Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 07.09.2021, 12:27
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.215
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Glaubst Du das nach Einsicht einer solchen Liste noch ein kleiner Züchter der vielleicht für 40-50 Stück Tauben Platz hat und davon 20-30 Tauben im Jung und Altflug schicken will da mit machen will???
Und wie lange glaubst Du machen solch kleine Züchter wie in dieser Liste vorhanden diesen "ZIRKUS" noch mit??? und wie viele haben deshalb schon das Handtuch geworfen?...aber das Rad kann man nicht zurück drehen...Wilfried...dieses Rad hätte schon lange zurück gedreht werden müssen im Sinne des Sports...da aber kommt dann das Gelaabere...jeder so wie er will.
In unserem Land hat nur noch jeder persönliche Freiheit...aber keine Pflichten.

Da sollte und müßte unser Verband schon lange eingreifen und diesen Sport auf einen gleichen Level stellen der heißt wie in anderen Sportarten auch Mann gegen Mann oder Mannschaft gegen Mannschaft...aber nicht wie im Krieg 1,4 Milliarden Chinesen gegen 80 Millionen Deutsche


Taubengruß
Alfred

Hallo Alfred,

da hast du sehr richtige Worte gefunden!!!

Es geht so nicht mehr weiter. "Sportfreunde", die den Hals nicht voll bekommen, spielen mit Massen an Tauben alles kurz und klein. Es hat nichts mehr mit Hobby zu tun! So viel kann man feststellen.

Da werden eigene Trainingsanhänger gekauft und die Tauben werden Tag für Tag durch die Gegend gekarrt. Das macht man aber nicht mit 20 oder 30 Tauben (und einem normalen Bestand), sondern mit 100, 150 oder mehr als 200 Tauben.

Wer diesen Zirkus nicht mitmacht, findet sich in den Preislisten dann nicht mehr wieder. Das interessiert diese "Vieltrainierer" aber nicht. Die sind so krankhaft ehrgeizig, dass sie nicht im Ansatz daran denken sich mal ein wenig zurück zu nehmen.

Was kann man tun? Zunächst einmal wäre es höchste Zeit für Satzzahlbeschränkungen. Niemand darf mehr als beispielsweise 50 Jungtauben und 40 Alttauben spielen. Von einer Schlaganlage darf nur eine Mannschaft gesetzt werden und nicht - wie es auch vorkommt - zwei oder drei Teams unter anderen Namen.

Und dann wird es meiner Ansicht nach höchste Zeit für eine Aufteilung der Preislisten - je nach Anspruch der Züchter.
Wer z.b. mit Jungtauben hochprofessionell spielen will, der kann das vor der Saison so anmelden und findet seine Tauben dann in einer "Profi-Preisliste" in Konkurrenz zu anderen "Profis".
Wer seine Tauben herkömmlich spielen will, der findet sich dann in einer "Hobby-Preisliste" und spielt gegen Konkurrenz, die den Brieftaubensport ebenfalls noch als Hobby betreiben möchte.

Es ist doch inzwischen reihenweise zu beobachten, dass insbesondere Züchter, die auch am Verkauf interessiert sind, ihre Jungen trainieren bis zum Abwinken um dann entsprechende Ergebnisse für den Verkauf vorzuweisen.
Leider können viele Sportfreunde Preislisten einfach nicht lesen und kaufen dann dort in der Hoffnung sich zu verstärken und fallen fast immer auf die Nase. Wer glaubt sich bei diesen Seriensiegern verstärken zu können, der ist in den allermeisten Fällen ja komplett auf dem Holzweg. Das ist jedoch eine andere Diskussion.

Diese "Sportfreunde", die aus solch übertriebenem Ehrgeiz die Preislisten so stark dominieren, sind leider der letzte Sargnagel für unseren Brieftaubensport. Sie haben übrigens- das ist jedenfalls meine Meinung - auch einen gehörigen Anteil an vielen Taubenverlusten. Aber auch das wäre eine andere Diskussion.

Gruß Sascha
__________________
Unsere Homepage:
Mit Zitat antworten