Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.03.2019, 18:52
gesmo gesmo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Mülheim -Ruhr
Beiträge: 654
Standard Natürliche Aufbaupräparate selbst hergestellt

http://www.kleintierzuchtverein-hilp...Praeparate.htm

Geändert von gesmo (11.03.2019 um 18:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.03.2019, 20:21
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 289
Standard

Hallo Sportfreunde,


ob ich das morgen noch so schreiben würde, ich weiß nicht. Angst vor der Kritik habe ich nicht. Vorweg möchte ich sagen das jeder seinen Tauben das geben kann oder sollte was er glaubt tun zu müssen. Ich habe lange überlegt ob ich folgendes schreiben soll mit aller Konsequenz. Meine Naturverbundenheit auch den Tauben gegenüber hat mich verleiten lassen einen Eimer Erde von einem Acker mitzunehmen. Die Tauben waren ganz verrückt nach dieser Erde. Schon am nächsten Tag war meine Freude am Abgrund. Meine Tauben fast mausetot. Erde raus und in absoluter Panik zum Tierarzt. In die Tränke Ropa B 10%.(für mich das Beste was es gibt) Schon am nächsten Tag meine Tauben etwas lebhafter. Die Medis vom Tierarzt garnicht eingesetzt. Meine Tauben haben sich von Tag zu Tag erholt. Leider haben sie in diesen Tagen getreten. Habe jetzt nach einigen Tagen festgestellt das 80% der Eier klar sind. Wäre nach der Erholung der Tauben und da ich nicht reise kein Problem. Habe aber für OLR gemeldet und brauche die erste Brut. Die Jungen die noch da sind bzw. groß werden waren zum teil garnicht geplant oder eher etwas für das Auge. Aber kneifen gilt für mich auch nicht. Was ich damit sagen möchte und mich wütend macht das unsere Natur kaputt ist und inklusive Glyphosat wir garnicht mehr wissen oder die Kontrolle haben was in unserer Nahrung steckt. Aber alles geht weiter seinen Gang und die Welt ist schön. Ich könnte über unsere Politik nur kotzen, denn unsere Landwirtschaft liefert uns unser Essen und unsere Gesundheit.



Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.03.2019, 06:12
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 181
Standard "Denkt mal drüber nach"...

Viel zitierter Spruch, doch wer tut es?
Zum Thema Erde, ich versuche meinen Tauben durch die Verabreichung von Erde, 2 Spaten tief, etwas "Natur" zu bieten! Nebenher bin ich dabei einen Kompost zu Humuserde werden zu lassen...
Neben allerlei Garten- und rohen Küchenabfällen, füge ich Algenmehl, Urgesteinsmehl, Horn-Knochen-Blutmehl bei und hoffe einen "gesunden" Boden zu schaffen.... Ob das heute noch möglich ist, ich weiß es nicht!

Zu Glyphosat etwas relativ "Neues":

https://deutsch.rt.com/inland/85471-...sts-kloeckner/
https://www.heise.de/tp/features/EU-...n-4329935.html

Nicht vergessen, wir Leben in einer "sozialen ? MARKTwirtschaft"!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.03.2019, 06:27
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 181
Standard Traum?

Buchtip:
Gärtnern, Ackern ohne Gift....
https://www.nutzpflanzenvielfalt.de/...kern-ohne-gift

Lang ist es her....
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.03.2019, 07:40
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.783
Standard

Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,


ob ich das morgen noch so schreiben würde, ich weiß nicht. Angst vor der Kritik habe ich nicht. Vorweg möchte ich sagen das jeder seinen Tauben das geben kann oder sollte was er glaubt tun zu müssen. Ich habe lange überlegt ob ich folgendes schreiben soll mit aller Konsequenz. Meine Naturverbundenheit auch den Tauben gegenüber hat mich verleiten lassen einen Eimer Erde von einem Acker mitzunehmen. Die Tauben waren ganz verrückt nach dieser Erde. Schon am nächsten Tag war meine Freude am Abgrund. Meine Tauben fast mausetot. Erde raus und in absoluter Panik zum Tierarzt. In die Tränke Ropa B 10%.(für mich das Beste was es gibt) Schon am nächsten Tag meine Tauben etwas lebhafter. Die Medis vom Tierarzt garnicht eingesetzt. Meine Tauben haben sich von Tag zu Tag erholt. Leider haben sie in diesen Tagen getreten. Habe jetzt nach einigen Tagen festgestellt das 80% der Eier klar sind. Wäre nach der Erholung der Tauben und da ich nicht reise kein Problem. Habe aber für OLR gemeldet und brauche die erste Brut. Die Jungen die noch da sind bzw. groß werden waren zum teil garnicht geplant oder eher etwas für das Auge. Aber kneifen gilt für mich auch nicht. Was ich damit sagen möchte und mich wütend macht das unsere Natur kaputt ist und inklusive Glyphosat wir garnicht mehr wissen oder die Kontrolle haben was in unserer Nahrung steckt. Aber alles geht weiter seinen Gang und die Welt ist schön. Ich könnte über unsere Politik nur kotzen, denn unsere Landwirtschaft liefert uns unser Essen und unsere Gesundheit.

Warum wohl werden wir nicht mehr so alt wie unsere Großeltern? Meine wurden 87,88,94 und 94. Ihre Kinder wurden alle so zw. 77 und 84, eine Ca. 90. Meine beiden Brüder wurden 64 und 67. Das gilt jetzt bestimmt nicht für alle. Aber je mehr abgepackten "Kram" wir Essen und je mehr wir uns in der Natur bzw. unter der Sonne aufhalten, desto kürzer unsere Zeit hier............. Der mit 67 hat sich Vegetarisch und Supergesund ernährt.............




Gruß Konrad

Hallo Konrad,
wenn du Erde gibst musst du sie vorher trocknen lassen.
Und vor allem: Geh in den Wald und hol dir dort die Erde. Dort ist kein Pflanzenschutzmittel im Einsatz.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.03.2019, 07:41
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.783
Standard

Zitat:
Zitat von Konni 433 Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,


ob ich das morgen noch so schreiben würde, ich weiß nicht. Angst vor der Kritik habe ich nicht. Vorweg möchte ich sagen das jeder seinen Tauben das geben kann oder sollte was er glaubt tun zu müssen. Ich habe lange überlegt ob ich folgendes schreiben soll mit aller Konsequenz. Meine Naturverbundenheit auch den Tauben gegenüber hat mich verleiten lassen einen Eimer Erde von einem Acker mitzunehmen. Die Tauben waren ganz verrückt nach dieser Erde. Schon am nächsten Tag war meine Freude am Abgrund. Meine Tauben fast mausetot. Erde raus und in absoluter Panik zum Tierarzt. In die Tränke Ropa B 10%.(für mich das Beste was es gibt) Schon am nächsten Tag meine Tauben etwas lebhafter. Die Medis vom Tierarzt garnicht eingesetzt. Meine Tauben haben sich von Tag zu Tag erholt. Leider haben sie in diesen Tagen getreten. Habe jetzt nach einigen Tagen festgestellt das 80% der Eier klar sind. Wäre nach der Erholung der Tauben und da ich nicht reise kein Problem. Habe aber für OLR gemeldet und brauche die erste Brut. Die Jungen die noch da sind bzw. groß werden waren zum teil garnicht geplant oder eher etwas für das Auge. Aber kneifen gilt für mich auch nicht. Was ich damit sagen möchte und mich wütend macht das unsere Natur kaputt ist und inklusive Glyphosat wir garnicht mehr wissen oder die Kontrolle haben was in unserer Nahrung steckt. Aber alles geht weiter seinen Gang und die Welt ist schön. Ich könnte über unsere Politik nur kotzen, denn unsere Landwirtschaft liefert uns unser Essen und unsere Gesundheit.



Gruß Konrad



vergessen: guter Beitrag.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.03.2019, 09:32
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.154
Standard

Hallo Thomas
Ich hole mir seit Jahren die Erde vom Rand einer Pferdeweide. Die wird weder mit Düngemitteln noch mit Gülle oder sonst etwas bearbeitet. Hier suche ich mir die frischesten Maulwurfshügel, nehme die oberste Schicht ab und das darunter nehme ich. Da sind kleine Wurzeln usw. enthalten. Ich gebe den Tauben wenig davon, mische manchmal etwas Grit darunter oder Grünfutter (Löwenzahn, Schnittlauch, Petersilie, Kohlabfälle usw.). Die Tauben sind ganz verrückt darauf und es wird restlos gefressen. Man muss sich schon ein wenig Mühe machen, aber es ist es wert.
Schönen Tag
Hans
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.03.2019, 16:22
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.783
Standard

Zitat:
Zitat von linus Beitrag anzeigen
Hallo Thomas
Ich hole mir seit Jahren die Erde vom Rand einer Pferdeweide. Die wird weder mit Düngemitteln noch mit Gülle oder sonst etwas bearbeitet. Hier suche ich mir die frischesten Maulwurfshügel, nehme die oberste Schicht ab und das darunter nehme ich. Da sind kleine Wurzeln usw. enthalten. Ich gebe den Tauben wenig davon, mische manchmal etwas Grit darunter oder Grünfutter (Löwenzahn, Schnittlauch, Petersilie, Kohlabfälle usw.). Die Tauben sind ganz verrückt darauf und es wird restlos gefressen. Man muss sich schon ein wenig Mühe machen, aber es ist es wert.
Schönen Tag
Hans



Hallo Hans,
so in etwa hätte ich es auch gemacht oder habe es gemacht. Nur immer am Waldrand.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.03.2019, 16:39
Konni 433 Konni 433 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: Parchim
Beiträge: 289
Standard

Hallo,


möchte noch ergänzen das ich nicht so naiv bin und die Erde von einem aktuell bearbeitetem Stück geholt habe. Aber es war ein schon längere Zeit brachliegendes Stück daneben. Vielleicht wurde da mal die Spritze gereinigt oder sonst was. Egal, vielleicht sollte man doch auf Waldboden zurückgreifen oder nur noch den eigenen Garten nutzen. Mein Beitrag hätte besser in die Rubrik Dummheit wird bestraft gepasst.



Gruß Konrad
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.03.2019, 17:01
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 02.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.836
Standard haut drein....

Hallo Sportfreunde,

habt Ihr alle keinen eigenen Garten weil Ihr überall Erde holt nur nicht in eurem eigenen Garten???
Ich weiß was in meinem Garten ist und meine Tauben fressen täglich davon und es hat ihnen bisher immer bestens bekommen. Da werden täglich die frischen Grasspitzen vom Spitzwegerich, Löwenzahn und andere frische gewachsene Gräser und natürlich auch die verschiedenen Salate die im Garten sind....was natürlich meinem Frauchen nicht sooooo paßt und sie beim Gartenbefall der Tauben das Fenster aufreißt und die Tauben verscheucht

Mein Garten wird alle Jahre mit frischer Humuserde aus dem eigenen Komposthaufen gedüngt und da kommt rein...Küchenabfälle, das ganze Gartengras vom ganzen Jahr das ich selber mähe und.....immer wieder eine Lage "saubrer" Taubenmist ohne Federn.
Es sind auch immer wieder frische Maulwurfshügel im Garten...die aber schaun meine Tauben gar nicht an, den sie finden klar besseres in ihrem Garten

Taubengruß
Alfred
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Natürliche Desinfektion des Trinkwasser Miriam Taubengesundheit 0 15.05.2006 22:26
Natürliche Widerstandskraft oder aus der Flasche? sissihund Züchter-Stammtisch 20 18.04.2006 13:19
Joytopia - Natürliche Ökonomie rion Dies und das 5 28.01.2005 18:51
Natürliche Mittel für die Luftwege Blauer Vogel Taubengesundheit 22 15.09.2004 10:29
Natürliche Greifvogelabwehr Krolock Züchter-Stammtisch 4 04.02.2004 22:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.