Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.09.2022, 07:46
manfred B manfred B ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Ort: Schloß Holte
Beiträge: 79
Standard Reiseplan

Jetzt ist es Zeit den Reiseplan den Witterungen an zu passen, das heißt
die weiten Flüge schon Ende Juni bzw. Anfang Juli zu machen , wenn die
hohen Temparaturen kommen dann nur noch Flügen von ca 300 km.So haben es die Flugleiter viel leichter und man bekommt viel besser mit
den Anforderungen für VB - Meisterschaften hin.
So haben fast alle Reg Vdie Chance auf die höheren Ehrungen .
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.09.2022, 12:51
Reuler Reuler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Ort: Erkelenz
Beiträge: 328
Standard

Hallo Manfred B!


Dein Wort in Gottes ( Taubenzüchters ) Ohr.


Gut Flug Reuler
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.09.2022, 16:59
Benutzerbild von FC Köln
FC Köln FC Köln ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Rietberg
Beiträge: 358
Standard

Hallo Manfred



1. Erstmal müssen wir von diesen 14 Alttierpreisflügen weg!! 12 reichen vollkommen aus!!


2. Vorbereitungszeit auf die Wettflüge verlängern!! Das heisst nicht vor Mai mit Preisflügen anfangen!!


3. Flexibler Reiseplan Das bedeutet ab ca. den 5 Preisflug bis zum Ende der Reise 300+350+400+500 km für jedes Wochenende drauf stehen haben, somit man je nach Wetterlage reagieren kann.


4. Den 600er streichen und dafür dann mehr 400er und 500er fliegen wenn das Wetter es zu lässt!!!


5. Einkoben immer ein Tag vor dem Flugtag!!


Gruß
Markus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.10.2022, 16:30
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: 94261 Kirchdorf
Beiträge: 3.210
Standard meine Meinung.....

Grüaß'di Markus,

der Reiseplan war bei uns in den 60 bis 90iger Jahre eigentlich fast kein Thema.
Wir hatten ca. 2 Jahrzehnte fast immer den gleichen Reiseplan.
Erst später uferte das Reisplan erstellen immer mehr aus und wurde zur Wissenschaft erklärt.
Wenn ich mir Deinen Vorschlag ansehe...ist auch das vielleicht ein wenig kurz gedacht.
Zum besseren Verständnis setze ich meine Meinung zwischen Deine Punkte.




Zitat:
Zitat von FC Köln Beitrag anzeigen
Hallo Manfred

1. Erstmal müssen wir von diesen 14 Alttierpreisflügen weg!! 12 reichen vollkommen aus!!

Wir haben seit 60 Jahren in der Regel 13 Altflüge und ich denke dies ist ein guter Mittelweg.
Allerdings geht auch bei uns von den arbeitenden Züchtern die Tendenz auf eher auf 12 Flüge.


2. Vorbereitungszeit auf die Wettflüge verlängern!! Das heisst nicht vor Mai mit Preisflügen anfangen!!

Da möchte ich dagegen halten...bei vielen Vereinigungen sind 3 oder gar vier RV-Vorflüge und da sehe ich gar keinen Bedarf. Also lieber dafür einen Preisflug mehr. Zum anderen Markus...wer sagt Dir den das schönes Wetter erst ab Mai kommt? zum anderen kommt man mit den weiter Touren wieder weiter in die Hitzemonate rein. So sollte meiner Meinung auch schon der Beginn der Reise flexibler sein und schönes Frühjahrwetter auch ausgenutzt werden

3. Flexibler Reiseplan Das bedeutet ab ca. den 5 Preisflug bis zum Ende der Reise 300+350+400+500 km für jedes Wochenende drauf stehen haben, somit man je nach Wetterlage reagieren kann.

Wer das heute noch nicht hat...der hat schon einiges verschlafen!!! Was da aber natürlich unbedingt dazu gehören sollte...das Flüge nicht immer nur zurück genommen sondern bei passendem Wetter auch statt 300 die 400 oder noch besser die 500 km Flüge frühzeitig in der Saison gestartet werden sollen. Was man hat das hat man und kann dann die Saison sicher nach Hause fahren.

4. Den 600er streichen und dafür dann mehr 400er und 500er fliegen wenn das Wetter es zu lässt!!!

Deine Meinung ist meine

5. Einkoben immer ein Tag vor dem Flugtag!!

Wer es anders hat...der hat zuviel Geld in der Kasse ;-)

Gruß
Markus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.10.2022, 18:10
Benutzerbild von FC Köln
FC Köln FC Köln ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Rietberg
Beiträge: 358
Standard

Hallo Alfred


Ich gehöre noch zu den weningen Züchter die Arbeiten müssen. Ich fahre morgens gegen 6h aus dem Haus und bin zwischen 16h-16:30h wieder zu Hause. Dann ist es schwierig in der Zeit von November bis Anfang März die Tiere in der Woche raus zu bekommen. Für mich bedeutet das, das ich die Tiere dann nur am Wochenende raus bekomme. Im letzen Jahr kam dann noch der Greif dazu, so das sich das Wochenende auch erledigt hatte.


Die ersten Vorflüge standen dann am 9.4 auf dem Programm und am 23.4 der erste Preisflug.


Das bedeudeutet das ich ganze 5 Wochen Zeit habe Tauben die seid Dezember nicht mehr in Freiflug waren in Kondition zu bringen. Zum einen muss dann in diesen 5 Wochen das Wetter mitspielen und zum anderen muss man vorsichtig anfangen, denn sonst hast du ruckzuck die ersten die den Flügel hängen lassen.


In diesem Jahr war bei unserem ersten Vorflug ab Ense noch alles weiß am Morgen, also absulute Top Bedingungen!! Und beim ersten Preisflug ab Meckenheim (170km) am 23.4 herschte ein sehr starker Kopfwind und am Abend fehlten bei uns im Verein von 71 Jährigen noch 28 Stück wo dann noch 5 Stück in den Tagen darauf gekommen waren. In der RV und FG sah das Bild ähnlich aus.


Wo wir wegen Corona mit der Reise erst Mitte Mai anfangen konnten, sind wir super in das Reisejahr gestartet!! Und das ganze Reisejahr verlief auch sehr glatt!! Und das nicht nur hier sondern Bundesweit!! Und was die Verluste hier angeht, war das Jahr eines der Verlustärmsten Jahre die wir hier bis jetzt je erlebt haben.


Für mich ein ganz klares Zeichen davon, das die Tiere viel besser drauf und auf kondition waren als sonst die Jahre!!!


Und deshalb ist für mich eine Vorbereitungszeit von 5-6 Wochen einfach viel zu kuz!!


Und das aller beste ist, Anfang April anfangen und Mitte Juli am besten schon aufhören!! Da fass ich mich nur noch an den Kopf!!!



Ich habe hier 5 Jahre Flugleitung gemacht und in den letzten 2 Jahren habe ich mich mit einigen Leuten angelegt was den Start ins Reisejahr angeht. Ich habe es aufgegeben und die Brocken hin geschmissen.



Wenn du die Brieftauben Sport hast , denn lese mal den Artikel von Dr Sudhoff wo ers um die Verluste der Jährigen geht, und les mal den letzten Schlagbericht über Günter Prange, was er über Koopmann dort sagt.


Und auch du läßt deine Tiere das ganze Jahr über raus, aber du bist ja auch den ganzen Tag zu hause und kanst es passend einrichten. Und nicht nur das raus lassen einrichten, sonder wenn es dann los geht kanst du sie auch mal in der Woche eben schnell weg bringen wenn das Wetter es nur für ein paar Stunden her gibt.


Beste Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.10.2022, 23:14
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: 94261 Kirchdorf
Beiträge: 3.210
Standard Servus Markus

Zitat:
Zitat von FC Köln Beitrag anzeigen
Hallo Alfred


Ich gehöre noch zu den weningen Züchter die Arbeiten müssen. Ich fahre morgens gegen 6h aus dem Haus und bin zwischen 16h-16:30h wieder zu Hause. Dann ist es schwierig in der Zeit von November bis Anfang März die Tiere in der Woche raus zu bekommen. Für mich bedeutet das, das ich die Tiere dann nur am Wochenende raus bekomme. Im letzen Jahr kam dann noch der Greif dazu, so das sich das Wochenende auch erledigt hatte.


Die ersten Vorflüge standen dann am 9.4 auf dem Programm und am 23.4 der erste Preisflug.


Das bedeudeutet das ich ganze 5 Wochen Zeit habe Tauben die seid Dezember nicht mehr in Freiflug waren in Kondition zu bringen. Zum einen muss dann in diesen 5 Wochen das Wetter mitspielen und zum anderen muss man vorsichtig anfangen, denn sonst hast du ruckzuck die ersten die den Flügel hängen lassen.


In diesem Jahr war bei unserem ersten Vorflug ab Ense noch alles weiß am Morgen, also absulute Top Bedingungen!! Und beim ersten Preisflug ab Meckenheim (170km) am 23.4 herschte ein sehr starker Kopfwind und am Abend fehlten bei uns im Verein von 71 Jährigen noch 28 Stück wo dann noch 5 Stück in den Tagen darauf gekommen waren. In der RV und FG sah das Bild ähnlich aus.


Wo wir wegen Corona mit der Reise erst Mitte Mai anfangen konnten, sind wir super in das Reisejahr gestartet!! Und das ganze Reisejahr verlief auch sehr glatt!! Und das nicht nur hier sondern Bundesweit!! Und was die Verluste hier angeht, war das Jahr eines der Verlustärmsten Jahre die wir hier bis jetzt je erlebt haben.


Für mich ein ganz klares Zeichen davon, das die Tiere viel besser drauf und auf kondition waren als sonst die Jahre!!!


Und deshalb ist für mich eine Vorbereitungszeit von 5-6 Wochen einfach viel zu kuz!!


Und das aller beste ist, Anfang April anfangen und Mitte Juli am besten schon aufhören!! Da fass ich mich nur noch an den Kopf!!!



Ich habe hier 5 Jahre Flugleitung gemacht und in den letzten 2 Jahren habe ich mich mit einigen Leuten angelegt was den Start ins Reisejahr angeht. Ich habe es aufgegeben und die Brocken hin geschmissen.



Wenn du die Brieftauben Sport hast , denn lese mal den Artikel von Dr Sudhoff wo ers um die Verluste der Jährigen geht, und les mal den letzten Schlagbericht über Günter Prange, was er über Koopmann dort sagt.


Und auch du läßt deine Tiere das ganze Jahr über raus, aber du bist ja auch den ganzen Tag zu hause und kanst es passend einrichten. Und nicht nur das raus lassen einrichten, sonder wenn es dann los geht kanst du sie auch mal in der Woche eben schnell weg bringen wenn das Wetter es nur für ein paar Stunden her gibt.


Beste Grüße
Markus

Grüaß'di Markus,

ich weiß das sich hier die Anschauungen der Rentner und der arbeitenden Züchter überkreuzen...und es sollte ja auch nur ein Meinungsaustausch der verschiedenen Ansichten hier am Stammtisch sein.

Eines vorweg Markus...auch ich und viele andere haben arbeiten müssen und das mit den Tauben unter einen Hut bringen müssen.
Ich zum Beispiel habe bis zu meinem schweren Autounfall 25 Jahre im Schichtdienst, davon auch 3 Jahre im Wochenenddienst arbeiten müßen.
Es war also auch nicht so einfach für mich...und trotzdem habe ich deshalb niemals auch nur ein Wort der Klage losgelassen.
Warum nicht...weil ich niemals der Ansicht von vielen war...wegen meiner Tauben irgend eine Zeitvorschrift einzugehen.
Für mich war es immer so...erst mein persönliches Anliegen...dann lange nichts und dann die Tauben.
Wenn Du heute die höhere Spitzenklasse im Taubensport liest...da hatten sehr die Meinung das ein straffes Management bei Ihren Tauben sein muß. Heute im Alter haben Sie plötzlich gemerkt, das dies mehr einer Einbildung und der damals vorherrschten Meinung entsprungen ist...als das dies die Leistung Ihrer Tauben wirklich gehoben hat.
Erst kürzlich in einem Beitrag von Andre Roodhooft gelesen.

Ebenso das tägliche kratzen und sauber machen auf den Schlägen.
Als Ad Schaerlaeckens einmal gefragt wurde welches er zu seinen größten fehlern im Taubensport zählen würde? Sein Antwort...das er Jahrzehnte täglich im sauber gemacht habe, statt sich auf den Stuhl zu setzen und den Tauben zuzusehen und sich dabei zu entspannen.

Zu Deinen angesprochenen Punkten von Dr. Sudhoff und Günther Prange.
Die haben erst vor kuzem gesagt, das das lange festsitzen nicht gut für die Tauben ist und die Tauben auch immer soweit wie möglich Freiflug erhalten sollten...um eben dadurch Schiefflieger und andere Schlagkrankheiten von so lange festsitzenden Tauben zu verhindern.
Die denken mittlerweile auch schon weiter und stellen alte Zöpfe in Frage und werfen diese wenn möglich über Bort.

Markus ich sehe dies bei mir sehr deutlich.
Als ich mit Jungtauben 2021 wieder neu eingestiegen bin war für mich die Prämise...ich lasse die Tauben den ganzen Winter fliegen und im Frühjahr wird abgerechnet.
Resultat...ab Ende des Jungfluges bis ca. Mitte Dezember 3 Tauben und im Frühjahr im März und Anfang April 4 Tauben.
Dazwischen keine!!!

Also 7 Tauben und ich finde das die so in Ordnung ist...den früher wenn ich die Tauben festgesetzt habe wenn ich im Herbst die erste verloren habe und dann im Frühjahr...habe ich auch nicht mehr verloren.
Der gewaltige Unterschied aber war der...Schieflieger absolut NULL...und die Tauben haben Frühjahr ein Haustraining hingelegt wie noch niemals solange ich Tauben habe....und ich habe schon sehr lange Tauben wie Du weißt.

Dazu muß ich sagen...ich lasse als einziger meine Tauben im Winter durch fliegen und alle anderen ca. 10 Züchter in meiner Schlagnähe im Umkreis von nur wenigen Kilometern sperren in Ihre Tauben ein...den bei Ihnen ist sofort der Habicht da.
Ich muß da immer nur lachen, den meine Heimatort ist im Abstand von bis ca. 3-5 Kilometer von mehreren 1000 Meter Bergen umgeben und ich sitze im Kessel...bei mir ist jetzt keiner da und meine Tauben haben jeden Tag Freiflug von Morgens um ca. 8 bis 8.30 Uhr bis späten Nachmittag zwischen 16 und 17 Uhr bei jedem Wetter Freiflug.
Lassen die anderen Ihre Tauben hoch ist sofort der Greif präsent.
Ich habe das schon vor ein paar Jahren geschrieben...das die größte Mehrzahl der Greifvögel im Bayerwald mit den Vögeln in die Donauebene ziehen, weil sie bei uns nix mehr zu fressen bekommen, den ein Niederwild gibt es bei uns nicht mehr, den das hat der Greif schon lange ausgerottet...nur unsere Naturschützer erkennen das nicht, weil Sie von tuten und von blasen keine Ahnung haben.

Ist eh egal Markus...aber eines habe ich in diesem einen Jahr mit durchgehendem Freiflug schon erkannt...haben meine Tauben früher bei Gefahr auf dem Hausdach gesessen und es war Gefahr im Verzug....dann sind die Dummerchen aufgeflogen und wurden gejagt bis zum geht nicht mehr.
Heute...Gefahr im Verzug und husch husch sind alle im Schlag.
Genau das ist der Unterschied um gegen den Greif zu überleben.

Zu Deiner Anführung, das Deine Tauben im Frühjahr nur 4-5 Wochen Zeit haben sich einzufliegen und das sei viel zu wenig und Schiefflieger und so....dann setze Dich mal mit Hans Hirn und Hans Garhammer in Verbindung wie lange Ihre Tauben vor dem 1.RV Vorflug Freiflug haben.
Diese beiden lassen ihre Tauben im Frühjahr generell erst frühestens die letzte Märzwoche, eher die erste Aprilwoche los und je nach Jahr findet bei uns der 1.Vorflug der RV um den 20. April statt.

Noch kurz zu mir in 2022
Reisetauben im Frühjahr keinen einzigen privaten Trainingsflug sondern die 2 RV-Vorflüge und dann der 1.Preisflug....und die Leistungen meiner Himmelstürmer weißt Du.
Warum auch privat trainieren, wenn die Tauben am Haus gut trainieren?
Da kann sich jeder diesen sinnlosen Trainingsflüge ersparen und eben dahinter sein, das die Tauben am Haus gut ziehen.
Das selbe im Jungflug Markus.
Ohne einen einzigen privaten Korbaufenthalt sind meine Jungen zum einzigen RV Vorflug gestartet und kamen dann zur 1. Preistour zum 2.Mal in den Korb...und trotzdem hielten sich die Verluste sehr viel besser als bei vielen Trainierern und ein guter 8.Platz bei der Meisterschaft...was will ich mehr!

Und eines weiß ich und darf es Gott sei Dank erleben...wie schön es gerade jetzt in der Zeit zwischen den Reisesaisonen ist, seinen Tauben jeden Tag ein frisches Bad hinzustellen und zu sehen wie sie alle voller Lust da reinspringen und sich erfrischen.
Dazu muß ich sagen...das ich einen Tag Vögel und am nächsten Tag die Weiber loslasse und so die Tauben schon in aller HerrGottsFrühe ins frische Wasser rein gehen.

Taubengruß Alfred
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.10.2022, 16:00
Benutzerbild von FC Köln
FC Köln FC Köln ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Rietberg
Beiträge: 358
Standard

Hallo Alfred


Trotz allem, für Züchter die ihre Tiere im Winter nicht raus lassen können und damit erst Ende Februar - Anfang März anfangen ist es halt wirklich sehr schwierig seine Tiere vernünftig vor zu bereiten wenn die ersten Preisflüge schon um den 20 April starten. Und jede Woche die man den Tieren mehr Zeit gibt, tut den Tieren gut!! Wie schon geschrieben das beste Beispiel war das Corona Jahr wo wir erst mitte Mai starten durften.


Und ganz ehrlich ich verstehe auch nicht warum man unbedingt 13-14-15 Preisflüge haben muss!! Ich bin auch mit Tauben groß geworden und wo Vater noch vom Hausboden schickte, da gab es keine Preisflüge vor Mai, es gab nur 12 Alttier Preisflüge und 5 Jungtierflüge. Hat auch alles funktioniert.


Und was da auch anders war, es wurde am Samstag oder Sonntag geschickt oder abgesagt wenn es vom Wetter her nicht ging. Heute wird mit aller Gewalt versucht Woche für Woche ein Flug durch zu führen. Dann wird vom Verband mal eben der Freitag zum Flugtag erklärt oder es wird Sonntag für Montag eingesetzt, so ein Mist gab es früher alle nicht!!!


Aber ich will hier jetzt nicht zu weit ausholen, denn mir ging es ja jetzt in erster linie um die Vorbereitungszeit zu den Preisflügen und da liege ich mit meiner Meinung nicht so Falsch!!!!


Bester Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.10.2022, 17:52
Benutzerbild von taubendidi
taubendidi taubendidi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 4.460
Standard

Zitat:
Zitat von FC Köln Beitrag anzeigen
Hallo Alfred


Trotz allem, für Züchter die ihre Tiere im Winter nicht raus lassen können und damit erst Ende Februar - Anfang März anfangen ist es halt wirklich sehr schwierig seine Tiere vernünftig vor zu bereiten wenn die ersten Preisflüge schon um den 20 April starten. Und jede Woche die man den Tieren mehr Zeit gibt, tut den Tieren gut!! Wie schon geschrieben das beste Beispiel war das Corona Jahr wo wir erst mitte Mai starten durften.


Und ganz ehrlich ich verstehe auch nicht warum man unbedingt 13-14-15 Preisflüge haben muss!! Ich bin auch mit Tauben groß geworden und wo Vater noch vom Hausboden schickte, da gab es keine Preisflüge vor Mai, es gab nur 12 Alttier Preisflüge und 5 Jungtierflüge. Hat auch alles funktioniert.


Und was da auch anders war, es wurde am Samstag oder Sonntag geschickt oder abgesagt wenn es vom Wetter her nicht ging. Heute wird mit aller Gewalt versucht Woche für Woche ein Flug durch zu führen. Dann wird vom Verband mal eben der Freitag zum Flugtag erklärt oder es wird Sonntag für Montag eingesetzt, so ein Mist gab es früher alle nicht!!!


Aber ich will hier jetzt nicht zu weit ausholen, denn mir ging es ja jetzt in erster linie um die Vorbereitungszeit zu den Preisflügen und da liege ich mit meiner Meinung nicht so Falsch!!!!


Bester Grüße
Markus
Hallo Markus
Bei uns ist mit dem rauslassen auch sofort nach dem letzten Preisflug Schluss,bei den Alten wie bei den Jungen. Das mache ich seit einigen Jahren,und seit ich das so mache habe ich durch den Raubvogel genau 0 Tauben verloren !! Davor hat er regelmäßig einige geholt,und leider nicht immer die schlechtesten. Raus kommen sie wieder GENAU 3 Wochen vor dem 1. Vorflug,der ist bei uns allerdings immer erst etwa Mitte April. 2-3 Wochen später beginnen dann die Preisflüge,kommt darauf an wann der 1. Mai fällt.Die 1.Woche können sie machen was sie wollen,nur raus müssen sie,zur Not helfe ich nach. In der 2. Woche verlänger ich jedes Training (2 X am Tag) um 5 min.,wobei es mir genügt wenn sie am Dienstag morgen 20 min. fliegen.Sie sind dann am Donnerstag abend bei 45 min. In der 3. Woche bringen wir sie weg,auf 10,20 und 40 km. Sollte das Wettermäßig nicht möglich sein lassen wir den 1. Vorflug aus. Was ich jetzt sage kannst du mir ruhig glauben :Ich kenne keine Schiefflieger ! Allerdings bekommen unsere Tauben das ganze Jahr jeden Tag Mineralien,wie Tamsen schon sagte : Davon kannst du Tauben nicht zu viel geben. Rechtzeitig vor dem rauslassen werden sie gründlich untersucht,nur gesunde Tauben kommen raus. Noch eines halte ich für wichtig,unsere Tauben sind zu diesem Zeitpunkt sehr leicht,fast schon mager ! Die 2 Wochen vor dem rauslassen sind auch die einzigen im ganzen Jahr wo sie knapp gefüttert werden,zu viel Gewicht beim 1. rauslassen belasten die Gelenke und Sehnen meiner Meinung nach.Sofort nach dem 1. fliegen werden sie auch wieder gut und reichlich gefüttert,das brauchen sie natürlich um gut zu trainieren. Bis auf dieses Jahr (was aber andere Gründe hatte,da waren meine Überlegungen nicht ganz richtig) sind wir immer sehr gut in die Saison gestartet,nicht selten mit dem 1. Konkurs. Wichtig ist mir einzig und allein das ich keine Tauben mehr verliere durch den Raubvogel,da würde ich auch einen schlechteren Start in Kauf nehmen,aber das muss man nicht. Gut Flug fürs nächste Jahr
__________________
[SIGPIC][/SIGPIC]MFG
DIETER;-)
https://rotermundtauben.de.tl//

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner

Geändert von taubendidi (27.10.2022 um 07:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 21:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions Inc.