Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.07.2009, 19:39
rabbit rabbit ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: hagen
Beiträge: 195
Standard gibt es noch die jungtierkrankheit dieses jahr??

man hört dieses jahr wenig von der jungtierkrankheit .ist sie seltener geworden oder verschweigen es die leute nur.
würde mal eure meinung hören
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.07.2009, 20:31
Benutzerbild von argail
argail argail ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.571
Standard

Moin,
nach den ersten Malen wegbringen fingen einige meiner Jungen an zu kotzen,wenig zu fressen und nicht zu fliegen...........nach einer Kur mit 4 in 1 von de weerd ist nun alles wieder bestens...........lieber anständig die ersten Symptome behandeln als zu warten,bis die ersten tot umfallen.............
Andere Züchter haben die gleiche Problematik,immer dann wenn das Training losgeht.....Streß,Mauserbeginn,Hitze,das alles fördert die Jungtaubenkrankheit.........
Gut Flug,

Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.07.2009, 04:19
Benutzerbild von Alfred Weber
Alfred Weber Alfred Weber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: Kirchdorf - Abtschlag, Am Steinacker 4
Beiträge: 2.920
Standard der Teufel im Detai

guten Morgen Dietmar,

da kann ich Dir nicht so ganz recht geben.
Ich denke soviele Todesfälle wie gerade in diesem Jahr hat es noch gar nicht gegeben.
Was hat man den schon alles gelesen hier im Forum. Bei wie vielen freien Wettflügen mußten schon viele, bzw. die meisten Jungtauben weggemacht werden.
Habe gerade gestern erfahren das bei einem freien Wettflug in unserer Gegend alle Jungtauben weggemacht werden mußten.

Inwieweit dieser neue Erreger mit der herkömmlichen Jungtaubenkrankheit, eine Ähnlichkeit besitzt weiß ich nicht. Fakt aber ist das noch nie soviele Jungtauben bei freien Wettflügen weggemacht werden mußten wie in diesem Jahr.
Das sich die Jungtaubenkrankheit bereits mit sehr vielen Gesichtern in der Vergangenheit gezeigt hat weiß doch jeder selber durch eigene Erfahrung bzw. durch andere Züchter.
Das diese Ausartungen nach meiner Meinung viel mit der Paramyxoimpfung in den letzten zwanzig Jahren, im Zusammenhang steht, ist für mich und viele andere ebenso klar.
"Nur" man darf dieses nur hinter vorgehaltener Hand sagen.
Die Insider handeln zum Teil schon längst danach. Die haben aus Ihren Erfahrungen schon entsprechende Lehren gezogen.
Inwieweit dies richtig oder falsch ist vermag ich nicht zu beurteilen.
Das hier vieles im Argen liegt, zeigen die unterschiedlichen Arten der Bekämpfung in den verschiedenen Ländern.
Aufzeichnungen über die, mehr oder weniger harten Verläufe in den verschiedenen Ländern, sollten eigentlich den Hinweis für die zuständigen Stellen geben, wo sind die Krankheitsverläufe härter oder weniger und wie wird dort behandelt.
Hier wäre noch ein breites Feld abzuarbeiten und sich bei der Behandlung anzupassen.


Gruß
Alfred

"jeder Tag ohne lächeln ist ein verlorener Tag"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.07.2009, 06:05
Benutzerbild von Fuchsi
Fuchsi Fuchsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2008
Ort: Selb
Beiträge: 422
Standard

Zitat:
Zitat von argail Beitrag anzeigen
Moin,
nach den ersten Malen wegbringen fingen einige meiner Jungen an zu kotzen,wenig zu fressen und nicht zu fliegen...........nach einer Kur mit 4 in 1 von de weerd ist nun alles wieder bestens...........lieber anständig die ersten Symptome behandeln als zu warten,bis die ersten tot umfallen.............
Andere Züchter haben die gleiche Problematik,immer dann wenn das Training losgeht.....Streß,Mauserbeginn,Hitze,das alles fördert die Jungtaubenkrankheit.........
Gut Flug,

Michael
Hallo Michael!
Mit 4x1 Mix versuchte ich es schon vor ca 9 jahren !!!!!1
Die Krankheit kam immer wieder, half garnichts .
Das mittel kannst in den Bach schütten!! vielleicht
wachsen die Forellen davon.
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.07.2009, 06:11
Benutzerbild von Fuchsi
Fuchsi Fuchsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2008
Ort: Selb
Beiträge: 422
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
guten Morgen Dietmar,

da kann ich Dir nicht so ganz recht geben.
Ich denke soviele Todesfälle wie gerade in diesem Jahr hat es noch gar nicht gegeben.
Was hat man den schon alles gelesen hier im Forum. Bei wie vielen freien Wettflügen mußten schon viele, bzw. die meisten Jungtauben weggemacht werden.
Habe gerade gestern erfahren das bei einem freien Wettflug in unserer Gegend alle Jungtauben weggemacht werden mußten.

Inwieweit dieser neue Erreger mit der herkömmlichen Jungtaubenkrankheit, eine Ähnlichkeit besitzt weiß ich nicht. Fakt aber ist das noch nie soviele Jungtauben bei freien Wettflügen weggemacht werden mußten wie in diesem Jahr.
Das sich die Jungtaubenkrankheit bereits mit sehr vielen Gesichtern in der Vergangenheit gezeigt hat weiß doch jeder selber durch eigene Erfahrung bzw. durch andere Züchter.
Das diese Ausartungen nach meiner Meinung viel mit der Paramyxoimpfung in den letzten zwanzig Jahren, im Zusammenhang steht, ist für mich und viele andere ebenso klar.
"Nur" man darf dieses nur hinter vorgehaltener Hand sagen.
Die Insider handeln zum Teil schon längst danach. Die haben aus Ihren Erfahrungen schon entsprechende Lehren gezogen.
Inwieweit dies richtig oder falsch ist vermag ich nicht zu beurteilen.
Das hier vieles im Argen liegt, zeigen die unterschiedlichen Arten der Bekämpfung in den verschiedenen Ländern.
Aufzeichnungen über die, mehr oder weniger harten Verläufe in den verschiedenen Ländern, sollten eigentlich den Hinweis für die zuständigen Stellen geben, wo sind die Krankheitsverläufe härter oder weniger und wie wird dort behandelt.
Hier wäre noch ein breites Feld abzuarbeiten und sich bei der Behandlung anzupassen.


Gruß
Alfred

"jeder Tag ohne lächeln ist ein verlorener Tag"
Hallo Alfred!
Das glaub ich nicht. Ich habe rv kollegen die nicht geimpft haben,
weil sie die Jungtour nicht schickten. Diese Jungtiere wurden auch Krank ohne das sie mit anderen Tauben zusammen kamen.
Euere Jungtierkrankheit könnte auch Paramyxso 2 sein.
Die hat schon viele Jungtauben im Nest erwischt.(dies sagte mir ein sehr
bekannter Holländischer Tierarzt )
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.07.2009, 06:15
Benutzerbild von Sven111
Sven111 Sven111 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2008
Ort: Bornheim
Beiträge: 503
Standard

Hallo,
also wir benutzen 4 in einem Mix.
Klabbt super nach 3 Tagen ist alles Gesund geworden.
witerhin viel Glück den Betroffenen
__________________
Liebe Grüße Sven Zimmermann

http://sventiere.de.tl
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.07.2009, 06:28
Benutzerbild von Mime
Mime Mime ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Warstein
Beiträge: 2.003
Standard

4 in 1 von de Weerd? Woher kommt das Zeug? In Deutschland hat es jedenfalls keine Zulassung und insofern ist der Verkauf eigentlich strafbar. Das wollen wir doch hier mal festhalten.

Ich will dabei gar nicht beurteilen ob es hilft oder nicht, aber ich finde es schon eine Frechheit, dass de Weerd Medikamente anbietet, ohne draufzuschreiben was wirklich enthalten ist. Da muss man sich über eine rapide zunehmende Resistenzlage der Erreger bei unseren Tauben nicht wundern. Aber die Züchter schütten weiter fleissig hinein.

Zur Jungtaubenkrankheit: das Thema ist hier viele Male diskutiert worden und unsere Tierärzte hier im Forum haben immer wieder darauf hingewiesen, dass es sich dabei um eine Faktorenkrankheit handelt. Einfach auf Verdacht 4 in 1 oder andere Medikamente ins Wasser zu schütten ist da ziemlicher Blödsinn, auch wenn es hier und da helfen mag.

Deswegen empfehle ich zu dem Thema den Beitrag von Dennis: http://www.internet-taubenschlag.de/...heit#post68073
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.07.2009, 08:04
WernerW WernerW ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2001
Ort: Aidenbach
Beiträge: 4.148
Standard

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
guten Morgen Dietmar,

da kann ich Dir nicht so ganz recht geben.
Ich denke soviele Todesfälle wie gerade in diesem Jahr hat es noch gar nicht gegeben.
Was hat man den schon alles gelesen hier im Forum. Bei wie vielen freien Wettflügen mußten schon viele, bzw. die meisten Jungtauben weggemacht werden.
Habe gerade gestern erfahren das bei einem freien Wettflug in unserer Gegend alle Jungtauben weggemacht werden mußten.
Inwieweit dieser neue Erreger mit der herkömmlichen Jungtaubenkrankheit, eine Ähnlichkeit besitzt weiß ich nicht. Fakt aber ist das noch nie soviele Jungtauben bei freien Wettflügen weggemacht werden mußten wie in diesem Jahr.
Richtig Alfred
ich bin der Meinung dass von diesen Freien Wettflügen wo Tauben aus ganz "Europa" zusammen kommen einige neue Krankheiten auf unsere Tauben zukommen werden,und bei dehnen wie man offensichtlich wie man gesehen hat Machtlos ist, und vor allen bin ich der Meinung man sollte doch von Verband aus darauf dringen dass diese freien Wettflüge von Tierärzten von Anfang an laufend Kontrolliert werden !!! An die Folgen zu denken wir mal … schweigend!! Übrigens ist dass schon lange bekannt


Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Das sich die Jungtaubenkrankheit bereits mit sehr vielen Gesichtern in der Vergangenheit gezeigt hat weiß doch jeder selber durch eigene Erfahrung bzw. durch andere Züchter.
Das diese Ausartungen nach meiner Meinung viel mit der Paramyxoimpfung in den letzten zwanzig Jahren, im Zusammenhang steht, ist für mich und viele andere ebenso klar.
"Nur" man darf dieses nur hinter vorgehaltener Hand sagen.
Die Insider handeln zum Teil schon längst danach. Die haben aus Ihren Erfahrungen schon entsprechende Lehren gezogen.
Ich bin überhaupt der Meinung dass manche Jungtauben überhaupt zu früh geimpft werden da sich dass Immunsystem noch gar nicht richtig ausgebildet hat um auf die Impfung zu reagieren! Außerdem steht dass anscheinend in Widerspruch zu den was man vermutet, dass wenn die Eltern geimpft sind die Jungen zum Teil einen Impfschutz hätten.
Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Inwieweit dies richtig oder falsch ist vermag ich nicht zu beurteilen.
Das hier vieles im Argen liegt, zeigen die unterschiedlichen Arten der Bekämpfung in den verschiedenen Ländern.
Aufzeichnungen über die, mehr oder weniger harten Verläufe in den verschiedenen Ländern, sollten eigentlich den Hinweis für die zuständigen Stellen geben, wo sind die Krankheitsverläufe härter oder weniger und wie wird dort behandelt.
Hier wäre noch ein breites Feld abzuarbeiten und sich bei der Behandlung anzupassen.
Richtig dass zeigt doch wieder mal wie hilflos man da ist.

Zitat:
Zitat von Alfred Weber Beitrag anzeigen
Gruß
Alfred

"jeder Tag ohne lächeln ist ein verlorener Tag"
__________________

ES IST IMMER BESSER, DASS MAN MEHR WEISS, ALS MAN SAGT!
mit freundlichen Grüßen
Werner
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.07.2009, 08:13
rabbit rabbit ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: hagen
Beiträge: 195
Standard

wollte nur mal hören wie es aussieht mit der krankheit weil bei uns in der region alles ruhig scheint.nicht wie man sie bekämpfen kann .die freien rennen wie ich gehört haben extreme probleme mit paramyso
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.07.2009, 08:30
Benutzerbild von Krolock
Krolock Krolock ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2004
Ort: Stetten a.k.M.
Beiträge: 724
Standard

Hallo Sportfreunde,
letzte Woche zeigen bei mir 2 Jungtauben die ersten " Anzeichen " dieser Krankheit. Sie kamen zum Fressen nicht rein, hingen rum, hatten grünen, schleimigen Kot, waren abgemagert , haben aber " nicht " gekotzt. Sofort setzte ich diese 2 Jungen in Einzelbox und der gesamte Bestand bekam das Produkt " Fungi " der Firma Tollisan 2 Tage ins Wasser. Ich empfehle hierzu den Bericht von Johannes Jacobs über die spezielle Form der Jungtierkrankheit-Pilzinfektion. Parallel hierzu leichtes Futter und 6 g Winput pro Taube. Mittlerweile fliegt der gesamte Bestand inkl. dieser 2 Jungtauben wieder 1 Stunde am Haus !!
Gruß Uwe
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jungtierkrankheit Federfuss Züchter-Stammtisch 0 02.08.2003 10:34
Alles Gute zum neuen Jahr! josefh Züchter-Stammtisch 6 11.01.2003 05:55
Jungtierkrankheit herby Züchter-Stammtisch 5 02.12.2002 21:35


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 14:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.