Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
International
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Taubengesundheit  Paramyxovirus (Teil 1)  Aberglaube, Fehlinformationen und Mißverständnisse  Blinde Kuren 

Aberglaube, Fehlinformationen und Missverständnisse


Tiberius Mohr

Behauptung 4:
Blinde Kuren machen eine tierärztliche Betreuung überflüssig.

Richtigstellung:

Durch blinde Kuren werden zwar einige Erreger abgetötet - wenn ein wirksames Mittel in der richtigen Dosierung gegen vorhandene Erreger verabreicht wird - aber es können nie alle Erreger erfasst werden, da viele (wegen fehlender Untersuchungen) nicht entdeckt werden. Diese Erreger können sich ungestört vermehren und die Reiseleistung negativ beeinflussen oder sogar durch das Ausbrechen von klinisch sichtbaren Erkrankungen den gesamten Bestand ernsthaft gefährden.
Folglich wird unnötig Geld ausgegeben und der Erfolg bleibt aus bzw. zeitlich begrenzt. Außerdem werden die Tauben durch die verabreichten Arzneimittel unnötig belastet. Jedes wirksame Arzneimittel belastet den Körper. Manche stärker, manche weniger, aber eine Belastung ist (so gut wie) immer da, auch wenn sie vom Züchter nicht (oder nur durch eine "unerklärliche" Leistungsminderung) bemerkt wird.
Krankheitserreger, die nicht vorhanden sind, brauchen auch nicht (durch blinde Kuren) bekämpft zu werden. Tatsächlich vorhandene Erreger müssen bekämpft werden, sie können jedoch nur durch eine tierärztliche bzw. eine Laboruntersuchung entdeckt werden. Außerdem erlauben nur die Ergebnisse von Laboruntersuchungen eine gezielte Bekämpfung. Durch ein Antibiogramm wird das wirksamste Mittel ermittelt, das in kürzester Zeit - und folglich mit den geringsten Nebenwirkungen und Stoffwechselbelastungen - die Krankheitserreger abtötet.

Tierärztlicher Rat:

Lassen Sie Ihre Tauben regelmäßig (wie unter "Klinische Untersuchung und Labordiagnostik bei Brieftauben unter Berücksichtigung der Wettflugvorbereitung"
besprochen) tierärztlich untersuchen. Der auf Tauben spezialisierte Tierarzt wird Ihnen einen Vorsorgeplan erstellen, der blinde Kuren überflüssig macht, eine Wiederansteckung erschwert und Ihre Tauben gesund und leistungsfähig erhält. Falls erforderlich, wird Ihnen der Tierarzt einen Behandlungsplan für die Bekämpfung vorhandener Krankheitserreger aushändigen und mit Ihnen alle Begleitmaßnahmen eingehend besprechen.

Karotten

 
Knoblauch und Zwiebel
Bierhefe
Weidenrindentee
Blinde Kuren
Karotten
Freie Radikale

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [International]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum