Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.09.2010, 19:49
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: 94261 Kirchdorf
Beiträge: 3.080
Ausrufezeichen ist der Untergang eingeläutet???

Hallo Sportfreund,

wie ist den da Deine Meinung wenn Du diesen Beitrag liest?

http://www.internet-taubenschlag.de/...r.htm?&id=3554

Hat man es endlich geschafft sich aus dem Wettbewerb von Brieftaubenmessen, von einem Privatanbieter ausbooten zu lassen?

Kassel jeweils anfang November und mitte März 2011 + 2012 + 2013 in Rheinberg !!!

Kann das noch gut gehen mit unseren Verbandsausstellungsterminen wie 2009 und 2010?

Ist es jetzt nicht endlich Zeit, sich auf die Hinterfüsse zu setzen, um zu zeigen wessen Verband - Verbund wir angehören?
Oder aber geben wir klein bei und füttern weiterhin einen Privatanbieter, statt unser eigenes Säckel?

Sportfreunde, ich denke, jetzt gehts an's eingemachte und jeder sollte sich schön langsam klar werden, wohin er sein Ei legen sollte.
Ins eigene Säckel oder ins fremde Nest?

Schimpfen wir weiter auf unseren Verband und lassen wir unseren Sport weiterhin von privaten Haien ausschlachten, oder sollten wir nicht schön langsam mal begreifen, das uns das Hemd näher ist als die Hose?
Mit dem Geld das wir nach Kassel und nach Rheinberg tragen halten wir unseren Brieftaubensport - Verband bestimmt nicht aufrecht und das liebe Sportfreunde sollte uns allen zu denken geben.
Nicht diese Leute finanzieren mit irgend einem Euro unseren Sport, sondern nur wir selber wenn wir unsere Euros auf "unsere" Verbandsaustellung tragen.
Wir stehen schon am Ufer des Rhein's und sollten darauf achten, das wir nicht hineinfallen und am Neid gegen uns selber ertrinken!!!

Wie ist Deine Meinung dazu lieber Sportfreund?

Gruß
Alfred Weber
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2010, 20:02
Benutzerbild von Landhandel Schmidt
Landhandel Schmidt Landhandel Schmidt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: Hohendodeleben
Beiträge: 120
Standard

Hallo Alfred,

....hast ja eigentlich Recht mit dem eignen Säckl....nur......schau ich mir die Vegangenheit so an, sag/frag ich mir/mich: ob nun der Verband unser Geld veruntreut und dabei nichts macht, keine neuen Ideen gibt, keine Strukturreform einleitet und und und.....oder die Privatwirtschaft stecks sichs ein und wir haben wenigstens ein paar neue, viell. auch innovative oder auch überflüssige Produkte auf dem Schalg (mal provokativ gaschrieben)

was meint Ihr ???

Grüße aus MD
Stefan
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.09.2010, 20:09
Benutzerbild von Jörch
Jörch Jörch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: Sulz a.N.
Beiträge: 2.417
Standard

Hallo,

offensichtlich ist da doch ein Markt, der lukrativ scheint. Am besten wäre also,
wenn man nochmal eine Messe macht. Also sind Unternehmer gefragt!
Ein Herr Kreutzfeldt hat einfach zuwenig Wettbewerb und zuwenig Konkurrenz.
Man müsste sich das wirklich mal überlegen!
Wieviele Besucher hat eine solche Messe wohl?
5000 oder mehr?

Wenn unser Verband geschäftstüchtiger wäre, würde er hier eingreifen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man da drauf legt.

Gruß, Jörg
__________________
"Jeder hat ´nen Vogel"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.09.2010, 21:32
beer beer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Ort: Greetsiel
Beiträge: 401
Standard Neue Messe

Hallo Alfred,

ich bin ja nicht immer Deiner Meinung. Hier hast Du vollkommen Recht. Egal was bisher passiert ist, wir sind der Verband!! Von Kreuzfeldt haben wir nichts, gar nichts zu erwarten!!! Das sollte uns allen klar sein. Ich hoffe und wünsche, dass unser Verband mal wach wird.

Diese Seiten im Internet Taubenschlag bleiben nicht ungelesen, da können wir sicher sein. Es wird und muss sich was tun!! Es liegt aber nicht nur am Verband allein, es liegt an uns Allen. An unsere Einstellung, die wir zur Zeit haben. Alles wird mies geredet. Der Verband kann ein Sportkonzept aufstellen wie es will, es wird zerredet, da bin ich mir sicher. Ist das System mit 30 Vorbenannten denn wirklich so schlecht? Natürlich kann einiges geändert werden, wird es hoffentlich auch. Aber kann man es allen Recht machen? Mit Sicherheit nie!!

Ich schreibe es nicht zum ersten Male: Kreuzfeldt hat sich soviel geleistet, hat den Verband so verunglimpft, ich als Verband hätte anders reagiert: Ich hätte die Verbandsausstellung eine Woche vor oder nach Kassel gelegt, ohne Rücksicht auf Kreuzfeldt. Mit zufriedenen Mitgliedern im Rücken würde es keine private Messe geben, die derart auf Konfrontationskurs zum Verband geht, von dessen Mitgliedern er Geld verdienen will.

Wenn der Verband dann noch die Messeaussteller vernünftig behandelt und pflegt, würden diese es sich überlegen, wo sie ausstellen! Ich wäre gerne bereit, 10 Junge für eine Versteigerung zu spenden, wenn alles stimmt. Das Geld aus der Versteigerung sollte dann nur richtig eingesetzt werden!

Meine Meinung, schöne Grüsse, Dirk
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.09.2010, 06:59
Benutzerbild von 0891
0891 0891 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Ort: Neuk.-Vluyn
Beiträge: 611
Standard

Hallo,

eine Messe für Jungtauben in Deutschland ist doch SPITZE!
Und das mitten im Ruhrgebiet! Der Verband hätte auf den niedrigen Besucherandrang doch auch solch ein Konzept auf die Beine stellen können.
Die Messe nicht in den DEZ vorziehen, sondern in den März unmittelbar vor der Reise und dann noch Jungtaubenverkäufe. Das wäre eine richtige Antwort gewesen!! Aber was ist passiert? 4 Wochen nach Kassel noch eine Messe, ich kann mir nicht vorstellen, dass Sportfreunde z.B aus Sachsen, knappe 400 KM fahren, wenn Sie 4 Wochen zuvor in Kassel gewesen sind!

Seht es mal so, bevor Ihr nur mit Kanonen auf Spatzen schießt.....

;-) Gruß Michael
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.09.2010, 07:16
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.209
Standard

Zitat:
Zitat von beer Beitrag anzeigen
Ist das System mit 30 Vorbenannten denn wirklich so schlecht? Natürlich kann einiges geändert werden, wird es hoffentlich auch. Aber kann man es allen Recht machen? Mit Sicherheit nie!!
Guten Morgen!

Tatsächlich halte ich persönlich das System mit 30 Vorbenannten für katastrophal schlecht für den Taubensport.....aber das können wir alle gerne noch einmal an anderer Stelle diskutieren.

Insgesamt hat Alfred natürlich recht! Kreutzfeld interessiert nicht die Zukunft des Brieftaubensports, sondern nur seine Geldbörse. Irgendwann ist sie randvoll und er ist zufrieden, aber der Brieftaubensport ist am Ende. Wenn wir etwas bewegen wollen dann geht das NUR innerhalb des Verbandes. Natürlich wissen wir alle wie schwierig das ist. Schon in kleinen RVen wird nahezu jeder Vorschlag zu Neuerungen und jede Umstellung des jahrelang Gewohnten komplett mies gemacht und zerredet. Aber wir wissen auch, dass es so wie im Moment nicht weiter geht.

Deswegen muss die Erneuerung des Brieftaubensports so erfolgen, dass nicht alle alten Zöpfe auf einmal komplett abgeschnitten werden und eine Radikalkur gemacht wird. Es muss nach und nach eine Umstellung auf neue Bedingungen erfolgen. Erste Schritte sind ja z.b. mit den zertifizierten Flugleitern und der Verringerung der Auflassorte gemacht. Ein weiterer Schritt wäre in meinen Augen die Pflicht zu gemeinsamen Auflässen. Bereist ein Regionalverband die gleiche Richtung so haben ab einer bestimmten Entfernung gemeinsame Auflässe zu erfolgen. (es können ja weiter Gruppenlisten, RV-Listen usw hergestellt werden).

Bei der Verbandsausstellung hat Dirk natürlich recht. Der Verband MUSS seine Interessen durchdrücken. Natürlich hat Kreutzfeld da einen sehr schönen Termin ausgewählt. Aber der Verband Muss dagegen halten. Eine Woche später die Verbandsausstellung ansetzen. Viel Wert auf den sportlichen Aspekt legen (Taubenausstellung!), die Standkosten günstiger halten als in Kassel, die Versteigerung weiter pushen, die Industrie massiv bewerben und ein Drumherum organisieren, dass für alle (!) Züchter von Interesse sein kann (so sollte man z.b. den Festabend etc. endlich mal anders organisieren und nicht mehr zu einem Singkreis für Rentner verkommen lassen!) Es ist einiges machbar innerhalb des Verbandes.

Gruß Sascha
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.09.2010, 07:59
Tauben1977 Tauben1977 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Niddatal
Beiträge: 560
Standard

Hallo Alfred,

ich weiss nicht, ob es der Untergang ist, schon gar nicht für wenn....

Allerdings denke ich, das der Zeitpunkt für die Frühjahrsmesse so kurz vor der Saison gut gewählt ist. Ich weiss jedoch nicht, ob der Ort so passend ist, wenn man bedenkt, dass am 19.+20.02. eine neue Messe in Belgien (Kortrijk) stattfindet und Anfang März die Messe in im Niederländischen Houten läuft (1. Märzwochenende?). Dann noch eine Messe im selben Einzugsgebiet stattfinden zu lassen.... ich weiss nicht, ob diese Entscheidung wirklich so erfolgversprechend ist.

Die Deutsche Brieftaubenausstellung könnete ein absolutes HighLight sein, doch leider ist sie in den letzten Jahren zu einer Verkaufsmesse mit "Massen"-austellung verkommen. Dies ist meine persönliche Meinung.

Das Interesse an den dort ausgestellten Tauben, mit Ausnahme der AS- und Meisterschaftstauben, ist doch so gering, das diese Form der Ausstellung nicht zielführend sein kann.

Spricht man mit den Ausstellern, ist die Ausstellung auch zu lang, teils zu teuer, und an mehreren Tagen für sie zu wenig los. Mit den neuen Terminen hat man zudem auch keine glückliche Wahl getroffen.

Wir tun also alles um uns die Ausstellung selber kaputt zu machen. Das man dadurch die Konkurrenz einlädt aktiv zu werden und "unsere" Ausstellung zu torpedieren ist für mich nicht verwunderlich.

Mir ist deshalb eine klar titulierte und gut organisierte Verkaufsausstellung mit vielen Ausstellern allemal lieber als eine Wischiwaschi-Veranstaltung wie unsere Ausstellung dieses Jahr am Karnevalswochenende.

Allerdings werde ich die neue Veranstaltung nicht besuchen. Ich werde lieber nach Holland fahren und mich in Houten umsehen. Ich finde die lockere und freudliche Stimmung dort einfach super. Mir macht es richtig Spass mich dort umzusehen und mit mir bekannten Züchter zu plaudern. Das alles in Ruhe und ohne die deutsche Hektik...... auch wenn es für mich weiter weg ist.

Gruss Markus
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.09.2010, 08:12
OOO OOO ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Neuenrade
Beiträge: 1.765
Standard Wir sind der Verband

Hallo,
ja ein paar Schlagwörte aus den bisherigen Beiträgen lassen mich nicht kalt.

1. "Ist der Untergang eingeläutet?" so lautet die Eingangs gestellte Frage von Alfred. Ich denke das Einläuten war schon vor Jahren, es hat aber niemand hören wollen. Seither bimmelt es laut und zunehmend lauter. Mittlerweile hätte "Big Ben" seine Mühen dagegen anzuläuten, doch es hört immer noch keiner!



2. "Von Kreuzfeldt haben wir nichts, gar nichts zu erwarten!!! Das sollte uns allen klar sein." schreibt Dirk. Auch wenn er viel absolut Richtiges in seinem Posting schreibt, stimme ich ihm hier nicht ganz zu.
Wenn ein Messeanbieter es nicht schafft auf die Bedürfnisse seiner Kunden einzugehen, geht eine Messe kaputt. Kunden sind bei der Verbandsausstellung aber die AUSSTELLER, nicht die Messebesucher. Wenn also die Verbandszentrale die Verbandsausstellung zunehmend unattraktiv für ihre Kunden gestaltet, wie in den letzten Jahren geschehen, stirbt sie!
Aussteller sind nur zufrieden, wenn das Portemonnai stimmt. Dazu kommt es nur, wenn deren Kunden (die Züchter) kommen. Und die kommen nur, wenn auch sie zufrieden sind!
Wenn also ein Anbieter einer attraktiven Messe auf den Plan tritt und dem Veranstalter der DBA Feuer unter dem Arsch macht, kann das nur bedeuten, dass entweder die DBA zugrunde geht, weil sie unattraktiv im Vergleich zur neuen Messe ist, oder aber, dass die DBA durch konkrete Anstrengungen zukünftig wieder attraktiver wird. Sprich das Angebot an Messen wird attraktiver (zumindest zunächst, bis wir eh aus anderen Gründen keine Züchter mehr haben)! So ist halt die Wirtschaft, und darüber jammern nützt gar nichts. Es besser zu machen wäre aber dringend angeraten.



3. "Wir sind der Verband!" schreibt Dirk völlig zu recht. Und deshalb sind wir, die Züchterschaft auch letztenendes für die Misere mitverantwortlich! Die ständige "Wasch mich, aber mach mich nicht naß" Philosophie in weiten Teilen der Züchterschaft, die auch hier im IT in Diskussionen immer wieder zu beobachten ist, ist ein wesentliches Hauptübel.
Hinzu kommen Entscheidungsstrukturen, die auf Grundlagen fußen, die bereits seit Jahren nicht mehr der Realität entsprechen (z.B. RVen seien angeblich Flugveranstalter. Die allermeisten können diese Aufgabe bereits seit Jahren nicht mehr ausreichend erfüllen und sind auf Zusammenarbeit mit anderen angewiesen, auf die sie sich aber nur halbherzig einlassen und immer noch autarke Entscheidungen treffen wollen).
Und wir die Züchter haben auch die RV-Vorstände gewählt und die RegV-Vorstände und letztendlich auch das Präsidium, das Leute gewählt haben, die wir gewählt haben!


WIR die Züchterschaft ist tatsächlich der Verband. Und da wir nun hinglänglich bewiesen haben, dass wir die Probleme nicht selber in den Griff bekommen, sind privatwirtschaftliche Impulse von aussen besser als gar keine Impulse, finde ich!


Grüße
Meinolf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.09.2010, 08:16
Schumi Schumi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Neubukow
Beiträge: 851
Standard

Hallo Alfred.

Du hast hier Äpfel mit Birnen verglichen.

Für eine deutsche Brieftaubenaustellung gibt es nun mal nur ein eingegrenztes Zeitfenster zwischen Abschluß der Mauser und der Anpaarung im Dezember. Daran können die Verantwortlichen auch nichts ändern.

Verkaufsmessen hingegen kannst Du an jedem Termin im Jahr durchführen, wobei der Herbst (Zuchttaubenkauf) und das Frühjahr (Jungtaubenkauf) sicher die besten Jahreszeiten sind.

Meine Meinung zum Beitrag: "Der Kreutzfeld ist ein cleverer Unternehmer."

Freundliche Grüße
Schumi
__________________
"Wer nichts weiß, muß alles glauben." (Von Ebner-Eschenbach)
www.brieftauben-schumacher.de
www.hochzeitstauben-schumacher.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.09.2010, 08:25
OOO OOO ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Neuenrade
Beiträge: 1.765
Standard Ergänzung

Übrigens:
der meiner Meinung nach einzig richtige Termin für eine DBA im Herbst 2010 wäre dasselbe Wochenende des Taubenmarktes gewesen und kein anderes!

Entweder ich kann gegen den Wind pissen, oder ich sollte es mir ganz verkneifen ;-)

Meinolf
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 14:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.