Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.12.2018, 20:29
Chamion0364 Chamion0364 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2007
Ort: Grolsheim
Beiträge: 79
Standard Brieftaube Nr. 48 - Anträge auf Änderung der Vergabebedinungen

Hallo Sportfreunde,


Ich habe heute in der Brieftaube Nr. 48 die Anträge auf Änderung der Vergabebedinungen lesen dürfen. An den Anträgen haben sich folgende Reg-V beteiligt: 413, 250,406,409,415,416,451 u. 653

Hier im Forum wurden schon Beiträge zur Zukunftsvision und Meisterschaftssystemen vorgestellt und diskutiert......das Internet erreicht viele interessierte Züchter und Leser.


Daher hier meine Fragen:



Wie werden im Vorfeld die Anträge auf Änderung der betroffenen Reg-V. mit den Züchtern kommunizert ?



Wurden die Anträge auf der Herbstversammlung der RV en mit den Züchtern besprochen ?


Wie kommen die Anräge zustande ?



Vertreten die Anträge die Meinung der Züchter ?


Ich frage deshalb so bescheiden, weil ich es noch nie erlebt habe auf einer RV Versammlung das irgend wann einmal, die Züchter gefragt wurden welche Anträge oder Änderungen zu stellen sind.

Ich hoffe auf eine rege Diskusion. Bei den oben genannten 8 Regios kommt einiges an RV en und Züchtern zusammen.

Wünsche eine besinnliche Adventszeit.

chamion
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.12.2018, 00:42
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 2.671
Standard

Zitat:
Zitat von Chamion0364 Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,


Ich habe heute in der Brieftaube Nr. 48 die Anträge auf Änderung der Vergabebedinungen lesen dürfen. An den Anträgen haben sich folgende Reg-V beteiligt: 413, 250,406,409,415,416,451 u. 653

Hier im Forum wurden schon Beiträge zur Zukunftsvision und Meisterschaftssystemen vorgestellt und diskutiert......das Internet erreicht viele interessierte Züchter und Leser.


Daher hier meine Fragen:



Wie werden im Vorfeld die Anträge auf Änderung der betroffenen Reg-V. mit den Züchtern kommunizert ?



Wurden die Anträge auf der Herbstversammlung der RV en mit den Züchtern besprochen ?


Wie kommen die Anräge zustande ?



Vertreten die Anträge die Meinung der Züchter ?


Ich frage deshalb so bescheiden, weil ich es noch nie erlebt habe auf einer RV Versammlung das irgend wann einmal, die Züchter gefragt wurden welche Anträge oder Änderungen zu stellen sind.

Ich hoffe auf eine rege Diskusion. Bei den oben genannten 8 Regios kommt einiges an RV en und Züchtern zusammen.

Wünsche eine besinnliche Adventszeit.

chamion
Das wird wohl allgemein so gehändelt,für so was haben wir unsere Vorstände die uns wohlwollend die Entscheidung ersparen, ist das nicht nett von denen?

Auch ich wünsche allen eine frohe Adventszeit.

PS wie man so hört sind unsre Oberen in China unterwegs, um denen unsre Verhaltensweisen zu Missionieren.
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/







Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.12.2018, 10:41
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 1.887
Standard

Guten Morgen!


Als ich am Wochenende in die "Brieftaube" sah und die Anträge an die Mitgliederversammlung sah, war ich ehrlich gesagt ein Stück weit schockiert (aber vielleicht konnte man auch nichts anderes erwarten).

Die meisten Anträge befassen sich mit einer Modifizierung der Deutschen Meisterschaften. Hier soll ein bißchen herumgeschraubt werden oder dort. Nichts Weltbewegendes, selbst wenn die Anträge in ihrem Kern vielleicht sinnvoll sind (in Bezug auf eine Meisterschaft, die für 90 % aller Sportfreunde völlig ohne Belang ist).

Anträge zur Veränderung unseres Brieftaubensports insgesamt- in eine Richtung den Brieftaubensport interessanter oder familienfreundlicher zu machen sucht man wieder einmal vergebens. Ganz abgesehen davon, dass das Procedere der Abstimmung zu diesen Anträgen wieder einmal eine Farce wird: die Anträge wurden allesamt garantiert in kaum einer RV-Versammlung diskutiert, weil diese Versammlungen für gewöhnlich vor Veröffentlichung der Anträge stattfinden. Das bedeutet, dass die Regionalverbandsvorsitzenden ohne Votum aus der Züchterschaft nach eigenem Gutdünken über die Anträge abstimmen müssen. Es ist nachgerade lächerlich wie wir Brieftaubenzüchter über unsere Zukunft, über unsere Reiseordnung oder unsere Meisterschaften abstimmen.

Blickt man dann einmal darauf aus welchen Regionalverbänden die Anträge auf Änderung der deutschen Meisterschaften kommen, dann fällt zusätzlich auf, dass an der Spitze dieser Regionalverbände oft Züchter aus den großen Verkaufsschlägen stehen. Diese Sportfreunde mögen vieles im Sinn haben, aber garantiert keine Veränderungen unseres Brieftaubensports im Sinne einer Verbesserung für eine große Mehrheit der Züchter. Es geht eher darum den aktuellen Status Quo zu sichern und nur hier und da Veränderungen im eigenen (Verkaufs-)Interesse herbei zu führen.

Als Fazit bleibt festzuhalten dass schon mit den Anträgen zur Mitgliederversammlung wieder einmal eine Chance zur Veränderung und Reformierung unseres Hobbys vertan wurde. Welchem Antrag nun zugestimmt wird, welcher abgelehnt wird, was sich daraus ergibt...das ist für die große Mehrheit der noch aktiven Sportfreunden letztlich völlig belanglos, weil irrelevant.

Gruß Sascha

P.S. dass es tatsächlich ein Regionalverband wagt zu beantragen Jungtaubenpreisflüge nun an jedem Tag der Woche durchführen zu dürfen setzt allem nur noch die Krone auf...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.12.2018, 11:30
dönges dönges ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2003
Ort: Flieden
Beiträge: 131
Standard

Hallo Sascha,
an dieser Stellte ist die Frage zu stellen: Wollen die Züchter eigentlich beteiligt werden? Unser RegV-Vorsitzender hatte die RVen gebeten eine Umfrage wegen der anstehenden Klausurtagung unter ihren Züchtern durchzuführen. Hier ging es darum zu erfassen, welche Vorstellung der einzelne Züchter zur Gestaltung von Meisterschaften und eventuell von Strukturveränderung unseres Verbandes hat. Meine RV war die einzige RV innerhalb des RegV, die diese Umfrage durchgeführt hat. Leider haben auch in meiner RV nur zwei Züchter eine Rückmeldung gegeben. Ich denke, hier zeigt sich der große Widerspruch zwischen negativer Biertischkritik (auch hier im Forum) und positiver Kritik. Man ist immer fein raus, wenn man sagen kann: „Die da oben“. Auf Besserung hofft
dönges
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.12.2018, 11:39
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 1.887
Standard

Zitat:
Zitat von dönges Beitrag anzeigen
Hallo Sascha,
an dieser Stellte ist die Frage zu stellen: Wollen die Züchter eigentlich beteiligt werden? Unser RegV-Vorsitzender hatte die RVen gebeten eine Umfrage wegen der anstehenden Klausurtagung unter ihren Züchtern durchzuführen. Hier ging es darum zu erfassen, welche Vorstellung der einzelne Züchter zur Gestaltung von Meisterschaften und eventuell von Strukturveränderung unseres Verbandes hat. Meine RV war die einzige RV innerhalb des RegV, die diese Umfrage durchgeführt hat. Leider haben auch in meiner RV nur zwei Züchter eine Rückmeldung gegeben. Ich denke, hier zeigt sich der große Widerspruch zwischen negativer Biertischkritik (auch hier im Forum) und positiver Kritik. Man ist immer fein raus, wenn man sagen kann: „Die da oben“. Auf Besserung hofft
dönges

Moin!
Da hast du sicherlich recht. Ob nun die meisten Sportfreunde mit dem aktuellen Zustand unseres Hobbys zufrieden sind lässt sich nicht recht erfassen. Es wird zwar gemeckert, aber am Ende geht es doch immer weiter wie bisher.


Allerdings bin ich der Meinung, dass man von Menschen in Leitungs- und Führungspositionen schon erwarten kann oder erwarten sollte, dass sie sich auch über den Tag hinaus Gedanken machen. In einer Firma muss für die Zukunftssicherung auch in der Leitungs- und Führungsebene vorausschauend gearbeitet und gedacht werden. In unserem Verband - so wie er aktuell strukturiert ist - fällt diese Zukunftssicherung seit Jahren und Jahrzehnten praktisch flach.
In der "Brieftaube" macht sich der Sportfreund Niebecker in unregelmäßigen Abständen in seinen hervorragenden Beiträgen zur Zukunft unseres Hobbys. In der Zeitschrift "Brieftaubensport International" ist es der Sportfreund Kruse. Man kann diesen Sportfreunden für ihre Artikel nicht genug danken, auch wenn man mit ihren Vorschlägen und Ideen nicht immer einer Meinung sein muss. Aber diese Menschen machen sich Gedanken.
Unsere Verbandsspitze und auch die allermeisten Regionalverbandsvorsitzenden hingegen bleiben mit ihren Ideen und Ansätzen komplett im Tagesgeschäft hängen (wenn man davon absieht dass sich unser Präsidium dafür feiert, dass es an einer zweifelhaften Messe in China teilnimmt).
Für das was aktuell in der "Brieftaube" an Anträgen zu lesen ist, für die Kleinigkeiten, die geändert werden sollen, benötigen wir keine Klausurtagung und keine Mitgliederversammlung und keine Konstrukte wie die Regionalverbände. Das ist alles überflüssig, wenn nicht die Zukunftssicherung und Gestaltung irgendwie einmal ins Visier genommen wird.


Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.12.2018, 14:09
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.471
Standard keine Zukunft mit dem VDB

Moin,

dieser Vorstand,diese Mitgliederversammlung sind doch nur Spiegelbilder der Ist-Situation bis runter auf RV Ebene. Die "Oberen" handeln so,wie die "Unteren" es wollen. Hier mal ein bischen schrauben,da mal ein paar Meisterschaftsmodi abändern, pro forma eine Öffentlichkeitsbeauftragte einsetzen(Kind eines Funktionärsfreundes,guter Job,gute Bezahlung,wenig Arbeit anscheinend.....) mehr kommt da nicht.

Aber wer will es "denen da oben" denn verdenken?Tun sie doch nur,was "unten" längst gelebt wird. Totaler Stillstand. Geh mal auf eine beliebige RV Versammlung. Steht da ein Tagesordnungspunkt "Ideen für die Zukunft und Mitgliederwerbung"? Nein,der steht da nicht. Hauptthemen "unten" sind,1.)es irgendwie hinzubekommen,dass der Sport finanzierbar bleibt und 2.)kleine Scharmützel untereinander auszufechten.

Sascha,so leid mir das auch tut: aber wir wenigen zukunftsgewandten Sportfreunde müssen endlich mal einsehen,dass mit dem überwiegenden Teil der Züchterschaft und nicht nur mit der Verbandsspitze die Gestaltung eines zukunftsfähigen Sportes nicht möglich ist. Weil es schlichtweg nicht gewollt ist! Ganz oben aber auch ganz unten.

Und deswegen müssen wir eben warten bis alles krachend zusammenstürzt um DANN etwas Zukunftsfähiges aufzubauen. Die gute Nachricht ist: wir müssen nicht mehr allzu lange warten.
__________________
Das Heide-Derby auf www.heidederby.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.12.2018, 17:48
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.108
Standard

Hallo
Hier wird wie fast überall nur leeres Stroh gedroschen. Immer heißt es "man müsste, man könnte, man sollte" aber selten/nie etwas Konkretes. In Sport geht es u.a. um die guten, schnellen und sicheren Tauben. Da ist eine Deutsche Ass-Taube mit 5 Preisen sicher nicht das Mass aller Dinge. Ich stelle mir vor, eine Ass-Taube sollte mindestens 8 Preise und mindestens 3500 Preiskilometer haben. Es müssen mindestens 50 Züchter und 1500 Tauben pro Flug beteiligt sein. Das sind die Bedingungen die zunächst erfüllt sein müssen. Dann muss die endgültige Einstufung nach dem Koeffizienten erfolgen. Das wären dann die wirklichen Ass-Tauben.
Die Verbandsmeisterschaft ersatzlos streichen.
Den RVen wieder mehr Rechte zusprechen, evtl. Fluggemeinschaften zu bilden, oder den Züchtern freistellen wo sie einsetzen wollen. Sind Regionalverbände wirklich nötig?
Darüber könnten wir alle miteinander diskutieren, so hoffe ich.
Schönen Abend
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.12.2018, 21:24
Benutzerbild von ulibov
ulibov ulibov ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 908
Standard

Hallo,
ich möchte zu zwei Punkten Stellung nehmen. Ich selber reise im Reg V. 413 und unterstütze unseren Antrag.
Wie ist der Antrag zustande gekommen?
Diskutiert haben wir über diese Punkte schon lange. Walter Niebecker, der in vielen Beiträgen in der Brieftauben seine / unsere Vorstellungen dargelegt hat, hat mit dem Antrag einiges zu tun. Fast der gleiche Antrag wurde schon 2018 von uns eingebracht, aber kam dann nicht zur Abstimmung. Diskutiert wird unter den Aktiven, die noch ein paar Jahre reisen möchten, schon seit Jahren darüber. Eigentlich ist es Konsens das mehr Flüge über 400 km den Taubensport anspruchsvoller und die Konkurrenzen gerechter machen. (Was mir persönlich fehlt sind diese Flüge (über 400 Km) in deutlich größeren Konkurrenzen wie im Regionalverband und es könnten aus 6 Flügen gerne 8 Flüge über 400 km sein). Selbstverständlich nur dann wenn das Wetter mitspielt!
Aber diese Fragen wurden in unserer und den anderen Rven und im Regionalverband schon länger diskutiert! Von daher ist der Antrag folgerichtig.
Zum anderen geht es bei unserem Antrag mit Nichten um eine bessere Verkaufsmöglichkeit der Top Schläge sondern darum den einen 400 er Flug mehr zu bekommen. Die letzten Jahre war es immer so das nach dem 3. 400 er der 4 Flug über 400 km zurückgenommen wurde, um bloß nicht den Anschein zu erwecken den führenden Schlägen ihre Chancen zu verspielen. So wird beantragt ein Streichergebnis zu ermöglichen und es gibt schon mal wenigstens einen Flug über 400 km mehr.
Ich denke weiterhin das die Familienfreundlichkeit des Hobbys und die Modernisierung des Hobbys in den Rven oder Regionalverbänden entwickelt werden sollten. Hier immer nach dem Verband zu schreien bringt nach meiner Meinung sehr wenig. Die Begriffe hören sich immer so toll an, aber sie zu füllen scheint schwer zu sein.
Gruß Uli

Geändert von ulibov (03.12.2018 um 21:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.12.2018, 23:49
Chamion0364 Chamion0364 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2007
Ort: Grolsheim
Beiträge: 79
Standard

Hallo Sportfreunde,


mir geht es nicht direkt in meinem Beitrag um Sportkonzepte, egal wie sie letztlich heute aussehen oder morgen aussehen könnten.

Und Bitte nicht falsch verstehen wenn ich anfangs ein wenig provozierend meinen Beitrag erstellt habe. Es steht mir auch nicht zu, die Anträge und die Reg-V. zu kritisieren, die einen Antrag gestellt haben. Nein, mir geht es um die Kommunikation in der Züchterschaft und letztlich das Zustandekommen der Anträge.



Was ich persönlich festgestellt habe ist die Tatsache, dass viele Sportfreunde mit dem aktuellen Sportkonzept nicht zufrieden sind:



Viele trauern z.B. der alten As-Tauben Wertung über 10 Preise hinterher, die anderen möchten mehr Flüge über 400 km. Viele Züchter können auch nicht verstehen warum gerade die letzten Regioflüge für die Meisterschaften zählen ohne ein Streichergebnis. Ist denn der erste 400er weniger wert als der letzte durchgeführte 400er? Es werden letztlich wie Ulibov es auch schon deutlich und treffend sagte keine weiteren 400er oder 500er geflogen......warum auch wenn sich keiner durch ein Streichergebniss verbessern kann. Warum werden nicht 200-300 km Flüge aus der RV Liste gewertet...... und und und


Es wird doch bei jedem Zusammenkommen der Züchter über die Zukunft und unsere Sportkonzepte diskutiert. Aber ich habe das Gefühl das gerade dieses nicht ankommt bei den zuständigen Stellen. Ich mag es auch fast nicht glauben, dass nur zwei Züchter aus einem Regio sich Gedanken und letztlich eine Rückmeldung über das zukünftige Sportkonzept agegeben haben.



1) Warum müssen Neuerungen über einen Mittelsmann dem Regionalverband eingereicht werden ?

2) Ist es nicht sinnvoller direkt die Basis zu fragen ?


Ich persönlich würde es mir wünschen wenn unser Verband auf der Verbandsseite eine Rubrick einrichtet und die Basis direkt fragt was letztlich gewünscht ist....
Könnte wie folgt aussehen. Der Verband stellt mehrere Konzepte vor, angefangen von: 1. Der Anzahl der Wertungs-Preisflüge :5,8,10

2. Die gewünschten Km auf den Preisfügen : 200er, 300er, 400er, 500er, 600er

3. Streichergebnisse: Ja , Nein
4. Die Konkurenzen : RV, Regio

5. As-Tauben Wertung

6. Und und und...


Jeder Züchter könnte sich über seine eigene Züchter-Nr. einloggen und seine Wertung, seine persönliche Meinung abgeben. Dieses auswerten und veröffentlichen damit für künftige Sportkonzepte auch die Akzteptanz vorhanden ist....




Wir fliegen zum Mond, konstantieren mit der neuesten Technik und kommunizieren wie in der Steinzeit !
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.12.2018, 01:33
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 2.671
Unglücklich

Hallo Interessierte,
an diesem Thema, meine Informanten versichern mir immer wieder, das genau das bei der Mitgliederversammlung abgewürgt wurde/wird, von oberster Stelle, nur keiner traut sich das auszusprechen. Kein Ar...h in der Hose.
Es wird vieles gemacht was das gemeine Mitglied nicht wissen darf. ( Auch gutes ) Es gibt auch noch eine Gruppe im Brieftaubenverband ( Obwohl die nicht mal Mitglied sind ) die nennt sich Industrielle, die die Marschrichtung vorgeben.

M.f.G. Haluter
Ps die gibt es auch bei den Weitstrecklern, die ihr einträgliches Süppchen kochen.
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/







Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tag der Brieftaube dönges Züchter-Stammtisch 0 20.06.2018 12:40
Die Brieftaube Standard Züchter-Stammtisch 6 07.02.2011 20:25
VB-Tage Dortmund HALLERT Züchter-Stammtisch 108 17.01.2008 16:45
Anträge zur Verbandsmitgliederversammlung Meister382 Züchter-Stammtisch 43 30.12.2004 17:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.