Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 20.05.2010, 19:24
Berger Berger ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2001
Ort: Winseldorf
Beiträge: 567
Standard

Zitat:
Zitat von belgier1 Beitrag anzeigen
Kollegen,

Das was Herr Berger erzählt hat, ist doch eigentlich das was wir alle machen. Er will auch keine Vollgefütterde Tauben im Korb haben. Er gibt leicht verdauliche geschällte Sonneblumen. Fett und leicht verdaulich. Interesante Info. Werden wir versuchen!!!

Auch meine Tauben fressen noch am Einsatztag, ich gebe dann leicht verdauliches Superdieet, das ich jetzt mische mit Sonneblumen und 3 bis 4 stunden vor Einsetzen wegnehme.

Bin mal gespannt...

Weiss das es verschiedene Wege nach Rom gibt, jede soll seinem Weg nehmen. Nur wenn es nicht der richtige ist (keine gute Ergebnisse) kann dies ein neue weg sein!!! Der Zeit steht nicht still!

Johan

übrigens füttere ich am Einsatztag die gleiche Mischung wie am Tag vorm Einsetzen!! Also auch Mais usw.
Geschälte Sonnenblumen nehme ich 1-2 Stunden vorm Einsetzen weil diese noch gefressen werden. Das normale Futter würden die Tauben nur wenig beachten.

nur zur Info
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 20.05.2010, 22:40
Benutzerbild von Landhandel Schmidt
Landhandel Schmidt Landhandel Schmidt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: Hohendodeleben
Beiträge: 120
Standard

....wieder mal ein: "Beitrag den die Welt nicht braucht"...

Vorschlag: schließ Dich doch mit "Federfuss" zusammen und dann macht Ihr ein neues gleichnamigesThema auf.

...ansonsten Kompliment an alle sonstigen Schreiber in diesem Thema, sehr sehr interessant und lehrreich.


Grüße aus MD
Stefan
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 20.05.2010, 22:46
Benutzerbild von Landhandel Schmidt
Landhandel Schmidt Landhandel Schmidt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: Hohendodeleben
Beiträge: 120
Standard

Hallo Alfred,

was hältst Du von der Extrudatfütterung 4 Stunden vorm Einsetzen ?
wie von Pfälzer geschrieben.

Grüße aus MD
Stefan
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 22.05.2010, 14:49
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: 94261 Kirchdorf
Beiträge: 3.080
Standard Wiederspruch

Zitat:
Zitat von Federfuss Beitrag anzeigen
Hallo Sportfreunde,


zum Thema passt sehr gut folgender Auszug eines Beitrages aus "Rauschende Schwingen" Ausgabe April. Autor: Ihr kennt ihn alle!
- zur Einleitung:
[...] warum die Tauben nicht trainieren wollen? Ist es der Hunger (Tauben mit Hungergefühl werden niemals gut trainieren) oder hat man im Gesundheitssystem etwas übersehen? [...]
- und jetzt:
Energietank füllen
Grundlage eines guten Trainings ist eine ausreichende Versorgung mit Fett und Kohlenhydraten. Tauben, die am Anfang der Woche mit Reinigungsfutter, Gerste oder Paddyreis, dazu noch knapp, ernährt werden, können keine ausgedehnten Trainingseinheiten leisten. Hier gilt es, durch gezielte Zufütterung von Fett den „Energietank“ für die täglichen Runden zu füllen. Erst danach kann der Züchter auch Leistung bei den Freiflügen erwarten. Dann wird er auch Freude beim Zusehen haben: Gibt es etwas Schöneres, als „powernde Tauben“ beim Freiflug zu beobachten? Es gilt die Regel: „Entweder in der Luft oder im Schlag!“ Nichts ist schlimmer, als eine Truppe von „unerzogenen und gammelnden“ Witwern. Wenn der „Zug“ und die „Durchschlagskraft“ fehlen, wird sich dies negativ auf die Preisflüge auswirken. [...]
Dies nur zur Info und zum Thema.
Liebe Grüße
Horst Heuter
Grüß Dich Horst,

ist jetzt für diesen Thread nicht mehr wichtig, trotzdem möchte ich Deine Zeilen kurz nach meiner Version kommentieren.
Also, meine Tauben bekommen seit Jahren bereits bei Ankunft vom Wettflug bis zum nächsten Wettflug bestes bzw. Jahrelang, gleiches Futter und zwar sehr sehr reichlich. Hunger kennen meine Tauben eigentlich nicht.
Trotzdem aber wollen sie nicht bzw. nur minimal trainieren.
Also die Unterlage wäre da, aber....... sie wollen einfach nicht aus bisher für mich, unerklärlichen Gründen.
Ob ich im Gesundheitssystem etwas übersehen habe? ... kann vielleicht schon mal das eine oder andere gewesen sein, kann aber auf Grund der guten Leistungen meiner Tauben in vielen vielen Jahren nicht ausschlaggebend gewesen sein.

Warum ich in erster Linie auf Deinen Beitrag antworte, ist der rot eingefärbte Teil von Dir (siehe oben).
Es gibt sehr wohl schöneres als einen powernden Taubenschwarm zuzusehen, nähmlich meinen Witern die sich täglich 2-4 Stunden an einem Stück, in der Sonne lümmeln (wenn vorhanden), sich im Garten mit den Grasspitzen raufen, die Salatblätter im Wurzgarten meiner Frau dezimieren, über den Weg laufende Schnecken und Würmer zu verzehren wenn sie Lust darauf haben, an der vorbeiführenden Staßen (Schotter und Teer) nach kleinen Steinchen suchen, die zum Teil vom Wintersalz einen guten Geschmack bekommen haben, wenn sie sich immer wieder klatschend in die Luft erheben, abziehen, immer wieder kleine Sprints einlegen, in breiter Kette oder mehreren kleinen Truppen zum Schlag wieder zurückkehren, darauf landen und heulen als wenn für sie gleich die Welt untergeht, sich raufen und balgen auf den Anflugbrettern und den verschieden Dächern und und und, einfach ein abwechslungreicher Anblick für einen Taubenzüchter wie mich und nicht ein monoton ums Haus und weitere Umgebung fliegender Taubenschwarm.
Das meine lieber Horst ist Freude pur und Du darfst mir das gerne glauben. Wenn nicht, bist Du herzlich mit Deiner Kerstin eingeladen um Dich davon zu überzeugen.
Ein richtig gammelnder Haufen, der aber in ein paar Sekunden im Schlag ist, wenn ich den will und auch Sonntags den richtigen Zug nach Hause hat.
Mit Trillsoldaten entweder in de Luft oder im Schlag und im Kreis rumschwirrenden Haufen kann ich wiederum sehr sehr wenig anfangen.
Naja, jeder so wie er meint und will

Gruß
Alfred :-)
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 22.05.2010, 15:26
Benutzerbild von Thomas Moll
Thomas Moll Thomas Moll ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2003
Ort: Uckerland
Beiträge: 660
Standard

Zitat:
Zitat von Berger Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
nachdem ich bisher keine Zeit gefunden habe etwas zum Thema beizutragen, möchte ich nun auf folgende Punkte eingehen.

1. Wie schnell verdaut die Taube?
2. Verschlackung!


Zuerst möchte ich auf die Verschlackung eingehen!
Unter „Verschlackung“ sind die so genannten Stoffwechselschlacken zu verstehen. Zu den Stoffwechselschlacken gehören nicht vollständig verbrannte Nährstoffe.
Die bedeutenden Nährstoffe sind Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Kohlenhydrate und Fette werden vollständig verbrannt!!! Proteine enthalten aber im Gegensatz zu den vorgenannten Nährstoffen Kohlenhydrate und Fette den für die Eiweiße (Proteine) charakteristischen „Stickstoff“. Stickstoff kann aber nicht im Stoffwechsel verbrannt werden. Dieser wird deswegen in Form von Ammoniak, Harnsstoff und Harnssäure über die Nieren ausgeschieden. Der Vogel scheidet dabei überwiegend Harnsäure aus. Dies hat auch seine Gründe, die ich hier jetzt nicht weiter erläutere.

Der gesamte Transport der Stoffwechselschlacken findet im Blut und die Ausscheidung später über die Nieren und Harnwege statt.

Die vielfach als Schlacken bezeichnete „grüne Kot“ hat nichts mit Stoffwechselschlacken zu tun!!!

Der grüne Kot kommt daher, dass die Tauben keine Gallenblase haben. Die Galle wird aber kontinuierlich durch die Leber gebildet und in den Dünndarm abgegeben. Die Galle ist als Emulgator für die Fettverdauung besonders wichtig. Bei fettreichen Rationen wird auch mehr Galle produziert. Wenn die Taube jetzt nach dem Wettflug grünlichen Kot absetzt ist das die angesammelte Galle die mit der erhöhten Menge Wasser, Reisetauben trinken in der Regel relativ größere Mengen nach Ankunft, ausgeschieden wird. Dies ist völlig normal und hat auch nichts mit der Flugdauer oder Leistung und Energieverbrauch zu tun.

Beleg: Man setze eine Taube nicht mit zum Wettflug ein, füttert diese Taube nicht mehr und tränkt nur kurz am Abend und nächsten Morgen und sorgt dann dafür, dass diese Taube nach Ankunft der Wettflugtauben eine größere Menge Wasser verabreicht bekommt. Diese Taube wird den gleichen grünlichen Kot absetzen wie die Reisetauben, da keine Nahrung mehr aufgenommen wurde!

An diesem Punkt stellt sich die Frage, wie schnell Tauben die Nahrung verdauen können. Das passt von der Reihenfolge schön, da wir ja gerade über entleerte Därme gesprochen haben.

Hier möchte ich eigentlich jeden Züchter anregen seine eigene Beobachtung zu machen. Denn Jörg hat es am 21.3. eigentlich die richtige Beobachtung beschrieben.

Tauben die nach der Reise heimkehren haben einen leeren Darm. Wenn man jetzt füttert wird schon nach sehr kurzer Zeit verdaute Nahrung ausgeschieden.
Es ist auch klar, wenn der Verdauungstrakt entleert ist wird die aufgenommene Nahrung direkt in den Magen transportiert. Eine Speicherung im Kropf entfällt dann. Der Muskelmagen wird auch sofort anfangen die Nahrung mechanisch zu verdauen und die Enzyme machen ihre chemische Verdauungsarbeit. Diese wird dann im Dünndarm fortgesetzt und schon nach einer Stunde wird man beobachten, dass schon festere Kotbestandteile ausgeschieden werden. Richtig fest ist der Kot aber sicher nach 4-5 Stunden.

In der Regel ist es auf jeden Fall bei unseren Reisetauben so. Natürlich ist es auch noch etwas vom Flug und der Dauer der fehlenden Nahrungsaufnahme abhängig und welche Nahrung als erstes gefressen wird. Aber festhalten sollte man, dass die Nahrung sehr schnell der Verdauung zugeführt wird, und dass die Nahrung auch schnell verdaut werden kann.

Die Geschwindigkeit hängt aber direkt mit der „Verdaulichkeit“ der einzelnen Futterkomponenten zusammen. Rohfaserreiche Körner sind schwer verdaulich, geschältes Getreide oder auch Mais ist leicht verdaulich. Saaten sind auch eher leicht verdaulich. Hanf hat aber einen hohen Fasergehalt, also eher schwerer verdaulich. Hülsenfrüchte sind schwerer verdaulich aufgrund der so genannten Trypsininhibitoren. Diese hemmen das Eiweißspaltende Verdauungsenzym Trypsin. Deswegen werden Sojabohnen getoastet. Durch das erhitzen werden die Trypsininhibitoren inaktiviert. Danach sind get. Sojabohnen sehr leicht verdaulich. Übrigens auch das durch diese gelieferte pflanzliche Eiweiß ist dann leicht verdaulich!!

Also vereinfacht und sehr kurz zusammen gefasst:
Hülsenfrüchte = schwerer Verdaulich
Rohfaserreiche Körner = schwerer Verdaulich
Rest = leicht verdaulich

Wann stehen die aufgenommenen Nährstoffe dem Körper zur Verwendung zur Verfügung?
Ganz einfach, wenn sie verdaut sind! Bei leicht verdaulichen Kohlenhydraten geht das am schnellsten. Aber auch bei fettreichen Körnern sind die verdauten Fette, diese werden ja als feinste Fetttröpfchen mehr oder weniger vom Darm direkt den Lymphgefäßen zugeführt und über den anschließenden Transportweg Blut im Körper verteilt.

Entweder werden die Fette dann gelagert, Lagerorte sind Fettzellen oder als Fetttröpfchen zwischen den roten Muskelfasern oder der Verbrennung zugeführt.

Das soll sagen, es ist egal ob die Fette die im Blut transportiert werden gerade verdaut wurden, also vom Darm kommen oder aus den Fettspeichern mobilisiert wurden. Der Körper ist aber sehr gut in der Lage den Gehalt an Fetten im Blut zu regulieren. Über die Regelmechanismen wird ja auch die Lagerung oder Mobilisierung gesteuert. Das ist alles aber im Grunde sehr viel komplexer als man es hier darstellen kann.

Aber eines ist ganz klar, Fette die am Einsatztag (z.B. Freitag) gefüttert werden stehen der Taube am Flugtag (Samstag) zur Verbrennung zur Verfügung.

Deswegen füttere ich auch schon seit Jahren 1-2 Stunden vorm Einkorben meiner Reisetauben noch einmal eine kleine Menge (ca. 5-10 gr. Pro Taube) geschälter Sonnenblumenkerne. Dies mache ich damit die Tauben kein Hungergefühl bekommen und auch als letzte zusätzliche Energiequelle. Dabei haben die Tauben am Einsatztag morgens auch satt Futter, vor weiteren Flügen ab ca. 300 km auch mit gesch. Sonnenbl. angeboten bekommen. Ich bin immer froh, wenn die Tauben am Einsatztag noch Appetit haben aber ohne sich den Kropf voll zuschlagen.

Soweit meine Ausführungen (Fakten) und etwas aus meiner eigenen Fütterungspraxis.
Leider werde ich Nachfragen nicht auf die schnelle beantworten können (die Zeit).

Aber ich hoffe einigen hiermit wertvolle hinweise und Sicherheit für die eigene Vorgehensweise gegeben zu haben.

Allen weiter Gut Flug
Alfred Berger

Hallo Alfred,

ein echt Klasse Beitrag.

Wenn ick sowat immer lese könnte ick sofort mit dem Taubensport weiter machen.Dat gibt mir Mutivation:-)

Gruß
Thomas
__________________
Brieftaubensport Moll
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 23.05.2010, 11:07
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.298
Standard

Zitat:
Zitat von Landhandel Schmidt Beitrag anzeigen
....wieder mal ein: "Beitrag den die Welt nicht braucht"...
Zitat:
Zitat von Landhandel Schmidt Beitrag anzeigen

Vorschlag: schließ Dich doch mit "Federfuss" zusammen und dann macht Ihr ein neues gleichnamiges Thema auf.

...ansonsten Kompliment an alle sonstigen Schreiber in diesem Thema, sehr sehr interessant und lehrreich.
Grüße aus MD
Stefan
Zitat:
Zitat von Landhandel Schmidt Beitrag anzeigen
Hallo Alfred,
Zitat:
Zitat von Landhandel Schmidt Beitrag anzeigen

was hältst Du von der Extrudatfütterung 4 Stunden vorm Einsetzen ?
wie von Pfälzer geschrieben.

Grüße aus MD
Stefan


Es ist schon manchmal zum Lachen, was manche für …hier schreiben… nun wenn ich mir mal den obigen Beitrag von den Landhandelsmann aus den Osten so ansehe, mit seinen Kommentar:
…."Beitrag den die Welt nicht braucht"... nun die Welt kann ihn sicherlich nicht gebrauchen, aber vielleicht könnte ihn doch der Landhandels – Mann gebrauchen der zwar schreibt dass einige Beitäge sehr interessant und lehrreich sind, ......aber jetzt kommt’s was mich nachdenklich macht , die Frage stellt noch dazu von selber Fachmann…..
.Zitat:....Alfred
was hältst Du von der Extrudat - Fütterung 4 Stunden vorm Einsetzen?
Nun ich bin der Meinung hätte er den Beitrag von Alfred gelesen und auch verstanden hätte, so bräuchte er die Frage nicht zu stellen, noch dazu als Fachmann.

Ach ja da ist ja noch der Vorschlag: schließ Dich doch mit "Federfuss" zusammen… nun lieber Sportsfreund aus den Osten wie sagte doch Gorbatschows ...Wer zu spät kommt, den……“. und du bist da leiter sehr spät drann mit dem Vorschlag....
Besonders Amüsant dürfte es für die sein, für die die wissen nach welchen Reiseplan der Horst reist….!?
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 23.05.2010, 14:56
Federfuss
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Grüß Dich Horst,

ist jetzt für diesen Thread nicht mehr wichtig, trotzdem möchte ich Deine Zeilen kurz nach meiner Version kommentieren.
Also, meine Tauben bekommen seit Jahren bereits bei Ankunft vom Wettflug bis zum nächsten Wettflug bestes bzw. Jahrelang, gleiches Futter und zwar sehr sehr reichlich. Hunger kennen meine Tauben eigentlich nicht.
Trotzdem aber wollen sie nicht bzw. nur minimal trainieren.
Also die Unterlage wäre da, aber....... sie wollen einfach nicht aus bisher für mich, unerklärlichen Gründen.
Ob ich im Gesundheitssystem etwas übersehen habe? ... kann vielleicht schon mal das eine oder andere gewesen sein, kann aber auf Grund der guten Leistungen meiner Tauben in vielen vielen Jahren nicht ausschlaggebend gewesen sein.

Warum ich in erster Linie auf Deinen Beitrag antworte, ist der rot eingefärbte Teil von Dir (siehe oben).
Es gibt sehr wohl schöneres als einen powernden Taubenschwarm zuzusehen, nähmlich meinen Witern die sich täglich 2-4 Stunden an einem Stück, in der Sonne lümmeln (wenn vorhanden), sich im Garten mit den Grasspitzen raufen, die Salatblätter im Wurzgarten meiner Frau dezimieren, über den Weg laufende Schnecken und Würmer zu verzehren wenn sie Lust darauf haben, an der vorbeiführenden Staßen (Schotter und Teer) nach kleinen Steinchen suchen, die zum Teil vom Wintersalz einen guten Geschmack bekommen haben, wenn sie sich immer wieder klatschend in die Luft erheben, abziehen, immer wieder kleine Sprints einlegen, in breiter Kette oder mehreren kleinen Truppen zum Schlag wieder zurückkehren, darauf landen und heulen als wenn für sie gleich die Welt untergeht, sich raufen und balgen auf den Anflugbrettern und den verschieden Dächern und und und, einfach ein abwechslungreicher Anblick für einen Taubenzüchter wie mich und nicht ein monoton ums Haus und weitere Umgebung fliegender Taubenschwarm.
Das meine lieber Horst ist Freude pur und Du darfst mir das gerne glauben. Wenn nicht, bist Du herzlich mit Deiner Kerstin eingeladen um Dich davon zu überzeugen.
Ein richtig gammelnder Haufen, der aber in ein paar Sekunden im Schlag ist, wenn ich den will und auch Sonntags den richtigen Zug nach Hause hat.
Mit Trillsoldaten entweder in de Luft oder im Schlag und im Kreis rumschwirrenden Haufen kann ich wiederum sehr sehr wenig anfangen.
Naja, jeder so wie er meint und will

Gruß

Alfred :-)
Mein lieber Alfred ,
da hast Du eine wunderschöne Geschichte erzählt! Ich mochte solche Geschichten schon immer, nicht nur früher als Kind, nein, auch heute noch.
Liebe Grüße aus der flachen Höhle des Löwen in den beschaulichen "Bayerischen Wald".
Dein Freund Horst
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Training olaf 59 Züchter-Stammtisch 1 09.05.2008 09:29
Das perfekte Training??? Silverraket Züchter-Stammtisch 5 20.12.2007 08:05
1maliges oder 2maliges Training der Witwer Silverraket Züchter-Stammtisch 7 27.11.2007 20:21
Training -Erstes Training mit Vögel und Weibschen sissihund Züchter-Stammtisch 8 19.04.2006 18:33
Mentales Training Olli Züchter-Stammtisch 6 31.08.2005 15:08


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 13:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.