Internet-Taubenschlag Diskussions Forum Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Taubengesundheit
Registrieren HilfeFlashChat Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.02.2008, 15:13
Artus Artus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Lindbergmühle
Beiträge: 24
Ausrufezeichen Kotprobe

Hallo Sportfreunde, habe mich entschlossen im Reisejahr 2008 meinen Taubenbestnd (profesionel), von einem anerkanten Tierarzt betreuen zu lassen.
Habe am Montag die Abstriche u. Kotprobe abgeschikt,am Freitag der
gleichen Woche war der Befund im Postkasten ,bei mir zuhause.
Alles wunderbar !!!!
Meine bedenken ,ist es möglich in der kurzen Zeit die Proben auf Salmonellen , E.-Colli ...usw zu untersuchen und eine genaue Diagnose zu erstellen. Wer hat Erfahrungen? Beste Grüsse
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.02.2008, 18:01
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.584
Standard

Zitat:
Zitat von Artus Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde, habe mich entschlossen im Reisejahr 2008 meinen Taubenbestnd (profesionel), von einem anerkanten Tierarzt betreuen zu lassen.
Habe am Montag die Abstriche u. Kotprobe abgeschikt,am Freitag der
gleichen Woche war der Befund im Postkasten ,bei mir zuhause.
Alles wunderbar !!!!
Meine bedenken ,ist es möglich in der kurzen Zeit die Proben auf Salmonellen , E.-Colli ...usw zu untersuchen und eine genaue Diagnose zu erstellen. Wer hat Erfahrungen? Beste Grüsse
Hallo Jürgen,
entweder du hast Vertrauen zu dem Mann oder nicht.
Ich glaube schon, dass das möglich ist.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.02.2008, 18:59
Dennis Dennis ist offline
Erfahrener Benutzer
Mitglied im IT Kompetenzteam
 
Registriert seit: 28.05.2001
Ort: Freiburg/Bielefeld
Beiträge: 958
Standard

Hallo Jürgen,

bei der Untersuchung von Kotproben können parasitologische Ergebnisse (Kokzidien, Würmer) bereits am gleichen Tag, bakteriologische (E.coli, Salmonellen) innerhalb von zwei Tagen erreicht werden. Weiterführende Untersuchungen (z.B. genaue Bestimmung der Erreger) dauern u.U. länger.

Zum Nachweis von E. coli aus Kotproben ist allerdings zu sagen, dass dieser bei der Taube praktisch überhaupt keine Aussagekraft hat, da E.coli auch bei gesunden Tieren regelmäßig angetroffen werden kann und nicht im Zusammenhang mit einer Erkrankung stehen muss. Eine Behandlung gesunder Tiere aufgrund eines E.coli-Nachweises aus einer Kotprobe ist deswegen abzulehnen.
Bei einem erkrankten Bestand mit Verdacht auf eine krankmachende E.coli-Infektion sollte man sich dazu entschließen, ein Tier töten zu lassen und die (frischen !) Organe bakteriologisch untersuchen zu lassen. Bei einem Nachweis aus frischem Organmaterial kann man mit sehr großer Sicherheit davon ausgehen, dass der gefundene E.coli-Stamm am Krankheitsgeschehen beteiligt ist. Bei einem Nachweis aus dem Kot läuft man dagegen Gefahr, E.coli-Stämme zu erwischen, die gar nicht an der Krankheit beteiligt sind. Ein Resistenztest mit solchen Stämmen kann dann zur Wahl des für den eigentlichen "Übeltäter" falschen Antibiotikums führen.

Gruß,
Dennis
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.02.2008, 20:24
Strasser_84 Strasser_84 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Rietberg
Beiträge: 818
Standard

Zitat:
Zitat von Dennis Beitrag anzeigen
Hallo Jürgen,
bei der Untersuchung von Kotproben können parasitologische Ergebnisse (Kokzidien, Würmer) bereits am gleichen Tag, bakteriologische (E.coli, Salmonellen) innerhalb von zwei Tagen erreicht werden. Weiterführende Untersuchungen (z.B. genaue Bestimmung der Erreger) dauern u.U. länger.
Sportfreund Jürgen hat Abstriche u. Kotproben zu Untersuchung geschickt.Wie verhält es sich denn mit den Abstrichen. Es wird sich doch sicherlich um Kropf-bzw. Rachenabstriche handeln. Mich würde die Art-und Weise der Entnahme und vor allem der Transport zum Tierarzt interresieren.
__________________
MfG
Strasser 84

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.02.2008, 12:18
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.071
Standard

Zitat:
Zitat von Strasser_84 Beitrag anzeigen
Sportfreund Jürgen hat Abstriche u. Kotproben zu Untersuchung geschickt.Wie verhält es sich denn mit den Abstrichen. Es wird sich doch sicherlich um Kropf-bzw. Rachenabstriche handeln. Mich würde die Art-und Weise der Entnahme und vor allem der Transport zum Tierarzt interresieren.
Hallo Sportsfreunde.
hier in diesen Link könnt ihr euch über das Thema schlau machen !!
steht alles drin Testzeiten usw ,einfach alles !
http://www.andiatec.com/_content/Lei...erzeichnis.pdf
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.02.2008, 13:20
Strasser_84 Strasser_84 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Rietberg
Beiträge: 818
Standard

Zitat:
Zitat von WernerW Beitrag anzeigen
Hallo Sportsfreunde.
hier in diesen Link könnt ihr euch über das Thema schlau machen !!
steht alles drin Testzeiten usw ,einfach alles !
http://www.andiatec.com/_content/Lei...erzeichnis.pdf

Hallo Werner,

jetzt willst Du uns aber wohl veräppeln?

Habe alle 11 Seiten gewissenhaft angeschaut (könnte ja evtl. was übersehen) jedoch habe ich keinen brauchbaren Hinweis gefunden.

Der nicht mehr praktizierende Tauben-und Vogelspezialist Dr. Erdoes hat früher Hilfsmittel zu Probenentnahme an seine Kunden mit entsprechender Einweisung abgegeben.

Vieleicht gibst Du uns mal einen Link in dem wirklich was brauchbares steht.
__________________
MfG
Strasser 84

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.02.2008, 16:23
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.071
Standard

Zitat:
Zitat von Strasser_84 Beitrag anzeigen
Hallo Werner,
Zitat:
Zitat von Strasser_84 Beitrag anzeigen

jetzt willst Du uns aber wohl veräppeln?

Habe alle 11 Seiten gewissenhaft angeschaut (könnte ja evtl. was übersehen) jedoch habe ich keinen brauchbaren Hinweis gefunden.

Der nicht mehr praktizierende Tauben -und Vogelspezialist Dr. Erdoes hat früher Hilfsmittel zu Probenentnahme an seine Kunden mit entsprechender Einweisung abgegeben.

Vielleicht gibst Du uns mal einen Link in dem wirklich was brauchbares steht.
Hallo Rainer,
ich versuche mal dir eine Antwort auf diese Frage zu geben von dir zu geben:
Mich würden die Art -und Weise der Entnahme und vor allem der Transport zum Tierarzt interessieren.
Deine Antwort: (warum eigentlich die Frage wenn du es sowieso weist)
Der nicht mehr praktizierende Tauben - und Vogelspezialist Dr. Erdoes hat früher Hilfsmittel zu Probenentnahme an seine Kunden mit entsprechender Einweisung abgegeben.
Das ist heute auch noch so z.B. den Arzt anrufen, dann bekommst du das was du brauchst mit entsprechender Anweisung.

ProbenversandAntwort aus den Link)
Soweit keine speziellen Hinweise auf die Art und Weise des Versandes angegeben sind,
kann die Probe als Briefpost versandt werden. Bitte nicht über das Wochenende mit der Post.
Außerdem kannst du aus den Link ersehen auf was du untersuchen, welche Untersuchungen möglich sind, Zeit usw.

Hab ich hier schon einmal einen veräppelt???

Für alle die es Interessiert noch zu dem Thema einen Link:
Wer suchet der findet!
http://www.tierarzt-becker.de/brieftaubenpraxis.htm
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.02.2008, 17:47
Strasser_84 Strasser_84 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Rietberg
Beiträge: 818
Standard

Hallo Werner,

es bringt sicher nichts wenn ich jetzt wieder Deine Aussagen zitiere. Ausgagsfrage von mir war: Wie wird der Abstrich gemacht und wie bekomme ich den dann ohne Schädigung ins Prüflabor.

Diese Frage hatte ich eigentlich an Artus gestellt da er ja nach eigener Aussage diese Maßnahme 5 Tage vor seinem Beitrag durchgeführt hat.

Gefragt habe ich übrigens erst, nachdem Dennis in seinem fachlich ausführlichen Beitrag zu einer Abstrich-Entnahme / Transport keine Aussage gemacht hat. Vieleicht haben wir Glück und er holt das nach.

Meine Frage kann ich mir nicht sebst beantworten, da ich zwar schon mal mit Tauben bei Dr. Erdoes gewesen bin, von der Möglichkeit der Selbstentnahme von Abstrichen jedoch nur gehört habe.

Nun aus Deinem letztem Link zu Tierarzt-Becker der entscheidende Passus in Kopie:

Haben Sie eine weite Anreise zu uns, informieren wir sie gerne über die Möglichkeiten des Versandes von Unersuchungsmaterial. So können bspw. Kotproben, selbstentnommene Rachenabstriche (Material mit Beschreibung bei uns erhältlich) und Tauben zu uns gesandt werden.

Lieber Werner, kannst Du daraus erkennen wie es gemacht wird? Wenn ja, dann bitte hier niederschreiben.
__________________
MfG
Strasser 84

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.02.2008, 19:30
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 18.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.071
Standard

Zitat:
Zitat von Strasser_84 Beitrag anzeigen
Hallo Werner,


Lieber Werner, kannst Du daraus erkennen wie es gemacht wird? Wenn ja, dann bitte hier niederschreiben.

Réne Becker bei der Entnahme eines Kropfabstriches


Ich werde es versuchen.

Man führt den Wattestab vorsichtig in den Rachen der Taube ein dreht ihn ein wenig entnimmt in wieder, steckt in das mitgelieferte Röhrchen und macht es fertig zum Versand!

Es müsste eigentlich jeder fertig bringen, am besten geht es wie auf den Bild gezeigt. Aber nur die vom Tierarzt gelieferten Wattestäbe(Lange) verwenden!!
Es sind in Grunde die selben Stäbchen und Röhrchen die bei einen Gentest verwendet werden,hast du sicher schon in Fernsehen gesehen.
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner

Geändert von WernerW (07.02.2008 um 19:36 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.02.2008, 20:02
Benutzerbild von ulibov
ulibov ulibov ist offline
Erfahrener Benutzer
Mein Heimatschlag auf der Karte
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 902
Standard

Hallo,
soviel mir bekannt ist ist eine Untersuchung auf Trichos schon kurze Zeit nach der Probenentnahme nicht mehr möglich, da die Trichos nicht mehr feststellbar sind. Ganz abgesehen davon ob der Abstrich fachgerecht ausgeführt wurde.
gruß Uli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kotprobe Reinhard_ Taubengesundheit 8 07.06.2003 03:19
Kotprobe Dennis Jugendforum 0 31.05.2003 14:32
Kotprobe Reinhard_ Taubengesundheit 0 09.04.2003 13:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.