Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 09.09.2010, 10:05
timo timo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2002
Ort: hausheim
Beiträge: 1.084
Standard

Hallo Meinolf,
meine volle Zustimmung.
Entweder ich hab so viel Druck auf der Blase oder ????????????????

Auf der anderen Seite muss man ehrlicherweise auch feststellen, dass sich der Verband in diese Situation selbst reinmanöveriert hat.

Was hat die Verantwortlichen veranlaßt, ohne Zwang, eine Verbandsausstellung auf anfang Dezember vorzuverlegen ?

Wollte man da ein Zeichen setzen ? (leider halbherzig-wieder mal)
Als Kampfansage würde ich das sicher nicht bezeichnen, denn welcher Sportler (so wie die Aussteller auch) begnügt sich mit dem 2. Platz wenn er den 1. erreichen kann ?

Dass Herr Kreuzfeld für den Brieftaubensport wie auch für die Züchterschaft OOOOOOO Interesse hat, sollte allen Sportfreunden schon längst bekannt sein.
Bestes Beispiel waren die damals eingeführten CFB - Flüge und Meisterschaften.
Zu Beginn mit viel Pipapo inszeniert ist heute nicht mehr viel davon übrig.

Ein Meister wird mit einem Minibeitrag gerade noch am Rande erwähnt.

Wenn sich alle Züchterkollegen darüber ihre Gedanken machen und die Konsequenzen daraus ziehen würden, wäre dies ein wichtiges Zeichen.

Würden dann unsre "Obervertreter" etwas mehr Mumm haben, könnte die Verbandsausstellung mit dem richtigen Elan durchstarten.

Immer über Meisterschaften und meisterschaftskriterien zu diskutieren und anstehende Probleme daran fest zu machen, halte ich für falsch und Praxisfremd.
Denn, sind wir mal ehrlich, wer von uns hat Chancen auf höhere Weihen ?

Die meisten von uns freuen sich über gute Plazierungen in der RV und betreiben den Brieftaubensport als "schönstes Hobby der Welt" !!!!!!!!!!!
rein zur Entspannung.

In diesem Sinne werde zumindest ich dieses Hobby weiter betreiben und bin mir sicher, ohne den "Meisterschaftsstress" viel mehr Freude daran zu haben.

Kommt dann noch das ein oder andere Erfolgserlebnis dazu, wird dieser Spaß dann um so größer.

Darüber sollten nicht nur wir Züchter, sonder in erster Linie mal unsere "Gewaltigen" nachdenken.

Beste Grüße
Gerhard
Mit Zitat antworten