Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 17.10.2014, 20:25
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.243
Standard

Zitat:
Zitat von 1365 DP Beitrag anzeigen
Eine kleine ware Geschichte so kann man es glaube ich nennen
Mein Bruder Werner ist immer nach Belgien gefahren um neue Brieftauben zu kaufen für kleines Geld 20.-DM mehr gab er nie aus für eine Brieftaube
Hat immer seine Preise gemacht aber nicht so wie die mit Abstammung einer der größten RV
Doch dann kamen seine Jahre und alle waren am staunen was ist passiert ein Stern ging in Herne Auf
BRIEFTAUBEN OHNE ABSTAMMUNG WIE KANN DAS SEIN
Mann sagte hier in Herne fliegen diese Namenlosen fliegen so ,,,das mann aufmerksam geworden ist und mit wachen Augen das Geschehen auf der Castroper Straße verfolgt
RV Herne hatte damals über 300 Brieftauben Züchter gehabt und einer Brieftauben Zahl ca 35000 im Reise Jahr gehabt da kann Mann heute nur noch von Träumen und so sahen seine erfolge aus ist schon gute 20Jahre her
2.RV Meister 2.RV Jährigen Meister 2.Generalmeister
Bester Vogel der RV 13/13 1114,86 Punkte
Bester Jähriger Vogel der RV
1 As Vogel im 3 Bezirk
Gold Silber Bronzemedaillen mermals geholt
UND DAS ALLES OHNE DIESE ABSTAMMUNG DIE VIEL GELD KOSTET

Hallo,
das ist eine richtig schöne Story.
Aber du sprichst von einem Jahr.
Wie ging es weiter?
Hat solch eine Leistung mehrmals wiederholt?
Würde mich echt interessieren.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.10.2014, 20:56
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.243
Standard

Zitat:
Zitat von argail Beitrag anzeigen
Hallo Mike,

dich kenne ich doch aus der letzten BT? ;-)

Auch ich habe eine ähnliche Einstellung wie Mime. Neulich habe ich 3 Tauben "nach Abstammung" gekauft. Es waren durchgereiste Jungtiere aus der RV Wismar,die alle auf der Endtour 411 KM mit 3 Stunden Konkurs Preis geflogen haben. Und sie kamen aus einem Vollbruder zu einer Täubin von Bernd Pilgrim, eine Tochter der 1. As-Täubin RegV 300 in 2012, die ich auf dem Schlag habe und davon begeistert bin. Die Mutter der 3 Tauben war eine Tochter 1. As-Vogel RegV 200 von der SG Maas aus Güstrow.

Also As-Tauben sowie eine Linie,die ich will in der Abstammung und bis 411 KM gereist als Junge. Da habe ich zugeschlagen. 20€ pro Stück.

Ich habe sie persönlich abgeholt und konnte dann noch 1 Weibchen dieser Linie und 1 Vogel aus 2 originalen Dirk de Beer umsonst mitnehmen. Auch diese Tauben haben bis 411 KM geflogen.

Ach ja: der Sportfreund gab die Tauben ab,weil sie seinem Vater gehörten,der an Krebs verstorben war. Keiner wollte diese Tauben in der Auktion. Und jetzt habe ich 5 unverbrauchte , durchgereiste Junge mit sehr guter Abstammung für insgesant 60€. Wenn nur eine davon gut züchtet,ist alles in Butter:-)

Also ja: ich schaue auch auf die Abstammung. Aber da muss Leistung in 1. und 2. Generation drin sein. Irgendwo in der Ururgroßelterngeneration nutzt sie nix,da hast du vollkommen recht.

Gruß,

Michael

Hallo Michael,
ab und an sind wir ja unterschiedlicher Meinung.

Was hälst du von folgender Konstellation.

959 Sohn Beatrixdoffer = ungereist
12 Ringlose = Ungereist
555 Sohn Ringlose = ungereist
864 Sohn 555 = ungereist

Die Kinder/Enkel des 864 fliegen bisher 28 x 1 und 27 x 2. Konkurs und bis zu 13/13 Preise.

Meine Frage an Dich: Hast du einen besseren?
Ich glaube es gab selten einen besseren und dazu noch einen fahlen!

Übrigens die 660 ist Tochter 864 und ungereist und vererbt oder vielmehr vererbte bei mir Super mit 1. Konkursen und abgegebenen Enkeln aus ihr die wieder 2Stellig und Spitze fliegen. Aber das nur nebenbei.

Es geht auch anders wie du siehst. Und alle die, die nix namhaftes auf dem Schlag haben Argumentieren so. Aber ALLE!

Es ist wie Mime schreibt: Zu faul oder zu dumm eine Abstammung zu machen. (Bei uns war einer der hatte wirklich gute und auch namhafte. Aber er verkaufte keine einzige Taube. Noch nicht mal 20,- wollten sie ihm geben. Er war aber auch noch nicht einmal fähig eine Abstammung zu kopieren, obwohl er Geschäftsmann war. Ich hatte ein paar von ihm, habe sie aber aus diesem Grund weggegeben für "umme" weil sie keiner sonst wollte da sie ohne Namen waren.)

Wenn eine Taube gut fliegt, dann muss vorher auch Leistung gewesen sein.
Wie heißt es so schön von nix kommt nix. Und nirgendwo ist es treffender als bei den Brieftauben.

Natürlich geht das.
Aber: Dann müssen alle die "Schotter" haben und meistens sind das keine Dummen doof sein, wenn Sie Geld für Tauben ausgeben.

Bei uns gibt es ein Sprichwort das heißt: Von den Reichen lernt man das Sparen! Und dann hauen sie aber blöderweiße ihre Knete für Tauben raus.
Das passt für mich irgendwie nicht zusammen.

Mann, muss z.B. der Roeper doof sein. Der hat so gute Tauben und kauft immer wieder welche dazu. Und dann beherrscht er euch nach Belieben. So was aber auch. Was fällt denn dem ein mit gekauften Tauben ein euch die Ohren lang zu ziehen! Hätte er sich doch welche schenken lassen können oder von Natural oder so..............
Ein paar geschenkte hat er allerdings von Dirk bekommen. Die waren auch sehr gut, aber da waren auch die Eltern ASSE.

Ich kannte auch schon so ein paar Spezialisten. Die hatten auch durchweg Erfolg. Aber als die paar guten aufgebraucht waren, waren sie auch wieder weg vom Fenster.............

Alles im Leben hat seinen Preis. Selbst der Tod ist nicht kostenlos.
Es gab bestimmt schon viele Geizige auf dieser Welt (nicht nur Schotten und Schwaben) aber das hat selbst von denen noch keiner fertig gebracht, dass der Tod nichts kostet.
Sorry ist Makaber, aber mir ist jetzt grad danach.

Weitermachen vielleicht landet man ja mal irgendwann einen Glückstreffer!

Ist aber wirklich nur meine Meinung.
Und es kann jeder seine eigene dazu haben.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.10.2014, 21:25
Benutzerbild von Taube_87
Taube_87 Taube_87 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2014
Ort: Mohorn
Beiträge: 185
Standard

Hallo Pfälzer, niemand sprach davon gute tauben zu verschenken es ging darum warum namenhafte Abstammung mehr Gebote erhalten wie lesitungstauben ohne große Namen. War auch kein Wort davon geschrieben das es zu denen keine Abstammung gibt. Und drittens was bringt dir deine arrogante schreibweise. Ich hab mich nicht beschwert das der roeper gut fliegt. ich bin nun knapp einen Monat hier. Aber der Umgang untereinander ist ja schrecklich und das sind die sogenannten Sportfreunde. Am besten gleich wieder abmelden
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.10.2014, 06:17
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.243
Standard

Zitat:
Zitat von Taube_87 Beitrag anzeigen
Hallo Pfälzer, niemand sprach davon gute tauben zu verschenken es ging darum warum namenhafte Abstammung mehr Gebote erhalten wie lesitungstauben ohne große Namen. War auch kein Wort davon geschrieben das es zu denen keine Abstammung gibt. Und drittens was bringt dir deine arrogante schreibweise. Ich hab mich nicht beschwert das der roeper gut fliegt. ich bin nun knapp einen Monat hier. Aber der Umgang untereinander ist ja schrecklich und das sind die sogenannten Sportfreunde. Am besten gleich wieder abmelden

Hallo Taube 87,
also Arrogant ist in meinen Augen was anderes.
Aber das ist deine Meinung.
Ausserdem verdrehst du die Tatsachen.
Das mit dem Roeper sollte nur ein Beispiel sein und wenn du richtig aufgepasst hättest, dann hättest du gesehen, dass ich mich auf den Beitrag von Argail bezogen habe. Den diesen Beitrag habe ich komplett zitiert. Denn der hat in seinem Regio mit dem Roeper zu tun.
(ich zitiere immer die Beiträge worauf ich anworte, dann weiß man auch das man gemeint ist)

Ich sage ja auch nicht, das es nicht geht, das steht eindeutig in meinem Posting.
Ich bezweifle nur, dass dies der richtige Weg ist.
Und wenn jetzt ein etwas jüngerer Sportfreund oder Anfänger hier liest, dann denkt er, ja wenn das bei dem Michael richtig ist und geht, dann muss es wohl so sein. Und schon ist er meiner Meinung nach auf dem berühmten Holzweg.

Man braucht im Taubensport auch Glück an die richtige Sorte zu kommen. Egal ob man sie kauft oder sich schenken läßt.

Und es ist mit den Taubenzüchtern auch so, dass sie wie die anderen Menschen auch das haben wollen was die anderen auch wollen.
Und scheinbar wollen sie gewisse nicht!

Das sieht man doch an den Prangetauben.
Vor Jahren wurde jede viel zu hoch bewertet und bezahlt.
Heute kann man sie recht günstig erwerben, da alle davon haben.

Die Vandenabeele waren vor ein paar Jahren für günstiges Geld zu haben, mittlerweile sind sie wieder das Ziel der Begierde, (und das Zurecht, weil sie auf vielen Schlägen gut fliegen) sie stehen wieder hoch im Kurs.

Ich habe vor Monaten 2 Vandenabeele gekauft (beide für 50,-€) aus dem Superpaar von Holger Franz. Das haben alle die Insider glatt verpennt.
Da hatte ich einfach Glück. Das heißt aber noch lange nicht, dass da eine was von taugt. (Denn eine gute Zuchttaube ist noch viel seltener als eine gute Reisetaube)

Aber die wahrscheinlichkeit ist für mich größer, als wenn ich irgendeine Leistungslinie aus dem Schlag XY kaufe, das da was gutes fällt, weil sie das schon bewiesen haben, dass sie auf vielen Schlägen ihre Spuren hinterlassen haben.

Ein anderes Beispiel: Mein 428 ist ein richtig guter. Davon will keiner was, obwohl der schon richtig gute gegeben hat, bis zu RV besten Tauben usw. Auch auf anderen Schlägen. Oder der 564 ist mein Bester F2 Vererber und keiner will ein Jungtier daraus, obwohl es ein fahles Weibchen ist. Und obwohl ich Weibchen aus namhaften Linien dran sitzen habe, denn andere habe ich nicht.

Wenn sie die Tauben nicht wollen, kann man nix machen. Glaubst du denn ich verstehe das? Nö! Das verstehe ich auch nicht. Aber es ist nun mal so.

Es ist wie Friedrich schreibt. Sie kaufen sich Träume. Denn in den Abstammungen steht z.B. 1. AS Taube BRD Und das vielleicht mehrfach.
Das wollen Sie. Sie wollen Hoffnung haben, dass aus der Nachzucht die sie Züchten auch mal ein AS fällt.

So war das vor ein paar Jahren mit den fahlen Prangetauben oder Prangetauben überhaupt. Alle wollten Sie haben und nur wenige hatten Glück damit weil es wenig gute Zuchttauben gibt und weil es noch weniger in der Farbe Fahl davon gibt.
Aber es gibt Sie. Der 864, von Hartmut Will ist so einer.Der Boris, der Totilla und andere und alle sind sie Vollbrüder. Verstehst du jetzt warum sie etwas höher gehandelt werden. Die wahrscheinlichkeit ein AS zu züchten ist einfach höher als wenn sie was von dir oder mir haben.
Das soll nur 1 Beispiel sein.

Und das in der 4. Generation Ungereist. Wenn man die Mutter nimmt, dann die 5. Generation ungereist. Und wenn dann die Tauben die sich durch Zuchtleistung einen Namen gemacht haben, auch auf anderen Schlägen hoch im Kurs stehen ist das ganz normal.
Denn wenn es Meier, Müller, Schulze, usw. können, dann kann es doch auch bei mir klappen.

Was meinst du bezahlen sie wenn du 5 Leuten zu Meistertiteln verholfen hast? Das spricht sich rum. Jede Wette, dann verkaufst auch du welche, oder alle und findest das dann richtig.

Ist jetzt ein wenig lang. Aber genau so verhält es sich oder verhalten sich die Sportfreunde.

Und das hat nix mit Arroganz zu tun.

Und noch was zum Schreiben hier. Was meinst du wieviel sich hier nicht mehr melden oder schreiben weil man ihnen nicht beipflichtete. Viele.
Die sind dann beleidigte Leberwurst!
Wenn du hier lange dabei bleiben willst, musst du auch Gegenargumente Vertragen.

Aber das hier ist ein Forum und Stammtisch und jeder darf seinen Senf dazugeben es sei denn er hält die Nettiquette nicht ein.

Aber da passt "Scherif Heinrich" auf wie ein Schießhund "er zieht sofort blank" und legt alle flach, die sich nicht daran halten.

Ach ja, eins habe ich noch vergessen: Du brauchst auch ein paar Scheinbieter. Das Suggeriert den Sportfreunden das die angebotene Taube was besonderes ist.
Glaube mir, das gibt es öfter als du glaubst. Gib mal bei verschiedenen Auktionen einen gewissen Betrag ein und die Taube kostet dann immer genau diesen Betrag.
Jedenfalls habe ich diese Erfahrung schon ein paar mal gemacht. Das stört mich als Mann mit kleinem Geldbeutel auch, kannst mir glauben.

Und ich schreibe auch hier dazu: Das ist nur meine Meinung.
Kannst ja eine andere haben.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.10.2014, 06:38
Benutzerbild von Heinrich
Heinrich Heinrich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 16.07.2005
Ort: Hörstel-Dreierwalde
Beiträge: 3.007
Reden ....

Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Aber da passt "Scherif Heinrich" auf wie ein Schießhund "er zieht sofort blank" und legt alle flach, die sich nicht daran halten.

danke!

Ich nehme an, das wäre er von selbst nie drauf gekommen...

Viele Grüße

Heinrich
__________________
für die, die ich liebe, gehe ich durch die Hölle. Den anderen zeige ich den Weg dort hin...
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.10.2014, 07:32
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.238
Standard

Hallo Thomas,

weil dein Beitrag so lang ist zitiere ich ihn mal nicht. Aber er enthält wirklich ganz viel richtiges.
Der Verkauf von Tauben über das Internet ist doch Fluch und Segen zugleich. Einerseits kann ich als interessierter Züchter an Tauben herankommen, an die ich sonst vielleicht nie herangekommen wäre, ich kann Zuchtwege und Leistungen der anbietenden Züchter verfolgen, kann hier und da ein Schnäppchen machen usw. Das ist sehr positiv.
Andererseits bleibt durch den Internet-Verkauf auch viel auf der Strecke. V.a. die Tatsache, dass ich bei der Taube keine Handbeurteilung vornehmen kann. Dann auch oft der persönliche Kontakt zum Verkäufer und ich muss mir manchmal auch die Mühe machen, mich zu informieren.

Wenn ich Tauben kaufen möchte, um meinen Bestand zu verstärken - und zwar so zu verstärken, dass ich mit den Neuzugängen auch gezielt züchten kann, dann brauche ich mehr als die Information darüber, was der Vater einer Taube geflogen hat oder die Mutter oder was sie in der Zucht geleistet hat. Ich benötige einen Überblick über die gesamte Familie. Ich muss auch wissen wie der abgebende Züchter reist, wo er reist, in welcher Lage er reist, in welcher Konkurrenz und was er für einen Aufwand mit seinen Tauben betreibt. Es gibt so viele Faktoren, die man beachten kann und die man auch beachten sollte.

Ich kaufe persönlich kaum noch Tauben über das Internet, weil ich die Tiere, die mich interessieren, vorher in der Hand gehabt haben will. Sie müssen mir einfach zusagen. Und ich muss einen "Draht" zu dem Züchter haben, der sie abgibt. Und dann interessiert mich auch immer die Lage und die Konkurrenz dieses Züchters. Schaut man sich Preislisten und Konkurrenzen einmal genauer an, dann sind doch 3/4 dieser erfolgreichen Züchter in ihrer RV oder in ihrer FG oder wo auch immer in einer Randlage - in jedem Fall in einer etwas besonderen Lage. Sie liegen ganz vorne oder haben die längste Vermessung oder liegen auf einer Seite (meistens der windabgewandten Seite) der RV. Das macht Erfolge manchmal einfacher und leichter. Trotzdem brauchen sie natürlich gute Tauben. Aber Tauben solcher Züchter wären für mich nicht unbedingt interessant. Genauso wenig, wie für mich Tauben interessant wären, die von ihrem Züchter sehr oft trainiert werden, die unter ganz anderen Bedinungen geführt werden, wie unsere Tauben usw. Es gibt so vieles was für einen Taubenkäufer eine Rolle spielen kann, wenn man einfach nur versuchen will, seine Chancen in der Lotterie auf eine gute Taube ein bißchen zu erhöhen.

Zurück zum Thema: warum kaufen Sportfreunde Tauben bestimmter "Rassen" eher, als Nachzucht aus Leistungstieren ohne "Namen"? Weil sie sich die Arbeit nicht machen und sich die von mir oben als Beispiel genannten Informationen einholen. Weil sie denken: es gibt so viele, die mit "Prange-Tauben" gut fliegen - da nehme ich die besser auch....v.a. wenn die Eltern oder die Großeltern noch in irgendeiner Form Leistungstiere waren. Und das ist ja auch vernünftig so. Denn die "Prange-Tauben" - oder auch anderen bekannte "Rassen" - sind nicht einfach durch Zufall bekannt geworden, sondern weil sich vermehrt Tauben aus diesen Familien als Leistungstauben herausgestellt haben. Heremans, Prange, Vandenabeele...früher Janssen oder van Loon.....von den Tauben spricht man oder sprach man, weil sie vermehrt Leistungstiere hervorbrachten. Und wenn ich Tauben ohne großen Aufwand kaufe bei einem Schlag, der gute Leistungen erbringt, dann erhöhe ich vielleicht meine Chancen in der Lotterie dadurch ein bißchen, dass ich auf diese "Rassen" zurückgreife.

Ein Letztes: Dirk de Beer sagte letztens zu mir auf seiner Versteigerung, dass es allgemein schwieriger geworden ist, Tauben zu verkaufen. Der große Boom, das sieht man ja auch an vielen Auktionen im Internet, ist vorbei. Trotzdem gibt es noch recht viele Sportfreunde, die sagen: Ich hab jetzt gut geflogen, warum fragt bloß niemand nach meinen Tauben und will sie kaufen? Das hat mit dem zurückgehenden Boom ein wenig zu tun. Und damit, dass die Züchter vorsichtiger geworden sind beim Taubenkauf. Es wird - zumindest von einer ordentlichen Anzahl Züchter - nicht mehr jede Taube gekauft, nur weil der Vater mal 7.AS.-Vogel oder was anderes im Regionalverband war. Denn seien wir doch mal ehrlich: wenn man mal zurückblickt - was ist aus den ganzen AS-Vögeln auf Bundes- oder Regionalverbandsebene denn geworden? Wieviele davon haben sich in den letzten 10 Jahren als Vererber herausgestellt und ihre Züchter auch in der Zucht voran gebracht? Von wievielen davon liest man heute überhaupt noch? Es sind doch kaum welche....und das ist ein gutes Beispiel dafür wie schwer es ist hervorragende Zuchttauben zu finden. Es ist unglaublich schwer. Aus diesem Grund ist eben Taubenkauf auch eine Sache, bei der man Glück und Geschick haben muss.....und es ist mit Aufwand verbunden, wenn man eine erfolgreiche Basis legen will für seinen Zuchtbestand.

Gruß Sascha
__________________
Unsere Homepage:
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.10.2014, 09:11
Jaller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Denn seien wir doch mal ehrlich: wenn man mal zurückblickt - was ist aus den ganzen AS-Vögeln auf Bundes- oder Regionalverbandsebene denn geworden? Wieviele davon haben sich in den letzten 10 Jahren als Vererber herausgestellt und ihre Züchter auch in der Zucht voran gebracht? Von wievielen davon liest man heute überhaupt noch? Es sind doch kaum welche....und das ist ein gutes Beispiel dafür wie schwer es ist hervorragende Zuchttauben zu finden. Es ist unglaublich schwer. Aus diesem Grund ist eben Taubenkauf auch eine Sache, bei der man Glück und Geschick haben muss.....und es ist mit Aufwand verbunden, wenn man eine erfolgreiche Basis legen will für seinen Zuchtbestand.

Gruß Sascha
Du hast aber vergessen zu erwähnen, das oft aus den Kindern der AS-Tauben wieder gute Reisetauben fallen. Außerdem wirst du aus den AS-Tauben eher wieder einen Guten züchten als aus anderen Tauben. Voraussetzt es handelt sich um vererbungsstarke Linien.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.10.2014, 09:15
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.238
Standard

Zitat:
Zitat von Jaller Beitrag anzeigen
Du hast aber vergessen zu erwähnen, das oft aus den Kindern der AS-Tauben wieder gute Reisetauben fallen. Außerdem wirst du aus den AS-Tauben eher wieder einen Guten züchten als aus anderen Tauben. Voraussetzt es handelt sich um vererbungsstarke Linien.
Hallo Mario,

natürlich hast du recht. Ich hab mich da nicht konkret genug ausgedrückt. Mir ging es darum, dass diese AS-Tauben natürlich längst nicht alle super Vererber sind und die wenn sie eher so ein "Einzelprodukt" sind und nicht aus einer durchgängig leistungsstarken Familie stammen, dann ist die Wahrscheinlichkeit einfach nicht so groß, dass da tolle Zuchttauben herauskommen. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit immernoch größer, als wenn ich Urenkel A x Großnichte B zusammen setze von denen schon seit drei Generationen keine Taube mehr im Korb war.

Gruß Sascha
__________________
Unsere Homepage:
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.10.2014, 09:34
Jaller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mime Beitrag anzeigen
Hallo Mario,

natürlich hast du recht. Ich hab mich da nicht konkret genug ausgedrückt. Mir ging es darum, dass diese AS-Tauben natürlich längst nicht alle super Vererber sind und die wenn sie eher so ein "Einzelprodukt" sind und nicht aus einer durchgängig leistungsstarken Familie stammen, dann ist die Wahrscheinlichkeit einfach nicht so groß, dass da tolle Zuchttauben herauskommen. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit immernoch größer, als wenn ich Urenkel A x Großnichte B zusammen setze von denen schon seit drei Generationen keine Taube mehr im Korb war.

Gruß Sascha
Sicherlich gibt es bei den AS-Tauben auch genug "Vermehrungstauben", das wäre sonst ja auch zu einfach. Wenn ich die Wahl habe zwischen einem "Papiertiger" und einem Jungtier aus einer AS-Taube, so werde ich immer das Jung aus der AS-Taube nehmen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.10.2014, 10:48
argail
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Thomas,

ehrlich gesagt verstehe ich dein Posting nicht. Was willst du mir sagen? Stehe auf dem Schlauch.*verwirrt*

Gruß,

Michael

P.S. Röper reist im RegV 100, wir im RegV 150.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions Inc.