Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 25.11.2003, 15:40
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.215
Standard RE: Wind- Kern der Unzufriedenheit?

Hallo Stefan !
Zur Mitgliederentwicklung, Nachwuchswerbung etc kann ich deiner Analyse voll zustimmen. Dadurch werden die Schwierigkeiten größer, weil RV´en oder Regionalverbände etc größer werden und daher Wind- und Wetterabhängiger.
Die Masse an Tauben sollte nicht der Gradmesser für Meisterschaften sein. Auch das ist richtig. Allerdings ist es in unserem Hobby nahezu unmöglich, da wirklich gerechte Meisterschaftmodi zu entwickeln.
Aber solange in RV´en und Regionalverbänden jeder nur an seinen eigenen Vorteil denkt, wird selbst eine Annäherung an einen gerechten Modus niemals möglich sein. Solange die Akzeptanz in einer RV, in einem Reg-verband oder sonstwo dafür nicht da ist, daß der Wind nun einmal Einfluß nimmt, wird sich das nicht ändern. (Du kannst ja mal die Vertreter deiner Gruppe im Regionalverband fragen, wie andere behandelt werden, aus Angst, daß man Preise abgenommen bekommt)

Als Letztes: wir hier im Sauerland können aufgrund der Witterung, Greifvogelplage etc gar keine Winterzucht durchführen und deswegen auch nicht eher mit Jungtauben reisen. Desweiteren halte ich nicht Brieftauben, um diese nur in zwei oder drei Monaten des Jahres zu reisen. Für mich ist die Anzahl der Flüge, die angeboten werden, noch viel zu gering. Von daher kann ich dem letzten Punkt deines Beitrages nicht zustimmen.

Gruss Mime
Mit Zitat antworten