Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Taubengesundheit  Paramyxovirus (Teil 1)  Aberglaube, Fehlinformationen und Mißverständnisse  Bierhefe 

Aberglaube, Fehlinformationen und Missverständnisse


Tiberius Mohr

Behauptung 2:
Die Tauben fliegen, züchten und mausern besser, wenn Bierhefe verabreicht wird.

Richtigstellung:

Es ist unbestritten und wissenschaftlich erwiesen, dass Bierhefe für die Wirkstoffversorgung vorteilhaft sein kann. Unbestritten ist aber auch- wenn auch dies dem Taubenzüchter aufgrund wirtschaftlicher Interessen oft verheimlicht wird - dass Bierhefe unter Umständen für den gesamten Bestand gefährlich werden kann.

Gegen Bierhefe sprechen folgende Tatsachen:

  • Bierhefe kann mit Soorpilzen (Candida albicans) verunreinigt sein, die zu einer Erkrankung (Pilzbefall) bei Tauben führen können.
  • Der Wirkstoffgehalt in Bierhefeprodukten schwankt - wie bei allen Naturprodukten - von Charge zu Charge sehr stark. Wenn man auf die Wirkung vertraut und andere Maßnahmen unterlässt, kann es zu einer Unterversorgung kommen. Wenn man jedoch zusätzlich weitere Präparate einsetzt, kann es zu einer Überversorgung kommen, wenn in den Bierhefepräparaten der Wirkstoffgehalt zufällig konstant hoch ist. Folglich sind Bierhefeprodukte in der Wirkung unzuverlässig, vor allem bezogen auf die Versorgung der Reisemannschaft. Alle darin enthaltenen Wirkstoffe sind aus anderen, zuverlässigeren Quellen besser steuerbar und in der Wirksamkeit verlässlicher.
  • Die Versorgung mit Bierhefeprodukten ist aus der Sicht eines modernen Brieftaubensports überholt.


Gesunde Kropfschleimhaut
1 = Die Zellen sind frei von Auflagerungen
2 = Der Zellkern ist gut sichtbar
 


Soorpilzinfektion nach der Verabreichung
verunreinigter Bierhefe
1 = Der Kern mancher Zellen ist verwaschen und kaum
abgrenzbar: die Zelle ist am Sterben.
2 = Soorpilze auf der Zelloberfläche

Behandlung von Soorpilzinfektionen: siehe Anti-Soor BT

Weidenrindentee

 
Knoblauch und Zwiebel
Bierhefe
Weidenrindentee
Blinde Kuren
Karotten
Freie Radikale

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum