Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
International
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Taubengesundheit  Paramyxovirus (Teil 1)  Aberglaube, Fehlinformationen und Mißverständnisse  Karotten 

Aberglaube, Fehlinformationen und Missverständnisse


Tiberius Mohr

Behauptung 5:
Karotten vertreiben Darmwürmer.

Richtigstellung:

Karotten über keinerlei Wirkung auf Darmparasiten aus (bei keiner Tierart und auch nicht beim Menschen!). Es werden auch sonst keine Krankheitserreger in irgendeiner Weise durch Karotten bekämpft oder sonst wie beeinflusst - das sind einfach Züchtermärchen!

Tierärztlicher Rat:

Bei einer "Wirksamkeit" = Null erübrigt sich eigentlich jeder weitere Kommentar. Da es jedoch erfahrungsgemäß einige Taubenzüchter trotzdem nicht lassen werden, hier einige Bemerkungen:

  • Die Fütterung von gewürfelten Karotten oder Karottensaft ist nicht schädlich, wenn gleichzeitig Körnerfutter (mindestens 30% der Gesamtration) im Kropf vorhanden ist (sonst kann es unter Umständen zu einer Kropfatonie kommen). Wer sich die Arbeit machen will, kann es tun, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, aber Krankheitserreger können damit weder bekämpft noch auf irgendeine Weise zum Wohle der Tauben beeinflusst werden.
  • Eine Karottenfütterung sollte nie als Ausgleichsmaßnahme für die Unterlassung notwendiger Wurmkuren oder sonstiger Behandlungsmaßnahmen durchgeführt werden. Wenn die Tauben keine Karotten mögen, sollte man sie auch nicht zwangsweise (z.B. durch Entzug des Körnerfutters) daran "gewöhnen". Wozu auch? Tauben sind schließlich Körnerfresser und keine Kaninchen oder Ziegen.
  • Sogenannte "Säuberungskuren" (ausschließliche Karottenfütterung über mehrere Tage) sind für die Taube schädlich. Wenn Karotten gefüttert werden, sollte entweder davor, zeitgleich oder unmittelbar danach normales Körnerfutter gegeben werden.

Arzneimittel zur Bekämpfung von Darmwürmer siehe:

Ascarid-EX
Concurat-L
Ivomec

Freie Radikale

 
Knoblauch und Zwiebel
Bierhefe
Weidenrindentee
Blinde Kuren
Karotten
Freie Radikale

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [International]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum