Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 29.02.2020, 20:11
Aragon Aragon ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2015
Ort: Sulzbach
Beiträge: 24
Standard


Hallo,
habe das erst jetzt gesehen.
Kann ich leider nicht mehr sagen. Weiß es nicht mehr.
Den Tauben allerdings geht es in Polen gut wie mir Josef versicherte....

__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.




Hallo,
was soll ich mit fremden Tauben?

Wenn sie nicht abgefordert werden, schenke ich sie her.
Das meine ich damit, das es denen in Polen gut geht.

__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse




Wenn ich ungemeldete denPolen mitgebe, dann immer mit der Bitte sie Fliegen zu lassen. Was sie dannmachen ist deren Sache. Denn auf die Meldungen reagiert keiner und keinerwollte in den letzten Jahren eine Jungtaube zurück. KEINER!!!

Aus der näheren Umgebung ja. Aber die werden ja auch gemeldet. Da wurde schondie ein oder andere geholt.


Manche, wie einer aus Bayern in der Nähe von Erding (dort kenne ich mich einbisschen aus) hatte sogar die falsche Telefonnummer an der Taube. Da ich vondiesem Schlawiner aber 2 hatte, kann es kaum Zufall sein. Nur weil ich dieVereinsnummer kannte, konnte ich den Täter![IMG]file:///C:/Users/Thomas/AppData/Local/Temp/msohtmlclip1/01/clip_image001.gif[/IMG]ermitteln.

Wie gesagt, Landau ist Auflassplatz für viele Bayrische RVen und auhc vieleandere Rven. Aber die anderen haben auch kein Besseres Rücknahmegebahren.



Bei Alttauben verhält es sich anders, die werden
alle gemeldet. Aber auch hier Fehlanzeige seitich Tauben melde und das sind Jahrzehnte wollte NICHT EINER!!! seine Taube zurück.

Bei uns in Landau haben wir ein Industriegebiet mit einem riesigen freien Platzfür Messen usw. wo viele RVen Tauben auflassen. Ich habe jedes Jahr mind. 10eher mehr Fremde. Irgendwann ist man es auch leid. [IMG]file:///C:/Users/Thomas/AppData/Local/Temp/msohtmlclip1/01/clip_image002.gif[/IMG]



Ich sollte mal das tun was ihr hier verlangt und jedem von dem ich einenZuflieger habe verlangen das er die Taube zurück nimmt, ja zurücknehmen MUSSund zwar hat er das dann Euch zu verdanken. Die freuen sich dann.

Da bei mir Ilonexs nicht fährt kommen da fast 100,- für den Transport zusammen,da ein Transporteuer 60 KM hat zum Anfahren.

Die freuen sich wenn ich sage, die Züchter vom IT Taubenschlag bestehen daraufdass Sie ihr Tier zurücknehmen. Und wenn Sie das nicht tun, dann werde ich dasTier zu einem Tierarzt in Pflege geben.

Immererwähnend, dass er sich bei Euch hier im IT Bedanken kann.

Denn das wäre der richtige Weg. Was meint ihr wieviel Prozesse ich dann führenmüßte wenn ich alle Zuflieger zum Tierarzt bringen würde weil die Züchter sie nichtzurück haben wollen? Gehts denn noch Bescheuerter?



Man sieht aber wieder schön an was es hier und unserem Hobby krankt. Sobald manschreibt was Sache ist, kommen die Heckenschützen wie Pilze aus dem Boden.
Übrigens jedes Jahr habe ich auch Fremde dabei in Kassel. Wer die wohl dieganze Zeit füttert oder Pflegt? Das geht aber nur bei denen die dann auch inKassel sind. UND: auch da habe ich schon manche wieder mit in die Pfalzgenommen weil sie dort nicht abgeholt wurden. Noch nicht mal das.

__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.

Geändert von Pfaelzer (Heute um 08:55 Uhr)


Komiker,

das sind alles Tauben die ordentlich gemeldet waren und Freiflug erhielten,aber immer wieder zurück kamen.

Hälst du mich für so bescheuert hier zu schreiben ich würde die Tauben anderereinfach herschenken?
VielLuft unterm Pony - oder?


Soll ich sie dann schlachten wenn sie nicht zurückgefordert werden, ja derZüchter mir nahelegt dieses zu tun, oder wenn sie einfach nicht abziehenwollen?
Eine kam sogar von 200 KM wieder zu mir zurück. Aber da ich immer voll bin bisunters Dach und keine Abstammung bekommen habe, habe ich sie dann verschenkt.

Oder was wäre die Meinung seiner Excellenz dazu was man mit diesen armenKreaturen macht?

Alle behalten? Hier ist das Überfluggebiet der fränkischen Tauben von denen ichjedes Jahr 5 - 6 habe und die nie zurück genommen werden. Ich werde immergebeten, das so zu Lösen, dass nicht doch Transportkosten anfallen. Jeder dernur ein bissel Denken kann, weiß dass das eigentl. das Todesurteil für so einarmes Tierchen bedeutet.

__________________
Gut Flug









Hallo so ich habe hier mal kopiert was du geschrieben hast einmal waren sie gemeldet dann wieder mal nicht was soll man dir eigentlich noch glauben. Du erlaubst dir über andere zu Urteilen du solltest erstmal nachdenken was für einen Müll du hier schreibst.


MFG Thomas






Geändert von Aragon (29.02.2020 um 20:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 29.02.2020, 20:13
Aragon Aragon ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2015
Ort: Sulzbach
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Zitat von Austria Beitrag anzeigen
Wenn die Jungtiere in den Freiflug gehen und haben keine Telefonringe um wie vorgeschrieben, verzichtet der Besitzer ja schon im Vorhinein auf die Meldung, weil er sie gar nicht abfordern will.


Zuerst soll einmal der Züchter seinen Verpflichtungen nachkommen und wenn er dieses nicht macht, verzichtet er auf seine Besitzansprüche.



Also seien wir selber nicht päpslicher als der Papst.


MfG

Hallo wo wurde eigentlich vom Pfälzer geschrieben das sie keine Telefonringe anhatten?????
MFG Thomas
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 29.02.2020, 20:38
Austria Austria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2004
Ort: M.
Beiträge: 848
Standard

Zitat:
Zitat von Aragon Beitrag anzeigen
Hallo wo wurde eigentlich vom Pfälzer geschrieben das sie keine Telefonringe anhatten?????
MFG Thomas

Die ersten beiden Sätze beziehen sich allgemein auf uns Taubenzüchter, weil eben viele keine Telefonnr. am Bein haben.

Der letzte Satz bezieht sich auf Thomas! Er hat ja geschrieben, dass sie nicht abgefordert worden sind, also muss er sie ja auch gemeldet haben.
Somit gehen die Tauben als Fundsache in sein Eigentum über. Und darum sollten wir auch nicht päpstlicher als der Papst sein.

MfG
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 29.02.2020, 20:59
Aragon Aragon ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2015
Ort: Sulzbach
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Zitat von Austria Beitrag anzeigen
Die ersten beiden Sätze beziehen sich allgemein auf uns Taubenzüchter, weil eben viele keine Telefonnr. am Bein haben.

Der letzte Satz bezieht sich auf Thomas! Er hat ja geschrieben, dass sie nicht abgefordert worden sind, also muss er sie ja auch gemeldet haben.
Somit gehen die Tauben als Fundsache in sein Eigentum über. Und darum sollten wir auch nicht päpstlicher als der Papst sein.

MfG

Hallo
der schreibt leider mal so und dann wieder mal so und dann wiederum mal so.
Und Brieftauben gehen dann ins Eigentum über wenn er die Ringkarte hat
entweder vom Züchter oder vom Verband so einfach ist das.
MFG Thomas
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 29.02.2020, 21:14
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.189
Standard

Glaub was du willst


Manches ist auch aus dem Ärger heraus geschrieben und ein Momentum.



Da meldet man Taube um Taube und keiner KEINER will auch nur eines seiner Tiere zurück.



Pers. werde ich in Zukunft anders vorgehen.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.

Geändert von Pfaelzer (01.03.2020 um 07:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 01.03.2020, 07:21
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.189
Standard

Zitat:
Zitat von Aragon Beitrag anzeigen
Hallo
der schreibt leider mal so und dann wieder mal so und dann wiederum mal so.
Und Brieftauben gehen dann ins Eigentum über wenn er die Ringkarte hat
entweder vom Züchter oder vom Verband so einfach ist das.
MFG Thomas

Und was machst du wenn die Besitzer ALLE (ich habs bisher noch nicht anders erlebt, noch kein einziges mal) Unisono sagen, machen sie das was gemacht werden muss? Um es vorsichtig auszudrücken. Soll ich sie dann wirklich alle abmurksen? Wie Weltfremd!
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 01.03.2020, 07:36
linus linus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Lingen
Beiträge: 1.328
Standard

Hallo Alfred
Ich muss dir leider widersprechen. Du scheinst es nicht kapieren zu wollen. In den von dir genannten Threads "Baytril" ging es um den prophylaktischen Gebrauch von Antibiotika. Und da sind sich doch die meisten einig: ist abzulehnen. Die Folgen sind uns doch bekannt. Grünes-Gedankengut hat Umdenken gebracht. Und die Haltungsbedingungen von Nutztieren hat sich auch dadurch deutlich verbessert. Also was ist schlecht daran?
Das Melden von Tauben bereitet überwiegend kein Vergnügen. Als Vertrauensmann weiß ich wovon ich rede. Habe kein Auto, bin alt, mach 'se man weg usw sind die Ausreden. Und dann befindet man sich in der Zwickmühle. Was tun?
Dieses Fehlverhalten einiger Taubenzüchter gibt den Gegnern Munition. Darüber solltest du nachdenken.
Und nicht einen Thread aufmachen wo es um Spendentauben ging. Der gründlich in die Hose ging.
Schönen Sonntag
Hans
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 01.03.2020, 08:11
Austria Austria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2004
Ort: M.
Beiträge: 848
Standard

Zitat:
Zitat von linus Beitrag anzeigen
Hallo Alfred
Ich muss dir leider widersprechen. Du scheinst es nicht kapieren zu wollen. In den von dir genannten Threads "Baytril" ging es um den prophylaktischen Gebrauch von Antibiotika. Und da sind sich doch die meisten einig: ist abzulehnen. Die Folgen sind uns doch bekannt. Grünes-Gedankengut hat Umdenken gebracht. Und die Haltungsbedingungen von Nutztieren hat sich auch dadurch deutlich verbessert. Also was ist schlecht daran?
Das Melden von Tauben bereitet überwiegend kein Vergnügen. Als Vertrauensmann weiß ich wovon ich rede. Habe kein Auto, bin alt, mach 'se man weg usw sind die Ausreden. Und dann befindet man sich in der Zwickmühle. Was tun?
Dieses Fehlverhalten einiger Taubenzüchter gibt den Gegnern Munition. Darüber solltest du nachdenken.
Und nicht einen Thread aufmachen wo es um Spendentauben ging. Der gründlich in die Hose ging.
Schönen Sonntag
Hans
Hallo Hans!

Was tun? Die Antwort bei mir ist da sehr eindeutig!
Dagegen sind dann die Kosten einer professionellen Rückführung ein Schnäppchen!

MfG
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 01.03.2020, 08:25
Benutzerbild von haluter
haluter haluter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Ort: Bochum-Wattenscheid
Beiträge: 3.198
Daumen runter

Hallo Brieftaubenfreunde,
wenn der Verband da von Anfang an gegengesteuert hätte ,hätten wir das Problem in dem Ausmaß nicht, davon bin ich überzeugt, dann wäre das nie eine Lappalie geworden so zu handeln. Die Überzeugung hatte ich schon vor ca 45 Jahren.
Aber hätte ,hatte nützt Heute auch niemanden mehr.

Die neue Nr 9 ist da, steht alles drin wie man sich verhalten soll, lesen bloss die wenigsten wie der Chef von der ROK meint, in einem aktuellen Bericht in der Zeitung Nr 9.

Also alles wie gehabt.
Haluter
__________________
http://zuchtschlagfigoreynaertbosua.jimdo.comZum Reichtum führen viele Wege. Und die meisten sind Schmutzig" Marcus Tullius Cicero ( 106-43 v. Chr).
" Die Strafe zähmt den Menschen, macht ihn aber nicht besser" Friedrich Wilhelm Nietzsche
(1844-1900), deutscher Philosoph.

Journal Impact Factor (JIF
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.


HOMPAGE der RV- WATTENSCHEID
BEACHTEN
http://www.brieftaubenreisevereinigung-wattenscheid.de/







Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 01.03.2020, 11:53
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 5.189
Standard

Zitat:
Zitat von Austria Beitrag anzeigen
Hallo Hans!

Was tun? Die Antwort bei mir ist da sehr eindeutig!
Dagegen sind dann die Kosten einer professionellen Rückführung ein Schnäppchen!

MfG

Hallo Heinz,
da drauf läuft es in Zukunft hinaus.

Dann müssen wir sie zwingen die Tiere zurück zu nehmen.






@Achim: Wenn ich das in der Nr. 9 richtig lese, steht da nichts, wenn der >Melder< die Taube aber nicht behalten will. WAS DANN?

Warum soll ich 5,-€ bezahlen für einen Eigentumsausweis für eine Taube die ich nicht will? Damit ich das Tier dann weitergeben darf oder kann?



Was passiert mit dem Tier wenn sie beide (Besitzer und Melder) die Taube nicht wollen? Dann kann es nur die Lösung wie unten beschrieben geben. Sollte das dann nicht rechtens sein, weiß jeder was so einem armen Tierchen dann blüht. Welch ein dummes Gequake!



Der Verband macht es ich hier viel zu einfach. Die Taube geht dann automatisch in den Besitz des Melders über. Soll sich dann der Melder um das Tier kümmern und es evtl. eine Lösung zuführen. Das kann es doch nicht sein.



Oder wisst ihr eine bessere Lösung wenn die Tiere nicht abziehen und die Besitzer sie nicht wollen? Aber Bitte nur Lösungsvorschläge die auch mir als Melder was bringen.








Schreckensszenario:


Wenn ich dann sage der Transport kostet mir Ilonexs 45,- das geht wöchentlich und da ich sie nach Hockenheim fahren muss sind das gute 100 KM über Land und 3 Std. Arbeit. 10,- für Benzin u. 3 Std. = 30,00 + Transport = dann gesamt 85,00. Wenn ich keine Zeit habe und Ilonexs den Auftrag erteilen MUSS, verlangt der zuständige Transporteur 82,50 + 45,-Euro. = 127,50€ Und ich fahre mit Sicherheit keine 10 oder 20 x nach Hockenheim, also lasse ich abholen, da ich es ja nicht bezahlen muss.



Billiger ist mit West-Air, kostet nur 60,00 + Verpackungsmaterial. Das Futtergeld und Geld für die Versorgung verlange ich keins. Evtl. kommen dann noch TA-Kosten dazu. = mind. 61,00€ ABER: West-Air führt nur Unregelmäßig, manchmal 5 Wochen nicht. So wie jetzt. Nächster Transport KW 13. Durchschnittlich habe ich 15 Zuflieger pro Jahr. Also 5,- Euro Futtergeld kommen dann noch dazu. (Würde ich auch bezahlen wenn es nicht anders geht)



Das Geld für die Transportkosten muss natürlich vorher überwiesen werden, sonst bleibe ich wie schon einmal auch noch auf den Transportkosten sitzen. Also eine vorherige Überweisung. Wenn das dann innerhalb von 8 - 10 Tagen nicht geschehen ist, werde ich das Tier dann ins Tierheim bringen. Ist günstig, aber der TA dort weiß was er will. Von dort müssen sie dann verschickt werden. Da Landau nicht vom örtlichen Ilonexstransporteur angefahren wird (keine Lizens) und der aus Hockenheim kommen muss, sieht dann die Rechnung so aus:



Tierheim = 5,- per Tag,
TA im Tierheim = der Erfahrung nach 25,- Untersuchung vom TA, (weiß ich, weil ich selbst das mal bezahlt habe, da eine Frau eine Taube von mir ins Tierheim brachte zu dem zuständigen TA. ( die wußte es nicht anders und hat es nur gut gemeint. + Evtl. Medikamente)
Transport von Landau aus 45,00 + 82,50 Anfahrt v. Spediteur

Also folgende Rechnung bekommen die Kollegen dann vom Tierheim.
5,- per Tag (gehen wir mal von mind. 5 Tagen Verweildauer dort aus = 25,00

25,- Untersuchung vom TA, (weiß ich, weil selbst mal bezahlt weil eine Frau eine Taube von mir ins Tierheim brachte zu dem zuständigen TA. Evtl. Medikamente.
45,- Transport

82,50 Anfahrt



Die Kollegen müssen nun mit Ca. 150,00€ Rechnen.

Stellt Euch dann mal einen schweren Jungflug vor und es verliert einer 20 Junge und davon werden vielleicht 3 gemeldet, vielleicht noch 3 Alte über das Jahr gesehen. Also 1.000,00 € können da zusammen kommen.


Da meine bisherige Vorgehensweise als "Rustikal" (aber immer im Sinne des Besitzers gehandelt wurde. Das wäre auch bei den 3 Jungtieren die ich nicht gemeldet habe so gewesen, siehe weiter oben was die Rücknahme angeht) zu bezeichnen ist und ich zugebe, dass dies nicht den Regeln entspricht, werde ich in Zukunft die Regeln einhalten.

Da weiß ich jetzt schon das da Freude aufkommt und ich werde Euch das dann berichten. Auf diesem Wege kommt dann jeder Krätzer wieder nach Hause. Ich bin mir jetzt schon sicher, die Leute werden den IT Hoch Leben lassen.




Na da bin ich aber mal gespannt und da kommt dann richtig Freude auf.

Wetten, dass da einige den Züchterkittel an den Nagel hängen.
Ich selbst verliere ja wenige Tiere. Zum Glück und da ich an der Grenze wohne, dann fast immer in Frankreich. Die Franzosen melden ja auch fast keine, dort haben sie aber eine Feinschmeckerküche.



Ab hier wirds dann Lustig. Ich weiß schon wie das abläuft. Ne, mach mal... wg.



Wie sieht die rechtliche Lage aus, wenn der Besitzer sein Tier partout nicht haben will und auch nicht bereit ist dafür Geld auszugeben, dass das Tier wieder in seinen Besitz übergeht?

Kann man den Besitzer zwingen zurück zu nehmen oder nicht?
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 21:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.