Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.10.2022, 15:06
manfred B manfred B ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Ort: Schloß Holte
Beiträge: 77
Standard Tribünenflüge

Was ist bei den Tribünenflügen los, wieso haben die so hohe Verluste?
Liegt es wohl an der Entfernung oder an der Qualität der Tauben, es kann auch mit der Gesundheit nicht stimmen. Wäre es bei unseren Flügen auch
so, dann wer nie eine normale Saison möglich.Oder haben die Flugleiter versagt, denn diese Flüge werden oft unbedingt am Termin gestartet.Es ist
auf keinen Fall eine Werbung für unser Hobby.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.10.2022, 16:14
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.236
Standard

Hallo Sportfreunde ,
wichtiges Thema ,welches manfred da hinterfragt . ES sind aber eben nicht alle Tribünen-flüge so furchtbar verlustreich . Verweiße hier mal auf den Ostseeflug Usedom . Der war nicht zum erstenmal sehr verlustarm ,im Vergleich zu Anderen.
Und es sind nicht nur Tribünenflüge , sondern auch reichlich RVFlüge die unter großen Verlusten leiden.
Aber es werden bei guten Bedingungen die Flüge immer schneller und die Konkurszeiten
immer kürzer. Darüber sollte es m.E. tatsächlich eine breite Diskussion geben ,die sachlich ,fair und keinesfalls von dem üblichen Fanatismus geprägt sein darf.
Meine Hypothese ,die ich zur Diskussion stelle , wäre folgende :
Wir haben die Tauben von Zielfliegern und quasi Einzelkämpfern ,zu Richtungsfliegern mit hoher sogenannter Schwarmintelligenz ( das ist ein Ausdruck aus der Verhaltensforschung ) gezüchtet. Richtungsfliegen und Schwarmintelligenz ist auch bei anderen Tierarten z.B. Zugvögeln , die günstigste Möglichkeit ans Ziel zu kommen.
Ohne Schwarm ,oder auch Herde , sind dieser Tiere zumindest hilfloser . Allerdings haben all diese Tierarten bei ihren WAnderungen einen festeren Schwarmzusammenhalt , als unsere Tauben . Außerdem müssen Tauben auch in Heimatnähe rechtzeitig den Schwarm verlassen , wollen wir zumindest . DAs ist ein Widerspruch ansich .
Und erzählt jetzt nicht von diesen albernen Abstammungsnachweißen .
Jedenfalls je länger und unverzichtbarer die geworden sind ,desto höher wurden die Verluste
Na denn
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.10.2022, 19:33
Benutzerbild von Sauerlandblitz
Sauerlandblitz Sauerlandblitz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2017
Ort: Olpe
Beiträge: 365
Standard sehr schwer zu beurteilen

hallo,ich hatte dem verfasser schon privat geschrieben.leider ,wie so oft ,keine antwort.
die 2 hauptprobleme sind wohl unterschwellige krankheiten,und auch unterschiedliche kondition ,weil nicht alle tauben gleich trainieren.mirko jäger verliert auch mehr als 50 prozent,er hat den vorteil das mehrere grosse schwärme nach hause kommen,was unterwegs passiert,weiss niemand.ich habe viele ergebnisse gesehen.ich war auch live vor ort bei einem olr.die tauben dort kamen spektakulär,weil die kulisse es hergibt.aber auch dort fehlen zuviele.man muss aber auch sagen,am endflugtag kopfwind.manche kamen mit dem letzten tropfen sprit.beim ostwestfalen derby haben sie bei den letzten beiden flügen gesamt nur noch 12 tauben verloren.das ist mehr als gut,aber warum fehlen dort vorher schon soviele.ich könnte noch stunden schreiben.ich hoffe noch auf erfahrungen und meinungen.
PS: die verluste sind nicht mehr als bei den jungflügen in den rv,en,wenn man die reinen zahlen nimmt.gruss frank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.10.2022, 07:36
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 1.143
Standard

Zitat:
Zitat von manfred B Beitrag anzeigen
Was ist bei den Tribünenflügen los, wieso haben die so hohe Verluste?
Liegt es wohl an der Entfernung oder an der Qualität der Tauben, es kann auch mit der Gesundheit nicht stimmen. Wäre es bei unseren Flügen auch
so, dann wer nie eine normale Saison möglich.Oder haben die Flugleiter versagt, denn diese Flüge werden oft unbedingt am Termin gestartet.Es ist
auf keinen Fall eine Werbung für unser Hobby.
Hallo Sportfreunde,

ein alter Beitrag, zu dem ich etwas schreiben möchte, ohne Namen/Ort zu nennen.

Vor 2/3 Jahren wurde ich von einem Ausrichter solcher Tribünenflüge angerufen. Er erkundigte sich, wie das Wetter z. Z. bei uns aussehen würde (Bremen). Ich habe ihm gesagt/beschrieben wie die Wetterlage ist, und das hier kein Wetter für Taubenflüge herrschen würde. Er fragte, ob ich ihn anrufen könnte, wenn das Wetter sich verbessert hat. 3 Stunden später klarte der Himmel auf, ich habe ihn dieses mitgeteilt.
Seine Antwort, ich habe die Tauben schon gleich nach unserem ersten Gespräch aufgelassen, die Besucher wurden unruhig. Die sind zum Teil von weit hergekommen. Das Ergebnis, Verluste über Verluste. Ich habe bis dahin auch immer mit einer Teilnahme an Tribünenflüge geliebäugelt. Ab da war ich geheilt.

Gruß
Wilfried
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.10.2022, 00:16
Günter W. Günter W. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Ort: Lübeck
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von manfred B Beitrag anzeigen
Was ist bei den Tribünenflügen los, wieso haben die so hohe Verluste?
Liegt es wohl an der Entfernung oder an der Qualität der Tauben, es kann auch mit der Gesundheit nicht stimmen. Wäre es bei unseren Flügen auch
so, dann wer nie eine normale Saison möglich.Oder haben die Flugleiter versagt, denn diese Flüge werden oft unbedingt am Termin gestartet.Es ist
auf keinen Fall eine Werbung für unser Hobby.

Hallo, alle zusammen, hier im Forum:
Günter W.(ichmann).möchter sich hiermit wieder zurück melden.
Dass sich bisher nur vereinzelt Züchter zum Thema gemeldet haben, mag daran liegen, dass der Durchschnitt der Züchterschaft, dem OLR skeptisch gegenüber steht. Auch ich gehöre dazu.
Kurz gesagt.
Tausend(e) von Tauben, gemeinsam aufgelassen, die alle, mehr oder weniger, gmeinsam in 1 Konkurrenzgebiet 1 (großer/riesiger Schlag) fliegen,
hat mit einem fairen, sportlichen Wettbewerb nicht viel gemeinsam.
Das ist, (nicht nur für mich), reines Glücksspiel/Lotteri (was die Gerichte in der großen OLR-Klage von PETA auch so entschieden haben).
Nun aber endlich zur Sache;
De rwahre Grund für die in diesem Jahr plötzlichen, exorbitanten (außergewöhnlichen) Jungtaubenverluste im gesamten Jungtaubensport (auch VB) seit Anfang September (OLR + VB) dürfte nicht an den auch hier (im Forum) immer wieder genannten Standardfomulierungen gelegen haben: wie Taubenqualität (für mich ein Unwort), Entfernung, Reiserichtung, Wetter, Flugleitung
Nein, diesmal war für mich alles anders!
1.)
Das Wetter war Anfang September in D gut, fast ideal (sonnig, keine Niederschläge, nur geringe, mäßige Winde (in HL/MVP aus Ost)
2.) die 1. Tauben erreichten auf beiden Rennen (Ostsee + Usedom) auch dem Mauserstand und der Witterung entsprechende Fluggeschwindugkeiten.
3.) Ich will die (Katze) Taube mal aus dem Sack lassen, woran hat es dann gelegen, dass es zu solchen Verlusten kommen konnte?
Das waren(für mich) - einzig und allein - die massiven Truppenbewegungen an der sog.neuen "Ostfront" (von Litauen bis zur Krim) , die von beiden Seiten (Jo Biden (USA) und Wladimir Putin) mit dem TOS (Tauben-Oriontierungs-Störer) RADAR (und Drohnen) überwacht werden.
Diesbezügliche Anmerkung:
Ich hatte im ganzen Flugjahr' 22 (an der ehemaligen DDR-Grenze in HL-Schlutup) nur 2 Zuflüge (1 P, 1 D).
Im 01. Sept. bis 10.Sept. `22 waren es plötzlich 7 aus P (alleGroßraum Stettin), 8 aus D (aus SH + HH, 1 NDS)
Das ist mir besonders aufgefallen:
Alle zugeflogenenTauben waren nicht, oder nur wenig körperlich geschwächt. Die meisten Jungen schauten mich irritiert an. Mehrere (3) konnte ich über die Stalltürvor den Schlägen einfangen.

Hallo Sportfreunde (aufgewacht),
gerne, hochinterissiert erwarte ich auf Eure Antworten,
Euer
Günter W.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.10.2022, 09:01
Reuler Reuler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Ort: Erkelenz
Beiträge: 327
Standard

Hallo!


Also die ganze Erde wird mit Radarstrahlen abgetastet.
Es ist also längst wiederlegt, das diese für die Verluste bei Taubenrennen, verantwortlich

sein sollen. Wers glaubt.


In den letzen Jahren hatten alle Zuflüge bei mir den Schnupfen.


Wo mag es wohl herkommen?


Meiner Ansicht nach von den ewigen Kuren gegen Alles und Jedes.


Macht weiter so, dann hat man noch mehr Verluste.
Und die Tauben bei den Tribühnenflügen bekommen in der Regel auch nur Medikamente,
in der Hoffnung, das sie dadurch den Weg nach Hause finden.


MfG Reuler
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.10.2022, 17:16
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.605
Standard

Hallo
Ich finde das garnicht so abwegig was der Günter da schreibt. Ich kann mich errinnern das vor Jahren dar Papst mal Köln besucht hat, Für die Überwachung des Luftraumes um Köln wurde höchste Technik eingesetzt.
Alle Flüge aus dem größeren Kölner Raum verliefen sehr schlecht.


Dann gab es ein grosses Gipfel Treffen von Politikern, ich weis nicht mehr wo es genau war. Aus den USA war auch Herr Tramp anwesent, und auch hier wurde natürlich alles bis ins kleiste Überwacht.
Auch die Flüge an diesem Wochenende aus dem Gebiet verliefen sehr sehr schlecht.
Wer weiß was man da alles an Störsender einsetzt.
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)

Geändert von Standard (08.10.2022 um 08:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.10.2022, 07:44
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 1.143
Standard

Hallo Sportfreunde,

so hat jeder eine andere Meinung zu dem Thema Taubenverluste.
Meine sieht so aus, wie ich sie nachfolgend vor einiger Zeit über Zugvögel in einer GO Zeitschrift gelesen habe.

In dem Bericht geht es um Wildvögel, die im Herbst/Winter in großen Schwärmen in den Süden fliegen. Diese Flüge fanden bisher immer über die Straße von Gibraltar, oder über den Bosporus statt. Jetzt soll die Erdachse sich stärker als sonst verschoben haben, so dass die Vögel nicht mehr über diese Meeresengen fliegen, sondern über das Mittelmeer, und dort jämmerlich ertrinken.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass diese Verschiebung auch die Orientierung unserer Tauben beeinflusst hat.
Hinzu kommt noch, dass regelmäßig Transportfahrzeuge aus Polen und Holland unerkannt in der Gegend herumstehen, von denen nichts bekannt ist. Wenn dann unsere Tauben, die immer weniger werden, gleichzeitig mit tausenden Tauben aus diesen Ländern in wenigem Abstand zu unseren Fahrzeugen aufgelassen werden, dann sind Verluste vorprogrammiert.
Tauben sind nun einmal von Natur aus Schwarmflieger.
Mir persönlich sind in diesem Jahr ( Wohnort Bremen, Reiserichtung Süd-West) 3 Tauben aus Holland, 1 Taube aus Polen, 1 Taube Grenze Polen gemeldet worden.

Gruß
Prox
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.10.2022, 09:00
Benutzerbild von Standard
Standard Standard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2003
Ort: Schüttorf (Ohne )
Beiträge: 1.605
Standard

Hallo Wilfried


Das was du schreibst hat bestimmt auch Auswirkungen. Aber bei unseren Brieftauben ist es so das oft Flüge an einem Wochenende Super verlaufen, und fast alle Tauben nach ca 30 Minuten nach der ersten Ankunft wieder zu Hause sind.
Und dann bei relativ gutem Wetter an einem anderen Wochenende sich wieder sehr sehr schwer tun, und die Verluste auch sehr hoch sind.


Als ich noch Aktiv war, da haben sich die Taubenzüchter mit CB Funk verständigt.
Es gab Wochenende da konnte man am Funk alle gut verstehen, und dann wieder Wochenende da war die Verständigung nur eine Katastrophe.

Wenn die Verständigung schlechter war, dann verliefen auch die Flüge schlechter.
__________________
Gruß Hermann

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

„Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“ (Mark Twain)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.10.2022, 12:40
Prox Prox ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oyten
Beiträge: 1.143
Standard

Zitat:
Zitat von Standard Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried


Das was du schreibst hat bestimmt auch Auswirkungen. Aber bei unseren Brieftauben ist es so das oft Flüge an einem Wochenende Super verlaufen, und fast alle Tauben nach ca 30 Minuten nach der ersten Ankunft wieder zu Hause sind.
Und dann bei relativ gutem Wetter an einem anderen Wochenende sich wieder sehr sehr schwer tun, und die Verluste auch sehr hoch sind.


Als ich noch Aktiv war, da haben sich die Taubenzüchter mit CB Funk verständigt.
Es gab Wochenende da konnte man am Funk alle gut verstehen, und dann wieder Wochenende da war die Verständigung nur eine Katastrophe.

Wenn die Verständigung schlechter war, dann verliefen auch die Flüge schlechter.
Hallo Hermann,

ich hatte einmal einen Nachbarn, der war Funker. Genau wie Du es beschrieben hast, habe ich es auch festgestellt.
Sicher spielen bei den Verlusten mehrere Faktoren eine Rolle.
Vor vielen Jahren hat man sich keine Sorgen gemacht, wenn Tauben nicht an den ersten Tagen nach dem Flug "an Bord waren". Irgendwann waren sie wieder da. Gut ernährt, und mit Erde bedeckten Füßen. Wenn sie heute nicht am anderen Tag mittags eingetroffen sind, muss man sie schon fast abschreiben. "Feldern" kennen sie nicht mehr, und das wasserähnliche Glitzern der Autobahn ist auch sehr oft das Ende der Heimreise.

Gruß
Wilfried
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 06:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions Inc.