Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Neues im Internet-Taubenschlag 

Neues im IT

 Neues im IT 
21.03.2017 Christian Köhl, Hohenau
Wenige Tauben, aber große Leistung..

Christian Köhl – RV-Freyung
Brieftaubensport als Hobby in Einklang mit Familie und Beruf





Der Züchter

Nach diesem Motto wird hier im Bayerischen Wald mit Brieftauben gespielt. So wird seit nunmehr 2013 mit maximal 20 Reiseweibchen und 30 Jungtauben die Saison begonnen. Besonders auffällig dabei ist die von Beginn an hohe prozentuale Preisausbeute. Das erste Highlight wurde dann bereits in 2014 gesetzt. Die Jährige „638“ war nicht zu bremsen und erringt bei 13 Einsätzen auch 13 Preise, als einziges Weibchen im gesamten Regionalverband. Der Brieftaubensport wird unkompliziert als Hobby betrieben, die Dinge werden so hingenommen, wie sie kommen. Hier wird nicht damit gehadert, ob nun Kopfwind oder Rückenwind herrscht, ob die Tauben in den unteren Boxen im Kabi sind oder oben, ob der Auflass um 8 Uhr oder schon um 6 Uhr erfolgte, welche Liste nun zur Meisterschaftsauswertung herangezogen wird oder ob die Tauben mit einer anderen RV in gleicher Flugrichtung aufgelassen wurden usw. usw.

Aber beginnen wir von vorne. Seit 35 Jahren ist der bald 43jährige Christian Köhl nun Verbandmitglied. Von 1995 bis 2010 wurde in der Schlaggemeinschaft Köhl/Hilgart gereist. Unzählige Meisterschaften auf RV-Ebene bis hin zur Verbandmeisterschaft im Bezirk und Bezirksmeisterschaft wurden dabei errungen. Gereist wird in der RV-Freyung mit aktuell etwa 40 reisenden Schlägen, diese bildet mit den Nachbar-RVen Regen und Zwiesel die Gruppe Nord mit 160 Schlägen, welche dem Regionalverband 652 „Bayerischer Wald“ angeschlossen ist.

Der Taubenbestand

Geprägt wird der Bestand immer noch von einem absoluten Top-Zuchtvogel. Ein gehämmerter, mittelgroßer Vogel aus dem Schlag Rudi Detter aus Ketsch. Gezogen aus einem Sohn des „Playboy“ und einer Tochter des „Kleinen“ – beides original Gaby Vandenabeele – bringt er selber mehrfach RV-Beste Tauben und 1.Konkurssieger. Mittlerweile sorgen Söhne und Töchter im Zuchtschlag für hervorragenden Nachwuchs. Ein weiteres Weibchen „1158“ und ein Vogel „790“ von Rudi Detter aus derselben Linie beweisen ebenfalls ihre Zuchtstärke. Ergänzt wurden diese „Detter“-Tauben mit:
-einem original Gaby Vandenabeele (Sohn Tsaar – Wittenbuik-Linie)
-einem original Vogel Derycke-Schieman (Nachzucht Vandenabeele)
-einem Enkel des Bliksem über Herman Beverdam
-den alten Sprinter-Tauben vom belgischen Freund Lucien Geerts
-sowie einem Vandenabeele-Vogel (Enkel Neptunus), welcher auf Leihbasis von Sportfreund Detlef Baumgartner den Zuchtschlag verstärkte (dafür nochmals vielen Dank)
Insgesamt besteht der Zuchtschlag aus 6 Paaren, welche bereits Leistungstauben hervorbrachten und derzeit noch 2 jungen Paaren aus den Leistungstauben.

Die Reisetauben

Die 20 Reiseweibchen werden Ende Januar das erste Mal gepaart und dürfen für 6 Tage das Gelege bebrüten. Die Eier aus den besten Reisetauben werden bei Ammenpaaren untergelegt. Das zweite Mal erfolgt die Paarung so, dass zum 2. Vorflug (Ende April) die Jungen abgesetzt werden können. Es werden also vor der Reise Junge gezogen, dabei wird darauf geachtet, dass pro Paar nur 1 Junges im Nest liegt. Auch jetzt werden wieder die Eier der besten Reiseweibchen umgelegt. Durch das zweimalige zu Nest kommen und anschließender Aufzucht der Jungen wird die Schlagliebe besonders gefördert. Während der Saison trainieren die Tauben 2mal täglich für eine Stunde. Besonders die Flugfreude am Haus sticht hier besonders ins Auge. Ob noch gepaart auf Junge oder auf Witwerschaft, das eifrige Trainieren am Haus ersetzt die private Trainingsflüge. Sind die Tauben auf Witwerschaft steht der Zellenschlag während der Woche leer, die Vögel wandern in kleinere Schläge mit offener Front abseits der Reiseschläge – der Weibchenschlag ist mit Dreiecksitzen ausgestattet und eigentlich von der Größe her für mind. 35 Tauben ausgelegt. Gefüttert wird Gerry-Plus und Energy-Plus von Versele – bis auf Montag eigentlich immer satt. Täglich frische Mineralien verstehen sich von selbst. Insgesamt gibt es 4 Beiprodukte. Dies sind eine Aminosäuren-Vitamin-Mischung, Oregano-Öl, Eiweißpulver und ein Jod-Präparat.
Am Einsatztag kommen die Paare immer zusammen – teilweise bis zu einer Stunde. Bei der Rückkehr befinden sich die Vögel im hinteren Teil der Zelle. Erst wenn sich die Weibchen vom Flug erholt dürfen sich die Partner frei im Schlag vergnügen.

Die Reiseleistung

2015
13 Preisflüge 205 Tauben eingesetzt 142 Preise errungen 70% Reiseleistung
1.RV-Verbandmeister
4.RV-Altflugmeister
3.RV-Weibchenmeister
3.RV-Jungflugmeister
2.RV-Generalmeister
1.AS-Weibchen im Regionalverband – 3.Regionalmeister des Verbandes
2.Monatsmeister – Juli – Zeitschrift „Brieftaubensport International“

2016
11 Preisflüge 169 Tauben eingesetzt 125 Preise errungen 74% Reiseleistung
1.RV-Altflugmeister
1.RV-Verbandmeister
1.RV-Weibchenmeister
3.RV-Jährigenmeister
2.RV-Generalmeister
bestes altes Weibchen RV
bestes jähriges Weibchen RV
1.Regionalmeister Gruppe Nord 2.Deutscher Meister Regionalverband
5.Regional-Pokalmeister 8.Regionalmeister intern
9.Jährigen-Regionalmeister

Die Jungtauben

Gezüchtet wird nur aus den besten Tauben – wie zuvor beschrieben 2 Runden aus den besten Reiseweibchen. Die 6 Paare im Zuchtschlag haben selbst ihr Können auf der Reise gezeigt bzw. stammen aus Topreisetauben. Also keine unzähligen Versuchspaare – keine Tauben mit großen Abstammungen, in denen man keine Reiseleistung mehr findet. Versorgt wird die junge Mannschaft ähnlich wie die alten Reisetauben. Die Jungen werden nicht verdunkelt, nicht durch dutzende private Trainingsflüge zu Dressurtauben erzogen – einfach vom Hocker. Auf die „Schwarmflüge“ wird kein allzu großer Wert gelegt. Allerdings werden die beiden letzten Flüge, welche als Regionalflüge durchgeführt werden umso höher bewertet. Nur diejenigen, die sich hier in der Preisliste wiederfinden dürfen bleiben.

Christian Köhl
Kirchl.-Siedlung 211 – 94545 Hohenau
Tel. 08558/974979


Nachfolgend einige der aktuellen Asse im Bild











Das Team vom Internet-Taubenschlag gratuliert zu den Erfolgen!



Wenn auch Sie Ihre Erfolge oder ihre Homepage im Internet-Taubenschlag präsentieren möchten, senden Sie eine Mail an andreas@internet-taubenschlag.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum