Internet-Taubenschlag Diskussions Forum

Internet-Taubenschlag Diskussions Forum (https://forum.internet-taubenschlag.de//index.php)
-   Züchter-Stammtisch (https://forum.internet-taubenschlag.de//forumdisplay.php?f=2)
-   -   Deutsche-VB-Jungmeisterschaft (https://forum.internet-taubenschlag.de//showthread.php?t=35332)

hekel 19.09.2021 18:26

Deutsche-VB-Jungmeisterschaft
 
Hallo Sportfreunde!

Herzlichen Glückwunsch Sportfreund Alfred Berger

1.Deutsche-VB-Jungmeisterschaft - 12 Preise -1167.83 As-Punkte

Schaut euch bitte einmal den letzten Flug vom 04.09.2021 an, http://www.bas-riro.de/

Berger 21.09.2021 19:15

Zitat:

Zitat von hekel (Beitrag 193919)
Hallo Sportfreunde!

Herzlichen Glückwunsch Sportfreund Alfred Berger

1.Deutsche-VB-Jungmeisterschaft - 12 Preise -1167.83 As-Punkte

Schaut euch bitte einmal den letzten Flug vom 04.09.2021 an, http://www.bas-riro.de/

Hallo lieber Sportfreund,
Vielen Dank für Ihre Glückwünsche aber noch ist es nicht offiziell bestätigt und solange muss man schon noch abwarten, wobei die diesjährigen Reiseleistungen der Jungen und die geringen Verluste auf jeden Fall Anlass zur Freude sind. Insbesondere auf dem angesprochenen Regionalflug am 6.9.2021 zeigte die junge Bande ihre tolle Form, wobei ein Junges von Hans-Hermann Pohlmann noch schneller war und den Regionalflug vor meinem ersten 19 Jungen gewonnen hat.
Bin schon jetzt gespannt wie die Jungen als jährige nächstes Jahr sich zeigen werden!? Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg…
Beste Grüße

Pfaelzer 21.09.2021 21:37

Zitat:

Zitat von hekel (Beitrag 193919)
Hallo Sportfreunde!

Herzlichen Glückwunsch Sportfreund Alfred Berger

1.Deutsche-VB-Jungmeisterschaft - 12 Preise -1167.83 As-Punkte

Schaut euch bitte einmal den letzten Flug vom 04.09.2021 an, http://www.bas-riro.de/




Hallo Herr Berger,
auch von mir einen Herzlichen Glückwunsch.
TOP! TOP! TOP!

taubendidi 21.09.2021 21:44

Zitat:

Zitat von Berger (Beitrag 193935)
Hallo lieber Sportfreund,
Vielen Dank für Ihre Glückwünsche aber noch ist es nicht offiziell bestätigt und solange muss man schon noch abwarten, wobei die diesjährigen Reiseleistungen der Jungen und die geringen Verluste auf jeden Fall Anlass zur Freude sind. Insbesondere auf dem angesprochenen Regionalflug am 6.9.2021 zeigte die junge Bande ihre tolle Form, wobei ein Junges von Hans-Hermann Pohlmann noch schneller war und den Regionalflug vor meinem ersten 19 Jungen gewonnen hat.
Bin schon jetzt gespannt wie die Jungen als jährige nächstes Jahr sich zeigen werden!? Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg…
Beste Grüße

Hallo Alfred
Ich schließe mich den Glückwunsch an ! Das war ein außergewöhnlich gutes Jahr deiner Jungen. Was mich persönlich interessieren würde : worauf führst du das zurück ? Ist die Qualität deiner Tauben besser geworden ? Ist es ein intensives Training vor,und vielleicht auch während der Saison ? Oder liegt es an der deiner wohl intensiven Versorgung ? Du weißt das ich dich für einen ehrlichen Menschen halte,also sag mir deine Meinung !

Pfaelzer 21.09.2021 21:52

Zitat:

Zitat von taubendidi (Beitrag 193937)
Hallo Alfred
Ich schließe mich den Glückwunsch an ! Das war ein außergewöhnlich gutes Jahr deiner Jungen. Was mich persönlich interessieren würde : worauf führst du das zurück ? Ist die Qualität deiner Tauben besser geworden ? Ist es ein intensives Training vor,und vielleicht auch während der Saison ? Oder liegt es an der deiner wohl intensiven Versorgung ? Du weißt das ich dich für einen ehrlichen Menschen halte,also sag mir deine Meinung !


Hallo Dieter,
ich möchte dem Alfred Berger nicht vorweg greifen.


Aber es ist niemals nur EINE Sache die zu solchen Erfolgen führt.
Selbst mache ich seit Jahren in etwas das System von berger bzw. Röhnfried. Dazu ein wenig die Produkte der Steffls. Das allerdings ist neu in meinem System. Im Prinzip setze ich im Jungflug die Produkte von Röhnfried ein.



Aber schön das du das angestoßen hast. Das würde mich auch interessieren. Aber ich habe mich das nicht getraut. Sonst heißt es gleich wieder ach da, der Jungflugspezialist.



Ich denke der Spruch von Friedrich (Kurpfälzer) hat immer noch Gültigkeit: Fly with the Eagle or scratch with the Chicken ...... oder auf gut Deutsch: Von Nix kommt Nix.

Berger 21.09.2021 23:12

Zitat:

Zitat von taubendidi (Beitrag 193937)
Hallo Alfred
Ich schließe mich den Glückwunsch an ! Das war ein außergewöhnlich gutes Jahr deiner Jungen. Was mich persönlich interessieren würde : worauf führst du das zurück ? Ist die Qualität deiner Tauben besser geworden ? Ist es ein intensives Training vor,und vielleicht auch während der Saison ? Oder liegt es an der deiner wohl intensiven Versorgung ? Du weißt das ich dich für einen ehrlichen Menschen halte,also sag mir deine Meinung !

Hallo Dieter,
Ich schlage vor, dass wir Deine Fragen mal in eine Ausgabe „Frag den Berger live“ aufgreifen und sicherlich kann ich dem einen oder anderen dabei helfen für sich einen erfolgreichen Weg zu finden, denn auch ich habe die letzten Jahre zuvor genug Probleme und Verluste gehabt die ich zuletzt erkannt und abgewendet hatte.
Beste Grüße

taubendidi 21.09.2021 23:57

Zitat:

Zitat von Berger (Beitrag 193940)
Hallo Dieter,
Ich schlage vor, dass wir Deine Fragen mal in eine Ausgabe „Frag den Berger live“ aufgreifen und sicherlich kann ich dem einen oder anderen dabei helfen für sich einen erfolgreichen Weg zu finden, denn auch ich habe die letzten Jahre zuvor genug Probleme und Verluste gehabt die ich zuletzt erkannt und abgewendet hatte.
Beste Grüße

Hallo Alfred
Das ist eine gute Idee ! Sicherlich sehr interessant was du da sagst. Bin gespannt....

Taube_87 22.09.2021 04:42

Hallo Alfred,
auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu dieser tollen Leistung. Mich würde auch neben diesem guten Ergebnis interessieren, wie du es geschafft hast die Verluste in den Griff zu bekommen. Gerade dieser Jahr gab es bei vielen unerklärlich hohe Verluste was die Jungtauben anbelangt.
Über diese Hilfe wäre ich dir sehr dankbar.

Und mach natürlich weiter so und das deine Renner bei den Jährigen an die Leistung anknüpfen.

Gut Flug

Mike

Alfred Weber 22.09.2021 12:32

verschiedene Ursachen...
 
Hallo Mike,

auch ich konnte bei den allermeisten Jungtauben-Flügen und zu einem großen Teil auch bei den Altflügen dieses Phänomen in unserer und auch in anderen RVen unseres RegVerbandes beobachten.

Die Preistauben und ein wenig mehr kommen ganz zügig und Normal...und dann reißt es plötzlich ab...und wir alle rätseln warum.

Hauptsächliche Erklärungen....Kreuzungsflug? Gruppen umfliegen schlecht Wetter Zonen, schlecht und in Gruppen abgezogen und anderes mehr...aber es gibt eigentlich keine schlüßigen Erklärungen über dieses Phänomen...was in den letzten Jahren immer häufiger zu beobachten ist.

Nach meiner Meinung hängt das ganze mit den laufenden Umweltveränderungen, speziell auch im Digitalen Bereich durch die immer mehr werdenden Funkwellen in unserem Universum zusammen.

Eine weitere Erklärung ist natürlich auch die immer währende JTK in verschiedenen Ausführungen...wobei man auch gerade in diesem Jahr immer wieder die Erklärungen von Züchtern wahrnehmen kann...meine Tauben sind mit dem neuen 2 Komponenten Impfstoff Paramyxo+Rotavirus geimpft...ihr Erscheinungsbild ist allerdings so das man glaubt...die sind nicht krank...aber auch nicht gesund.

Ich denke da kommt noch so einiges in dieser Richtung auf uns zu.

Taubengruß
Alfred

Alfred Weber 22.09.2021 13:46

vielleicht der Hinweis zur Umkehr???
 
Hallo,

nur mal so ein Gedanke der in meinem Kopf herumschwirrt.

Zu meinen Anfängen im Taubensport wurden die Tauben noch mit der Bahn transportiert.
Am Zielbahnhof angekommen wurden die Tauben dann so früh wie möglich, so wie es die Bahnhofsabläufe vorgaben und möglich gemacht haben, von den Zugbegleitern losgelassen. Aus pasta fertig. Wetter spielte keine große Rolle.

Später mit den ersten Kabifahrzeugen war es ähnlich bzw. so...Telefonverbindung zu den Fahrern nur sehr mäig oder keine. Manche hatten ein Rad im Kabi um zur nächsten Telefonstelle zu fahren.
In erster Linie aber hat es damals geheißen...wenn am Auflßplatz das Wetter so einigermaßen war...Tauben raus und fertig.

Ich kann mich noch sehr gut an eine Auflaßzeit in Mainz um 4.05 Uhr (heute 5.05 Uhr) erinnern.

Verluste der Tauben sehr wenig bzw. alles kam nach was Federn hatte.
Das war natürlich dem damaligen Umfeld zu verdanken.
Fast jeder Bauernhof hatte Tauben und oder Hühner, wo sich die gestrandeten Tauben versorgen konnten und weiter gings.

In den kommenden Jahrzehnten wurde dann immer mehr dem Wetter Rechnung getragen.

Anfang der neunziger Jahre wurde dann immer mehr die Spitze mit Aspunkten in den Vordergrund gestellt...die Tauben wurden am besten nur noch bei bestem Wetter losgelassen, um den schnellsten (schön Wetter)Fliegern bestes Wetter zu bieten.

Waren die Auflaßzeiten zu Urzeiten des Brieftaubensports so früh wie möglich (der frühe Vogel fängt den Wurm) so haben sich die Aufläße in den letzten 2-3 Jahrzehnten aus sogenannten "wissenschaftlichen Erkenntnissen" immer mehr in die Vormittagsstunden verschoben.

Komischer Weise waren die Auflaßzeiten bei den Anfangsflügen immer sehr spät (angeblich weil es im Frühjahr noch immer zu kalt war in den Morgenstunden)
kamen dann die 400/500/600 km Flüge waren die Startzeiten wieder sehr viel früher....auch wenn es zu kalt war...da gings dann plötzlich doch wieder früher ;-)
und am Ende hatten wir das was wir heute haben...nämlich nur schnelle Schönwetterflieger.

Als neueste Errungenschaft weitere Vorgaben vom Verband...die Jungtauben frühestens 2 Stunden nach Sonnenaufgang los zu lassen.

Du hast es aufgelistet Michael...die frühen Auflaßzeiten und die wahrscheinlich damit zusammen hängenden, langen Konkurszeiten und natürlich auch Verlustraten.

Ist dies vielleicht aber genau "der Hinweis" um wieder mal nachzudenken, alles auf den Prüfstand stellen...und umzudenken mit den Auflaßzeiten unserer Tauben bzw. der generellen Handhabung des Taubensports?

Durch die Verweichlichung unserer Tauben in den letzten Jahrzehnten...Aufläße immer später, nur noch bei bestem Wetter, nur noch Spitzentauben und anderes mehr...haben unsere Tauben die mordanten Eigenschaften verloren...haben nicht mehr die natürliche Härte unserer Urtauben, haben auch nicht mehr die natürliche Eigenschaft den Weg nach Hause zu finden...und vielleicht wäre genau jetzt der richtige Zeitpunkt unsere Tauben in der Zucht neu auszurichten...statt wieder mal den jetzigen Gegebenheiten nachzugeben und die Auflaßzeiten der Jungtauben generell auf frühestens 2 Stunden nach Sonnenaufgang zu verlegen?

Sollten wir uns vielleicht gerade das zum Anlaß nehmen umzudenken und zu Nutze machen... und genau aus diesen Tauben die bei frühen Auflaßzeiten sich gut platzieren zu züchten, um vielleicht wieder Tauben zu bekommen...die sich mit dem jetzigen Umfeld in der Natur zurecht finden?

Wir können nicht immer durch davonlaufen wegen menschlicher Vorgaben unserer Tauben...uns immer mehr von ihrer Natur entfernen sondern vielleicht gerade jetzt die Steuerung rumreißen und sagen
"auf zu neuen Wegen"....so meine Gedanken

Taubengruß
Alfred Weber


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 01:21 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.