Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Magazin  German Dream Boys  Einmalig im deutschen Taubensport? 

Einmalig im deutschen Taubensport?


Die "64"

Der "63"

Der Vater "304"

Die Mutter "300"

Die Schwester "303"

16. - 18. Januar 2009. Der Fokus der Taubenwelt ist auf Deutschland gerichtet.
Dortmund ist Gastgeber der 31. Brieftauben-Olympiade!

Besonders umringt waren hier natürlich die Olympiatauben aus Deutschland und den übrigen Teilnehmerländern. Außergewöhnliche Athleten, die ihr Können über zwei Reisejahre mit ausschließlich Spitzenpreisen bewiesen hatten.

Eine dieser Tauben war die Täubin 0881-05- 64 von der SG Horst und Peter Stahl aus der Nassauischen RV im RegV 407.
Sie war die beste deutsche Taube in der Kat. B "Mittelstrecke" und platzierte sich in der Gesamtwertung auf dem 6.Platz hinter einer tschechischen, drei polnischen und einer slowakischen Taube.
Auf den erforderlichen 8 Wertungsflügen glänzte sie mit den Spitzenpreisen 1-1-1-2-2-2-3-4.

Eine herausragende Leistung werden sie sicher zustimmend sagen, aber was ist daran einmalig im deutschen Taubensport?

Nun ja, die 0881-05-64 wurde bei der SG Roidl & Sohn aus der RV Naabtal im RegV 753 "Oberpfalz/Niederbayern" gezüchtet und als Jungtaube an die befreundeten Züchter Stahl abgegeben und von diesen auf der SO-Richtung zu der oben genannten Leistung geführt.
Soweit auch noch nichts Außergewöhnliches.
Aber die 0881-05- 64 hat auch einen Nestbruder, den 0881-05- 63, der bei der SG Roidl verblieb und von diesen auf der entgegengesetzten NW-Richtung gespielt wurde.

Auch der "63" wusste zu überzeugen und konnte ebenfalls auf der Mittelstrecke für die Olympiade in Dortmund eingereicht werden. Am Ende reichte es mit Platz 5 nicht ganz zur Teilnahme.

Aber wann hat sich ein Nestpaar auf zwei verschiedenen Schlägen und Reiserichtungen schon einmal für eine Olympiade an 1. und 5. Stelle platziert?

Vielleicht doch einmalig im Taubensport?

Wenn man überlegt, wie oft wir in Züchterkreisen über Lage, Fütterung oder Reiserichtungen diskutieren und so manches mal der Grund für den Misserfolg an einem dieser Dinge festgemacht wird, so ist es am Ende doch immer wieder die außergewöhnlichen Taube, auf die es ankommt!

Beide Elternteile fliegen übrigens auch jeweils einen 1.Konkurs bei ihren Züchtern.

Der Vater (5060-01-304), bei Guido Dienstbach aus zwei Originalen von Wim Moens gezogen. Die Mutter (0881-03-300) bei der SG Roidl Heribert & Sohn ist eine Tochter des Stammvogels (0881-91-62 "Fritz") mit einer Enkelin des Stammvogels (2887-92-809) von Hans Hirn.

Vielleicht werden Sie jetzt sagen, dass solche Topper aus einem Gelege stammen und in Zukunft solche Asse nicht mehr aus diesem Zuchtpaar zu erwarten sind….. FALSCH.

Beim diesjährigen Endflug des RegV 753 ab Lessines/Belgien über im Durchschnitt 646 km flog die 0881-08-303w den 1. RV-Preis und den 2.Regional gegen 1.594 Tauben für die SG Roidl Heribert & Sohn. Bereits beim 500-km-Flug ab Transinne errang sie den 3. RV-Preis und den 10. Regional gegen 2.988 Tauben. Gesamt bringt sie es bereits jährig auf 10 Preise mit dem 1., 3., 10., 18., ... Konkurs!!!

Sie war die einzige Vollschwester des Nestpaares 63 und 64w, die in dieser Saison von der SG Roidl Heribert & Sohn ins Rennen geschickt wurde.

Da das jährige Weibchen ihr Talent zum Vorausfliegen bereits im Jungflug angedeutet hatte, war sie eine von den 30 vorbenannten Tauben der SG Roidl und maßgeblich am Erringen der "1.Verbandsmeisterschaft im RegV 753" beteiligt.
Nach momentanem Stand bedeutet dies den 28. Platz bei der Verbandsmeisterschaft auf Bundesebene!!!

Damit konnte die SG Roidl Heribert & Raimund nach serienweise RV-Meister-Titeln in den letzten Jahren in 2009 noch mal eins draufsetzen. Außerdem konnten alle Verbands-Medaillen gewonnen werde.

Hier ein paar Flüge aus 2009:

  • Bad Kreuznach; 345 km; 5.469 TG-Tb. (4 RV´en) 58 ges. Tb. / 46 Preise - 1., 3., 5., 6., 11., 12., … (in der RV gegen 1.621 Tb. - 1., 2., 3., 4., 6., 7., …)
  • Transinne; 501 km; 925 RV-Tb. 48 ges.Tb. / 27 Preise - 2., 3., 4., ...
  • Endflug Lessines; 646 km; 1.594 Regional-Tb.; 40 ges.Tb. / 24 Preise - 2., 3.,14.,16.,17.,32.,44.,48.,65.,72.,80.,… (in der RV gegen 519 Tb. – 1.,2.,7.,9.,10.,..)

Mehr Infos zum Schlag Roidl: www.brieftauben-roidl.de

 


[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum