Internet-Taubenschlag Diskussions Forum  

Zurück   Internet-Taubenschlag Diskussions Forum > Diskussionen > Züchter-Stammtisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.11.2006, 16:51
Benutzerbild von 3Farben
3Farben 3Farben ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2005
Ort: Röhrig
Beiträge: 191
Standard Verpaarung roter Brieftauben

Hallo Taubenfreunde,
von einem alten erfahrenen Taubenzüchter habe ich erfahren, dass man rote Brieftauben nicht miteinander verpaaren sollte. Bei meinen braunen Meulemans spielt es sicherlich keine Rolle. Mich interessiert natürlich,wie es sonst mit roten Tauben ist.Welche Erfahrungen gibt es?

Mit freundlichem Gruß
Wilhelm
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.11.2006, 19:55
Pilo Pilo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2003
Ort: Billigheim-Ingenheim
Beiträge: 297
Standard rote Brieftauben

Hallo Sportfreund

ich habe auch rote Brieftauben und verpaare die auch untereinander ich habe noch nichts negatives festgestellt .
ich würde gerne mal wissen warum man rote Brieftauben nicht untereinander verpaaren sollte ??

pilo
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.11.2006, 19:58
Benutzerbild von wulfgeng
wulfgeng wulfgeng ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: Tann(Rhön)
Beiträge: 105
Standard

Hallo Wilhelm,
was ist denn das für ein "Taubenlatein"?
Wenn es so etwas gäbe, würde es für alle Lebewesen gelten.
Ich habe viele rote Tauben, habe noch nichts gemerkt.
Auf was für Eigenschaften oder "Gebrechen" soll sich die Aussage eigentlich beziehen?
Gruß Wulfgeng
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.11.2006, 20:11
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.868
Standard

Hallo Wilhelm,
warum soll man Rote Brieftauben nicht miteinander verpaaren können?
Auch keine 2 Glasaugen oder keine 2 Blauen oder oder.....
Ich glaube nicht, dass das der Leistung schadet. Ich habe mal ein Buch von Kluth gelesen, da ging es auch um das Verpaaren von Glasaugen untereinander. Auch Kluth hätte gerne Glas an Farbauge gepaart. Bei ihm ging es aber leider nicht, da 95% seiner Tauben Glasaugen hatten. Und wer von uns will sich mit ihm messen, gemessen an seinen Erfolgen auf der Reise und auch in der Zucht. Auch wenn sie heute andere Namen haben.
Aber zurück zu denn Roten oder Fahlen. Wenn ich 2 Rote oder Fahle
zusammen Paare, verändert sich allerdings die Farbe ein wenig. Z.B. die Fahle Sorte von G. Prange die ich mir in der letzten Zeit zugelegt habe sind von Haus aus etwas Dunkelfahl mit Tintenflecken (hauptsächlich kommen die erst im 2ten Jahr). Wenn ich sie allerdings in der Farbe Rot an Rot oder Rot an Fahl oder Fahl an Fahl paare, kommen in der Farbe etwas hellere Tauben heraus. Da kommen Silberfahle und helle Rote heraus. Selbst ein Schalie Weibchen aus 2 Roten und Fahlen. Auch werden die Tintenflecke deutlich weniger. Ich glaube 1 bis 2 mal kann man das machen, dann sollte man wieder eine mit kräftiger Pigmentierung daran paaren. Aber eines meine ich festgestellt zu haben, aus Roten oder Fahlen ist irgendwie schwerer zu Züchten. Ich meine es fallen viele Weibchen also auch Blaue und Gehämmerte. Bei weitem fallen nicht soviel Rote oder Fahle wie ich es gerne hätte. Bei der Winterzucht waren fast gar keine dabei, im Frühjahr waren welche dabei und im Sommer sind es viele Rote und Fahle gewesen. Bei den Herbstjungen wieder weniger. Eine Erkärung hierfür habe ich nicht.
Jedenfalls sind das meine Erfahrungen mit Roten und Fahlen. Aber schön anzuschauen sind sie immer.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.11.2006, 21:42
fehlfarben fehlfarben ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2004
Ort: Platten
Beiträge: 331
Standard Verpaarung roter Tauben

Hallo Wilhelm,

kennst du das Buch "Meisterhaft züchten und spielen" von Victor Vansalen?Oder hast du schon mal was von einem Punnett-Quadrat gehört?
Es gibt noch mehr Bücher über Vererbung,aber das von Vansalen ist nicht schlecht und empfehlenswert.
Zuerst eine Differenzierung der Farben:das Meuleman-Rot ist das sogenannte Ziertaubenrot und wird rezessiv vererbt,das heisst,erst wenn 2 Tauben (egal,ob Blau,gehämmert oder oder)mit diesem Gen untereinander gepaart werden,können rote Meulemänner im Verhältnis 3:1 in Bezug auf die Farbe dabei rauskommen.3 Tauben sind also Blau,gehämmert etc. und eine ist rot.Von den 3 Tauben haben aber wiederum 2 das Gen verdeckt in sich,während die 3.ohne dieses Gen ist.
Paarst du einen roten Meulemann an eine blaue,gehämmerte mit dem Gen,so kommen 2 rote und 2 normale raus,die wiederum das Gen in sich haben.Und rot an rot ergibt nur rot.
Das andere Rot ist das Brieftaubenrot und vererbt sich dominant.Dabei ergeben sich 5 verschiedene Möglichkeiten.Hier gibt es auch wieder einen kleinen Unterschied:reinerbig rote und mischerbig rote Vögel.Reinerbig rote erkennt man in der Regel an hellen bzw braunen Zehennägeln und Schnabel.Sie tragen auch keine Tintenflecken.Die mischerbigen Roten haben normalerweise schwarze Tintenflecken,und wenn sie noch so klein sind.Ausserdem ist ihr Schnabel und auch die Zehennägel schwarz und/oder weiß.Bei den Weibchen gilt diese Regel nicht,auch wenn sie (normalerweise braune ) Tintenflecken haben.
Fall 1 :reinerbig roter Vogel ( R R ) x rote Täubin ( R Y ) ergibt 50 %
reinerbig rote Vögel ( R R ) und 50 % rote Weibchen ( R Y )

Fall 2 :reinerbig roter Vogel ( R R ) x blaue,gehämmerte Täubin ( X Y ) ergibt 50 % mischerbige Vögel ( R X ) und 50 % rote Täubinnen ( R Y )

Fall 3 :mischerbig roter Vogel ( R X ) x rote Täubin ( R Y ) ergibt 25 % reinerbig rote Vögel ( R R ); 25 % mischerbig rote Vögel ( R X ); 25 % rote Täubinnen ( R Y ) und 25 % blaue,gehämmerte Täubinnen.

Fall 4 :mischerbig roter Vogel ( R X ) x blaue,gehämmerte Täubin ( X Y ) ergibt 25 % mischerbig rote Vögel ( R X ); 25 % blaue,gehämmerte Vögel ( X X ); 25 % rote Täubinnen ( R Y ) und 25 % blaue,gehämmerte Täubinnen.

Fall 5 :blauer,gehämmerter Vogel ( X X ) x rote Täubin ( R Y ) ergibt 50 % mischerbige Vögel ( R X ) und 50 % blaue,gehämmerte Täubinnen.

Alles klar?
Wenn nicht,dann kannst du dich ja nochmal melden.

Gruß
Helmut
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.11.2006, 21:47
Benutzerbild von wulfgeng
wulfgeng wulfgeng ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: Tann(Rhön)
Beiträge: 105
Standard

Hallo Pfälzer,
hat was mit der Vererbungsleher zu tun. Wenn du Rote oder Fahle mit Tintenfecke hast, sind sie spalterbig. Sie hatten unter ihren Vorfahren schon Blaue oder Schwarze dabei. Also fallen daraus auch wieder ein gewisser Prozentsatz blau. Man kann auch genau sagen, ob Weibchen oder Voge die Farbe haben, steht in vielen Taubenbücher. Hast du unvermischte Rote oder Fahle, dann fallen auch solche.
Gruß
Wulfgeng
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.11.2006, 09:26
Kurpfälzer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Thomas,

wie Du weißt züchten wir unsere rote/fahle Familie seit fast 2 Jahrzehnten.



Zitat:
Zitat von Pfaelzer Beitrag anzeigen
Hallo Wilhelm,
warum soll man Rote Brieftauben nicht miteinander verpaaren können?
Auch keine 2 Glasaugen oder keine 2 Blauen oder oder.....
Ich glaube nicht, dass das der Leistung schadet. Ich habe mal ein Buch von Kluth gelesen, da ging es auch um das Verpaaren von Glasaugen untereinander. Auch Kluth hätte gerne Glas an Farbauge gepaart. Bei ihm ging es aber leider nicht, da 95% seiner Tauben Glasaugen hatten. Und wer von uns will sich mit ihm messen, gemessen an seinen Erfolgen auf der Reise und auch in der Zucht. Auch wenn sie heute andere Namen haben.
Aber zurück zu denn Roten oder Fahlen. Wenn ich 2 Rote oder Fahle
zusammen Paare, verändert sich allerdings die Farbe ein wenig. Z.B. die Fahle Sorte von G. Prange die ich mir in der letzten Zeit zugelegt habe sind von Haus aus etwas Dunkelfahl mit Tintenflecken (hauptsächlich kommen die erst im 2ten Jahr). Wenn ich sie allerdings in der Farbe Rot an Rot oder Rot an Fahl oder Fahl an Fahl paare, kommen in der Farbe etwas hellere Tauben heraus. Da kommen Silberfahle und helle Rote heraus. Selbst ein Schalie Weibchen aus 2 Roten und Fahlen. Auch werden die Tintenflecke deutlich weniger. Ich glaube 1 bis 2 mal kann man das machen, dann sollte man wieder eine mit kräftiger Pigmentierung daran paaren.

Anmerkung:
Bis hierhin stimme ich Dir voll und ganz zu, auch was die Glasaugen betrifft.


Aber eines meine ich festgestellt zu haben, aus Roten oder Fahlen ist irgendwie schwerer zu Züchten. Ich meine es fallen viele Weibchen also auch Blaue und Gehämmerte.

Weibchen sind bei uns stets "Mangelware" auch aus roten/fahlen Päärchen.



Bei weitem fallen nicht soviel Rote oder Fahle wie ich es gerne hätte. Bei der Winterzucht waren fast gar keine dabei, im Frühjahr waren welche dabei und

im Sommer sind es viele Rote und Fahle gewesen.

Anmerkung:
So ist das bei uns auch!!! Ich bin mittlerweile überzeugt davon, daß überhaupt im Sommer wesentlich mehr gute Zuchttauben fallen als sonst im Jahr!!!


Bei den Herbstjungen wieder weniger. Eine Erkärung hierfür habe ich nicht.

Anmerkung:
Erklären kann ich es auch nicht, aber ich beobachte dieses Phänomen seit vielen, vielen Jahren!!!


Jedenfalls sind das meine Erfahrungen mit Roten und Fahlen. Aber schön anzuschauen sind sie immer.
Ich sehe sie auch immer wieder sehr gerne.

Mit Sportsgruß

Friedrich Bänziger
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.11.2006, 14:19
Benutzerbild von 3Farben
3Farben 3Farben ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2005
Ort: Röhrig
Beiträge: 191
Standard

Hallo Taubenfreunde,
Eure Ausführungen sind sehr interessant.So ganz unproblematisch scheint es doch nicht zu sein, wenn man Rote untereinander verpaart.In der Vererbung des Rot gibt es nach den Mendelschen Gesetzen keinen Unterschied zu den anderen Farben, aber in der Intensität. Für mich ergeben sich noch zwei Fragen zu dem Thema.
1.Werden mit der Vererbung rot auch die Leistungsqualitäten vererbt?
2,Verhält sich das mit den Rotschecken ähnlich?
Mit freundlichem Gruß
Wilhelm
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.11.2006, 18:58
Benutzerbild von Filz
Filz Filz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2002
Ort: Bad Vilbel
Beiträge: 842
Standard Verpaaren von Roten Tauben

Hallo Sportfreunde,

auch ich hatte vor Jahren noch keine Ahnung warum manche Sportfreunde (es waren aber immer erfolgreiche) keine Roten untereinander paaren wollten, bis es mir ein Sportfreund mal an einem realen Beispiel verdeutlichte, nachdem in 2 Generationen Rot an Rot verpaart wurde. Die Pigmentierung der Federn läßt erheblich nach, d.h. der Verschleiß und die Festigkeit der Federn ist deutlich zu sehen. Er hat mir eine gehämmerte Taube gegeben und bei aufgezogenen Flügel seine Last gehabt von unten durch den Hinterflügel zu greifen. Bei der Roten war das viel einfacher, die Federn haben einfach nachgegeben, wie soll so eine Taube, hat er dann gesagt, eine Menge Preise fliegen, wenn sie die Federn nicht in der Luft halten. Ich muß sagen und habe das später nachvollzogen, es stimmt.
Man kann deshalb trotzdem rote Tauben auf dem Schlag haben und dabei sind auch gute, nur sollte man sie nicht dauernd untereinander paaren.

Mit Sportsgruß
__________________
Mit Sportsgruß

Roland Filz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.11.2006, 20:42
Benutzerbild von Pfaelzer
Pfaelzer Pfaelzer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2001
Ort: Landau-Land
Beiträge: 4.868
Standard

Hallo Roland,
genau das was ich auch geschrieben habe. Die Pigmentierung und die Spannkraft lässt nach.
__________________
Gut Flug
Pfälzer

Lebenserfahrung ist die Summe zumeist schmerzlicher Lernprozesse.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an
Smileys sind an
[IMG] Code ist an
HTML-Code ist aus

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
reinerbige weiße Brieftauben 3Farben Züchter-Stammtisch 4 26.10.2005 20:49
Weiße Brieftauben zu verkaufen schali Biete/Suche/Tausche 1 24.06.2005 20:27
Schneeweiße Brieftauben Hroharri Züchter-Stammtisch 3 18.08.2004 11:21
Notdienst für verirrte Brieftauben Schlagbetreuer Züchter-Stammtisch 2 02.01.2003 13:54
Kann man Brieftauben nach ihren Augen bewerten? Schlagbetreuer Züchter-Stammtisch 69 23.08.2002 08:03


Alle Zeitangaben in WEZ. Es ist jetzt 19:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.