Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.09.2019, 12:15
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 929
Standard Federstaub

Hallo Sportfreunde,

ich habe einen Gartenschlag, dessen Decke aus einer Abdeckung gegen Sturm und Regen schützt (Flachdach mit Gefälle), und darunter eine Zwischenabdeckung, der die einzelnen Schlagabteile abdeckt. In dieser Schlagabdeckung befinden sich auch die mit Draht befindlichen Abzugsöffnungen, die ich mit Schiebern regulieren kann. Mein Problem ist, dass sich in dem Zwischenraum der beiden Abdeckungen in den Jahren sehr viel Staub abgelagert hat, und dadurch die Entlüftung beeinträchtigt. Ich habe versucht, diesen Staub mit einem Laubbläser durch die Abzugsöffnungen zu entfernen. Dieses ist mir aber nur teilweise gelungen, weil das Gerät zu groß und unhandlich ist.
Meine Frage, kennt ihr ein Gerät, welches handlicher und kleiner, aber mit annähern der gleichen Leistung versehen ist?
Auch wenn es wohl fast unmöglich ist, einen Taubenschlag staubfrei zu bekommen, kann ich mir denken, dass durch so eine Maßnahme trotzdem sich das Schlagklima verbessert. Ich bilde mir ein, dass dieses schon jetzt durch die nicht 100%tige Ausführung statt gefunden hat. Mein Ziel ist, diese Reinigung in jedem Frühjahr durchzuführen.

Gruß
Wilfried
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2019, 12:46
Vitess Vitess ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2004
Ort: Bedburg_Kaster
Beiträge: 99
Standard

Hallo Sportsfreund,


ich mache das immer mit einem Druckluftkompressor mit Pistolenaufsatz.
Gibt es mittlerweile auch kleine, handliche....Aldi z.B.


Die Leistung reicht aus und man bekommt auch den Feinstaub raus.


Staubmaske zum Selbstschutz ist Pflicht.


GUT FLUG!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.09.2019, 13:59
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.064
Standard

Zitat:
Zitat von Prox Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,

ich habe einen Gartenschlag, dessen Decke aus einer Abdeckung gegen Sturm und Regen schützt (Flachdach mit Gefälle), und darunter eine Zwischenabdeckung, der die einzelnen Schlagabteile abdeckt. In dieser Schlagabdeckung befinden sich auch die mit Draht befindlichen Abzugsöffnungen, die ich mit Schiebern regulieren kann. Mein Problem ist, dass sich in dem Zwischenraum der beiden Abdeckungen in den Jahren sehr viel Staub abgelagert hat, und dadurch die Entlüftung beeinträchtigt. Ich habe versucht, diesen Staub mit einem Laubbläser durch die Abzugsöffnungen zu entfernen. Dieses ist mir aber nur teilweise gelungen, weil das Gerät zu groß und unhandlich ist.
Meine Frage, kennt ihr ein Gerät, welches handlicher und kleiner, aber mit annähern der gleichen Leistung versehen ist?
Auch wenn es wohl fast unmöglich ist, einen Taubenschlag staubfrei zu bekommen, kann ich mir denken, dass durch so eine Maßnahme trotzdem sich das Schlagklima verbessert. Ich bilde mir ein, dass dieses schon jetzt durch die nicht 100%tige Ausführung statt gefunden hat. Mein Ziel ist, diese Reinigung in jedem Frühjahr durchzuführen.

Gruß
Wilfried
Hallo Wilfried
Vielleicht wäre das etwas ?

https://www.amazon.de/Güde-50077-Air...gateway&sr=8-4
__________________
MFG
DIETER
http://rotermundtauben.de/

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.09.2019, 15:34
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 929
Standard

Hallo Dieter, hallo Christian,


auf die Idee mit einem Kompressor bin ich nicht gekommen. Danke für den Hinweis.
Dieter, mein erster Gedanke war, das Ding kaufe ich mir. Als ich aber gelesen habe, dass der Bruder nach 1,5 Min. abschaltet, oder sogar nach wenigen Sekunden, um dann eine halbe Stunde abzukühlen, entsprach das doch nicht meinen Vorstellungen. Trotzdem Danke, du hast mir mit deinem Vorschlag die Richtung gezeigt.


Christian, deine Erfahrungen mit dem Kompressor lesen sich dagegen ja besser. Sind diese Pausen bei deinem Teil nicht nötig? Wenn ich mir so einen kaufe, muss er von meinen Gegebenheiten her auch noch in einer Entfernung von gut einem Meter den Staub nach draußen befördern. Ist das überhaupt mit einem Kompressor möglich?
Habe leider überhaupt keine Ahnung. Für mich ist der Laubbläser das ideale Werkzeug. Leider unhandlich, schwer und laut. Aber er bläst und bläst ohne Pause. Mein Nachbar hat gedacht, dass mein Schlag abbrennt, so sind da die Staubwolken aus den Entlüftungslöchern abgezogen.
Habe es aber auch 30 Jahre noch nie gemacht. Für mich ist das aber ab jetzt eine Notwendigkeit. Die Luft ist einfach besser.


Gut Flug
Wilfried
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.09.2019, 19:21
Benutzerbild von Jup
Jup Jup ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2011
Ort: Oberschwaben
Beiträge: 270
Standard

Hallo, wir machen es auch mit einem handelsüblichen Kompressor, der schaltet zwar nach paar min auch immer wieder ein um einen gewissen Druck zu halten.... er blässt dann mit ca.7-8 bar Druck quasi alles raus, da denkst die Hütte brennt...
Aber wie schon gesagt eine ordentliche Staubmaske ist unabkömmlich.

Sonst könntest bei großen Staub Mengen evtl. auch einen Hochdruck Reiniger verwenden, Nachteil hierbei das Dach / Zwischendecke wird etwas nass u feucht, aber wenn man das immer im Hochsommer bei 30 Grad macht, ist alles schnell wieder Nuss-trocken .
Ist halt auf alle Fälle die Staub freiere Version zu dem Druckluft Kompressor.

1-2 mal jährlich machen wir das immer zumeist zu Beginn der Zucht Mitte Feb.und dann ca.Ende Okt.nach der Hauptmauser mit dem Druckluft Kompressor.

Viele Grüße
JUP
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.09.2019, 07:02
Vitess Vitess ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2004
Ort: Bedburg_Kaster
Beiträge: 99
Standard

Guten Morgen Wilfried,


ich habe das ebenfalls schon mal mit einem Laubbläser versucht....hat aber nicht wirklich etwas gebracht...nur der grobe Staub war raus. Der feine Staub der auf dem Holz festsitzt, der ging damit nicht raus.


Das "Teil" bei Amazon ist zu klein. Es sollte schon einer sein mit einem kleinen Metallkessel. Ich leihe mir immer den aus unserer Firma und der Kollege macht mir dann einen 3 bis 5m Luftschlauch dran. Damit ist man dann sehr flexibel.....ich muss ja auch auf die Leiter in den Zwischenraum.
Der Kompressor schaltet sich automatisch an uns aus, je nach Druck im Kessel.
Probleme ...keine Luft...gab es da noch nie.


Das Teil ist nicht riesig....kann ich bequem mit beiden Händen vor mir tragen...denke ca. 10kg.
Ich muss vom Haus ein ganzes Stück zu den Schlägen runter in den Garten....da reichen mir schon die vollen Körbe mit den Tauben....:-)


GUT FLUG - hoffe ich konnte etwas helfen.


Christian


PS: Bevor man Geld ausgibt und nicht weiß, ob das Teil das richtige ist...im Baumarkt bei uns kann die Teile leihen....klar kostet ein paar Euro, aber man weiß dann ob es funktioniert und zu seinen Aufgaben passt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.09.2019, 14:16
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 929
Standard

Hallo Christian,

ich habe von meinem Taubenfreund (Taubendidi) einen Hinweis auf einen Laubbläser mit einem Blas/Saugrohr von 35 cm und 60 cm Länge erhalten. Das ist, ohne das ich damit schon gearbeitet habe, genau die richtige Größe. Die Blasgeschwindigkeit ist verstellbar. 190 Km/h und 80 Km/h.
Und was noch schön an der Sache ist, ich brauche nicht einmal dafür ein Darlehn aufnehmen (lach). Mit anderen Worten, der ist auch noch preisgünstig und auch schon bestellt.

Trotzdem Christian, danke für deinen Rat und Hinweis.

Dir auch ein "Gut Flug"

Wilfried
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.09.2019, 08:55
Strasser_84 Strasser_84 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Rietberg
Beiträge: 826
Standard

Zitat:
Zitat von Prox Beitrag anzeigen
Hallo Christian,

ich habe von meinem Taubenfreund (Taubendidi) einen Hinweis auf einen Laubbläser mit einem Blas/Saugrohr von 35 cm und 60 cm Länge erhalten. Das ist, ohne das ich damit schon gearbeitet habe, genau die richtige Größe. Die Blasgeschwindigkeit ist verstellbar. 190 Km/h und 80 Km/h.
Und was noch schön an der Sache ist, ich brauche nicht einmal dafür ein Darlehn aufnehmen (lach). Mit anderen Worten, der ist auch noch preisgünstig und auch schon bestellt.

Trotzdem Christian, danke für deinen Rat und Hinweis.

Dir auch ein "Gut Flug"

Wilfried


Hallo Sportfreund Wilfried,


ist der Saug/BlasrohrØ bekannt? Zu der Blasleistung und dem RohrØ würde mich wenn vorhanden, auch auch die Leistung des Antriebsmotors interessieren. Das Problem "Staubansammlung" hat wohl jeder Taubenzüchter. Bei mir geht es um die Zwischenräume im Pfannen-Dach.
__________________
MfG
Strasser 84

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.09.2019, 04:39
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 929
Standard

Zitat:
Zitat von Strasser_84 Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreund Wilfried,


ist der Saug/BlasrohrØ bekannt? Zu der Blasleistung und dem RohrØ würde mich wenn vorhanden, auch auch die Leistung des Antriebsmotors interessieren. Das Problem "Staubansammlung" hat wohl jeder Taubenzüchter. Bei mir geht es um die Zwischenräume im Pfannen-Dach.

Hallo Rainer,


darauf habe ich bei der Bestellung leider nicht geachtet. Für mich war in erster Linie die Blasgeschwindigkeit (190 Km/h) wichtig. Bei Erhalt werde ich es überprüfen und dir mitteilen. OK?

Gruß
Wilfried
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.09.2019, 06:48
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 929
Standard

Zitat:
Zitat von Strasser_84 Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreund Wilfried,


ist der Saug/BlasrohrØ bekannt? Zu der Blasleistung und dem RohrØ würde mich wenn vorhanden, auch auch die Leistung des Antriebsmotors interessieren. Das Problem "Staubansammlung" hat wohl jeder Taubenzüchter. Bei mir geht es um die Zwischenräume im Pfannen-Dach.

Hallo Rainer,


da die Lieferzeit der bestellten Ware mir zu lange dauerte, habe ich bei der Fa. angerufen. Ergebnis: Uns liegt keine Bestellung vor. Auf meine Frage, ob es daran liegen könnte, dass ich evtl. einen Fehler bei der Anmeldung als Neukunde gemacht habe, kam nur die schon Wiederholte Antwort, "Ich sagte schon, hier liegt keine Bestellung vor" und das Gespräch wurde von der "sehr freundlichen Dame" beendet.


Ich gehe jetzt davon aus, dass die Qualität der Angebote dieser Fa. nicht besser sind, als das Personal.


Gruß
Wilfried
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 20:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.