Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 09.09.2021, 10:10
Lessing Lessing ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2019
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 651
Standard Zum Thema…

Mal ernsthaft,
glaubt denn wirklich jemand das ein Virus allein durch eine Impfung ausgerottet werden kann? Es ist doch längst bekannt das eine Impfung lediglich da ist um einen Organismus mit dem Virus „bekannt“ zu machen um eine schnelle Reaktion des Immunsystem zu erreichen. So wird der Virus schnell nach Eindringen bekämpft und die Folgen können gemindert werden. Trotzdem erfolgt eine Erkrankung mit nur leichten Anzeichen, Viren können dennoch weiter verteilt werden und das ist für ungeimpfte gefährlich.
Ob eine doppelte Impfung im Jungtieralter ausreicht um lebenslangen Schutz zu erreichen ist bisher noch nicht geklärt. Sog. Boosterimpfungen erscheinen angebracht, bei der Paramyxovirose ist dies seit Jahrzehnten Pflicht und dennoch treten immer wieder Fälle auf. Dies ist wohl eher auf Nachlässigkeit der Züchter und mancher TA’s als auf die Wirksamkeit der Impfung zurückzuführen.
Ob das eine oder andere Virus einen Einfluss auf die hohen Verlustraten bei Jungen und auch Jährigen, ich kann es nicht sagen. Ich denke das in diesem Zusammenhang eher eine verfehlte Zucht der Hauptgrund ist, gefolgt von falscher Haltung/Versorgung und Vorbereitung der Grund ist.
Oft ist es doch so, man hat „aus jedem Dorf einen Hund“ mit besonderen Abstammungen im Zuchtschlag. Meist ist es nicht „der eine“ besondere, eher einer von vielen die zwar alle mit irgendeiner „Supertaube“ verwandt sind jedoch eben nur eine von vielen. Weiter geht‘s mit den „SuperOLR Tauben“ die jetzt wieder massiv angeboten werden. „Jeder gab nur sein Bestes“ heißt es dann, das von den Anfangs gesetzten oft nur noch 20-50% vorhanden waren soll dann die Qualität der verbliebenen unterstreichen.
Wer daran glaubt…..!?
Weiter geht‘s mit der Haltung/Versorgung.
Da immer wieder neue Tauben geholt werden kommen immer neue Erreger in die Bestände. Diese neuen Tauben werden selten in Quarantäne gesetzt bzw. gründlich untersucht. Prophylaktisch werden irgendwelche Mittelchen verabreicht ohne einen Befund vom TA zu haben.
Auch wird in der Versorgung mit allerlei Beiprodukten hantiert ohne zu wissen warum. „Das machen alle so“ heißt es dann und „der macht das auch“!?
Zur Vorbereitung auf die Flüge will ich hier nichts sagen, dies obliegt den Züchtern und RVen. Anmerken will ich aber das hier sicher vieles nicht mehr zeitgemäß ist.
LG
Mit Zitat antworten