Hier stellen Spitzenzüchter Ihre Schläge, Leistungen und Stammtauben vor. Diese Rubrik des Internet-Taubenschlags verlinkt, wenn vorhanden, auf die Homepage des Züchters. Dort sind alle detailierten Informationen zum Züchter zu finden.
Viel Spaß beim stöbern.
Wenn auch Sie Ihren Schlag einem internationalen Fachpublikum vorstellen möchten, senden Sie eine Mail an andreas(at)internet-taubenschlag.de.

Hinweis zum Suchtext:

Leerzeichen werden verwendet, um Wörter aufzuteilen. Mit "" kann nach einer ganzen Zeichenfolge gesucht werden.

SG Gerd und Fred Wagner

Kleiner, aber feiner Bestand!

und dennoch konnten wir schon mit dem ein oder anderen Achtungserfolg aufwarten.  So zum Beispiel in 2019:  4x 1e Konkurs, 2. RV-Meister und 2. FG-Meister (Altflug), dabei 9 Tauben unter den Top-10 (2.,2.,3.,4., 5.,5.,7.,7.,10.),

1. RV-Meister und 1. FG-Meister (Jungflug) mit 7 Jungtauben unter den ersten 10 (1.,2.,3.,4.,5.,6.,8.).

Wir züchten derzeit mit 6 Zuchtpaaren, welche bereits zu 80% auf den Topp-Vererber, "unseren Panther", zurückgehen. Seine Kinder fliegen inzwischen 6x den 1e Konkurs und seine Enkel 9x 1e Konkurs gegen bis zu 4502 Tauben.  

Unser Winterbestand umfasst weniger als 50 Tauben. Wir planen mit 32 Reisetauben (16 Paare) und 6 Zuchtpaaren, sowie 3 Ammenpaaren (überwie-gend sind das Spätjunge). Für die Herbstreise züchten wir ca. 42 Jungtauben, von denen rund 30 an den Start gehen.

2019 beschlossen wir 2020 die Reisevereinigung und damit den Regional-verband zu wechseln. Seit 2020 sind wir nun in der RV Zweibrücken und dem RegV 550 heimisch. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, können wir den-noch zufrieden sein. Einige unserer altbewährten Athleten taten sich etwas schwer und konnten leider nicht wie gehofft punkten. Trotzdem ist es uns gelungen mit ein paar sehr guten Platzierungen unter der Top-Ten uns in der neuen Reisevereinigung zu etablieren. Spätestens nachdem letzten Altflug von RUFFEC (660 km), der uns den 1. Konkurs und die Goldmedaille bescherte, sind wir sicher alles richtig gemacht zu haben und denken nun im neuen Umfeld angekommen zu sein.

Die Saison 2021 begann mit einem topp Ergebnis, von 28 Tauben kommen 27 in die Preise. Das bescherte uns mit durchschnittlich fast 76,735 Aspunkten den 1. Platz der Deutschen Monatsmeisterschaft Mai 2021 Brieftaubensport international. Die weiteren Ergebnisse gaben Anlass für große Hoffnungen, aber am Wochenende 5. Juni kam es anders als wir uns hätten träumen lassen, eine echte Katastrophe. Wie auch bei anderen Züchtern verloren wir die Hälfte unserer Hoffnungsträger. Auch der Gewinn der Sportuhr konnte über die Verluste nicht hinwegtrösten. Somit war die Alttiersaison 2021 für uns gelaufen, diesen Verlust konnten wir mit unserem kleinen Bestand nicht auffangen.

Den Jungflug 2021 begannen wir mit 27 Jungtauben. Auf den Vorflügen zeigten unsere jungen Athleten bereits, dass sie gut vorbereitet waren. Wir starteten nach einem mageren 1. Preisflug in eine für uns sehr erfolgreiche Saison, die uns drei auf einander folgende Wochenende super Ergebnisse bescherte. Den

6. Flug krönten unsere Helden ihre bis dahin hervorragende Leistung durch die ersten drei Konkurse in der Fluggemeinschaft, im Regionalverband beginnen wir mit dem 2. Konkurs. Bei der VB-Jungmeisterschaft des Regionalverbandes belegen wir den 1. Platz und in der Deutschen VB-Jungmeisterschaft liegen wir (Stand 12.10.2021) auf dem 33. Platz.

Auch in 2022 bleibt unser Motto: „Kleiner aber feiner Bestand“.

Alles weitere auf der Homepage

Taubenschlag präsentieren

Wenn Sie auch Ihren Schlag im Internet-Taubenschlag präsentieren möchten, senden Sie eine Anfrage.

Anfrage senden