR nicht, man kann damit lediglich viel geringere Antigenmengen nachweisen, das wollen wir aber in Ihrem Fall gar nicht).

Wenn das Ergebnis vorliegt können wir uns weiter über die günstigste Vorgehensweise unterhalten.

Wenn Sie keinen Tierarzt auftreiben können (vor ca. 3 Jahren sind wir in Deutschland die einzige Praxis gewesen, die dieses Verfahren durchführen konnten, aber mittlerweile haben vermutlich auch andere Praxen die entsprechende Ausstattung) können Sie — mit Hilfe eines „normalen“ Tierarztes — versuchen, durch einen Trick herauszufinden, ob die Erreger Chlamydien oder andere Bakterien sind bzw. ob überhaupt ein Erreger hinter den Symptomen steckt.

Test Nr. 1: Verabreichen Sie einer Taube Augentropfen, die ein Antibiotikum enthalten (Gentamicin, Chloramphenicol), aber kein Kortison. Wenn die Symptome nach 2 Tagen verschwunden sind, ist die Ursache bakterieller Natur. Kortison würde das Ergebnis verfälschen, weil dadurch auch nicht durch Bakterien verursachte Entzündungen abflachen. Die Tropfen dürfen aber kein Antibiotikum enthalten, das gegen Chlamydien wirkt (keine Gyrasehemmer oder Tetracycline).

Test Nr. 2: Verabreichen Sie einer anderen Taube reine Kortisontropfen.

Test Nr. 3: Verabreichen Sie einer dritten Taube Augentropfen (ohne Kortison), die ein Antibiotikum enthalten, das auch gegen Chlamydien gut wirksam ist (Ciprofloxacin).

Auswertung:
Bakterielle Ursache: Test 1 = Besserung, Test Nr. 2 = keine Besserung, Test Nr. 3 = Besserung (+/0/+)
Zugluft bzw. haltungsbedingt: Test 1 = keine Besserung, Test Nr. 2 = Besserung, Test Nr. 3 = keine Besserung (0/+/0)
Chlamydien: Test 1 = keine Besserung, Test Nr. 2 = leichte Besserung, Test Nr. 3 = Besserung (0/±/+)

Die Tests sollten Sie ausschließlich nach Anleitung eines Tierarztes durchführen. Vor der Verabreichung der Kortisontropfen muß das Auge tierärztlich untersucht werden, denn jeder Kratzer der Hornhaut führt unter Kortison zum Hornhautgeschwür.

Hier eine Liste mit geeigneten Augentropfen für den Test:
Test Nr. 1: Gentamicin-POS, Gentamytrex, Gent-Ophtal, Ophtagram, Aquamycetin, Thilocanfol
Test Nr. 2: Cortisumman, Dexa-Biciron, Dexa-EDO, Dexa-Effekton, Dexagel, Dexapos
Test Nr. 3: Ciloxan


Mit freundlichen Grüßen

Tiberius Mohr
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.11.2000, 20:12
Lutz771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Test

Vielen Dank Herr Mohr !
Werde Ihrem Rat folgen und mich wieder melden.
Bis dahin alles Gute !
Mit besten Grüßen Lutz771
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einseitige Augenentzündung Pfaelzer Taubengesundheit 2 09.12.2001 08:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.