Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.10.2022, 15:07
rosenzweig rosenzweig ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Dachsbach
Beiträge: 68
Standard Backhefe

Hallo,
habt Ihr Erfahrungen mit Backehefe?
Wenn ja, wie verwendet ihr diese?
L.g.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.11.2022, 17:21
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.236
Standard

Hallo Rosenzweig ,
Hefe ist sehr vitaminreich , insbesondere Vitamine der B Gruppe . Sicher sind in Deiner Futtermischung genügend Vitamine . Deßhalb empfehle ich Dir , Hefe in der Küche für Pfannkuchen u.ä.zu verwenden. Zumal der hohe Nährwert von Hefe auch Bakterien aller Art und anderen Pilzen ,nicht unbekannt ist. Also lange stehn sollte sie nicht im Schlag .
Und daß die Tauben dieses Zeugs ,in welcher Dareichungsform ,auch immer , schnell fressen oder saufen ist kurz vor dem verhungern oder verdursten . Es gibt Hefe ,wohl auch in med. Kapseln . Ob sich dieser Aufwand ,irgendwie bezahlt macht ,steht in den Sternen.
gut Flug
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.11.2022, 20:40
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 3.299
Standard

Zitat:
Zitat von rosenzweig Beitrag anzeigen
Hallo,
habt Ihr Erfahrungen mit Backehefe?
Wenn ja, wie verwendet ihr diese?
L.g.
Ich habe in einem Nebelbuch von einem Italiener der Bäcker war und Backhefe gegeben hat gelesen, und durch meine Selbständigkeit täglich beim Bäcker war, mir Backhefen mitgenommen und angewendet, da ich durch Dr. Erdös aus Köln wusste das Hefen auch Pilze verbreiten, habe ich Dr. Kamphausen damals gebeten mal nachzuschauen, was die Tauben Klinik bis dato noch nie gemacht hatte. Das Ergebnis war Katastrophal, Dr. Kamphausen hätte niemals erwartet so viel Hefepilze, wie bei der Kontrolle zu sehen, es war ein Pilsrasen.

M.f.G. Haluter
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/









Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.11.2022, 14:35
micha1075 micha1075 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Ort: Bad Münder
Beiträge: 517
Standard

Du kannst diese kleinen Hefe-Blöckchen aus dem Kühlregal (nicht Trockenhefe o.ä.) in einen LC1-Joghurt bröseln und dann darin durch Rühren auflösen. Abends kannst du den Joghurt dann an das Futter rühren. Am Folgetag ist das angetrocknet und fertig zum Verfüttern. Die Lebendhefe ist im Grunde ein Probiotikum.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.11.2022, 17:43
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.236
Standard

Hallo ,
unsere Hefe ,die wir zu DDRzeiten verwendet haben , fing außerhalb der Kühlzelle sehr schnell an zu "gammeln" . Die hier oben benannte Bäckerhefe hält es bei normalen Temperaturen viel länger aus .D.H. es gibt chemische ZUsätze die Bakterien hemmen.Also Antibiotika.
Probiotikum werden ,meines Wissens ,Nahrungsergänzungsmittel genannt ,die das Biom stärken würden. Das kann Hefe nicht,wenn sie in den Verdauungstrakt gelangt , ist sie einfach nur gute Nahrung.
Ganz so einfach ist es für Pilze nicht ,sich auf den SChleimhäuten anzusiedeln und einen sogenannten Pilzrasen zu bilden. Eine gesunde Schleimhaut ist von Mikroben übersät ,die mit "Zähnen und KLauen "nur auf die Hefe warten.
Abernatürlich ,wenn diese zB. durch Antibiotika geschädigt worden ,haben Pilze leichtes Spiel .
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.11.2022, 17:57
micha1075 micha1075 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Ort: Bad Münder
Beiträge: 517
Standard

https://lallemandanimalnutrition.com...oflora-hinaus/
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.11.2022, 11:05
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 3.299
Standard

Zitat:
Zitat von Krake Beitrag anzeigen
Hallo ,
unsere Hefe ,die wir zu DDRzeiten verwendet haben , fing außerhalb der Kühlzelle sehr schnell an zu "gammeln" . Die hier oben benannte Bäckerhefe hält es bei normalen Temperaturen viel länger aus .D.H. es gibt chemische ZUsätze die Bakterien hemmen. Also Antibiotika.
Probiotikum werden ,meines Wissens ,Nahrungsergänzungsmittel genannt ,die das Biom stärken würden. Das kann Hefe nicht, wenn sie in den Verdauungstrakt gelangt , ist sie einfach nur gute Nahrung.
Ganz so einfach ist es für Pilze nicht ,sich auf den Schleimhäuten anzusiedeln und einen sogenannten Pilzrasen zu bilden. Eine gesunde Schleimhaut ist von Mikroben übersät ,die mit "Zähnen und Klauen "nur auf die Hefe warten.
Aber natürlich ,wenn diese zB. durch Antibiotika geschädigt worden ,haben Pilze leichtes Spiel .
Es gab hier in unserer Region Deutsche Meister, die regelmäßig zu Dr. Erdös Köln fuhren und bei ihren Tauben wurden Kropfabstriche gemacht, auch auf Pilze untersuchen ließen, die die viel mit Bierhefe arbeiteten, da wurde immer mal wieder Pilzbefall diagnostiziert.
Das war zu Zeiten, da wussten die meisten gar nicht das es Taubentierärzte gab.

M.f.G. Haluter
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/









Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.11.2022, 17:30
Benutzerbild von Krake
Krake Krake ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: Luth.Wittenberg
Beiträge: 2.236
Standard

Hallo
die Geflügelmastindustrie hat ein ziemliches Imageproblem .Ob zu recht kann ich nicht beurteilen. In WErbeprospekten will man dem entgegenwirken . Da passt es ganz gut das Probiotica nicht zertifiziert und damit Ansichtssache ist. Hört sich jedenfalls echt nachhaltig an.
Achim ,Dr .Erdös wird Dir sicher bestätigen , daß Pilzrasen auf geschädigten Schleimhäuten entsteht. DAbei muß gar keine Hefe verfüttert werden .Hefepilze sind überall und warten bloß sich anzusiedeln. Warum aber werden Schleimhäute geschädigt. U.a. Antibiotika. Am Besten Hefe da verwenden ,wozu sie gedacht ist.
schönen Abend
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.11.2022, 18:20
RTL RTL ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Alpen
Beiträge: 40
Standard

Hallo Rosenzweig,
ich verwende die Bäckerhefe von Aldi (42g Würfel). Dieser Würfel reicht für 42 Tauben.
Bei weniger Tauben entsprechend der Menge anpassen. Ich gehe mit der Zubereitung wie folgt vor.
Ein ½ Würfel Bäckerhefe (ich reise in der Regel mit 20 Witwern) lege ich in einem kleinen Glas, das mit ca. 50 ml Wasser gefüllt ist. Ich warte dann 2-3 Minuten und rühre das Gemisch mit einem dünnen Stab z.B. Zahnstocher solange um bis sich die Hefe verflüssig hat. Nun gebe ich das ganze übers Futter und verrühre es gut. In der Regel ist das ganze dann nach zirka einer Stunde trocken und kann verfüttert werden.
Die Tauben sind da ganz wild drauf, allerdings füttere ich das präparierte Futter in Kunststofftröge, die ich dann auswaschen kann.
Ich mache das schon einige Jahre, weder in der Praxis von Herrn Sudhoff noch bei Vincent Schroeder wurden jemals bei meinen Tauben Pilze diagnostiziert.
Seit Bestehen der Regionalverbände habe ich dort bei Meisterschaftsvergabe immer ein Wörtchen mit zu reden z.B. 2018 u.2022 1. Deutscher-Verbands-Meister auf RegV. Ebene.
Mit Sportsgruß
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.11.2022, 18:31
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 3.299
Standard

Zitat:
Zitat von RTL Beitrag anzeigen
Hallo Rosenzweig,
ich verwende die Bäckerhefe von Aldi (42g Würfel). Dieser Würfel reicht für 42 Tauben.
Bei weniger Tauben entsprechend der Menge anpassen. Ich gehe mit der Zubereitung wie folgt vor.
Ein ½ Würfel Bäckerhefe (ich reise in der Regel mit 20 Witwern) lege ich in einem kleinen Glas, das mit ca. 50 ml Wasser gefüllt ist. Ich warte dann 2-3 Minuten und rühre das Gemisch mit einem dünnen Stab z.B. Zahnstocher solange um bis sich die Hefe verflüssig hat. Nun gebe ich das ganze übers Futter und verrühre es gut. In der Regel ist das ganze dann nach zirka einer Stunde trocken und kann verfüttert werden.
Die Tauben sind da ganz wild drauf, allerdings füttere ich das präparierte Futter in Kunststofftröge, die ich dann auswaschen kann.
Ich mache das schon einige Jahre, weder in der Praxis von Herrn Sudhoff noch bei Vincent Schroeder wurden jemals bei meinen Tauben Pilze diagnostiziert.
Seit Bestehen der Regionalverbände habe ich dort bei Meisterschaftsvergabe immer ein Wörtchen mit zu reden z.B. 2018 u.2022 1. Deutscher-Verbands-Meister auf RegV. Ebene.
Mit Sportsgruß
Hallo RTL,
ist das Waser naturbelassen oder wird da regelmäßig was gegeben, dass die Pilze verhindert???

M.f.G. Haluter
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/









Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions Inc.